Nach Wallraff-Recherche: Jufa-Hotelgruppe zeigt sich bestürzt

| Hotellerie Hotellerie

Das Zeit ist Geld ist – bekamen die „Team Wallraff“-Reporter bei ihren neuesten Einsätzen am eigenen Leib zu spüren. RTL berichtete in seinem Investigativ -Format über die Reinigungsbranche. Das „Team Wallraff“ nahm auch das Jufa-Hotel in Hamburg unter die Lupe. (Tageskarte berichtete) Die Hotelgruppe zeigt sich jetzt bestürzt über das Ergebnis der Reportage.

Bis zur schriftlichen Kontaktaufnahme seitens RTL vor Ausstrahlung der Sendung seien weder dem Hotelmanagement des Jufa Hotels Hamburg Hafencity noch der Unternehmenszentrale in Graz die aufgezeigten Missstände bei der beauftragten Reinigungsfirma "Astrein Exzellent" bekannt gewesen.

"Die Überprüfung der Nichteinhaltung unserer Standards und Ableitung von Maßnahmen wurde unverzüglich in die Wege geleitet. Auch wenn Verfehlungen von Astrein Exzellent nicht Verfehlungen von Jufa sind, übernehmen wir Verantwortung, um die Missstände vorbehaltlos aufzuräumen und für die Zukunft auszuschließen", teilt das Unternehmen in einer Stellungnahme mit.

Das Hamburger Hotel sei das einzige des 65 Hotels, das dauerhaft ein Dienstleistungsunternehmen mit dem Housekeeping beauftragt hat. Dies sei aufgrund der angespannten Arbeitsmarktsituation in Hamburg bisher nicht anders möglich gewesen. Nun werde dort "mit maximaler Anstrengung" der Teamaufbau im Housekeeping neu gestartet. "Eine außerordentliche Kündigung der Zusammenarbeit mit Astrein Exzellent behalten wir uns bis zur abschließenden Prüfung durch unsere Rechtsabteilung vor", heißt es weiter in der Stellungnahme.

Zu dem Vorwurf, dass der Mindestlohn nicht eingehalten werde, sagt Jufa: "Unfaire Lohnabrechnung für 4,75 Euro pro Zimmer, unrealistische Zeitanforderungen, Lohnabzug, Nicht-Einhaltung von Arbeits- beziehungsweise Erholungszeiten und Ruhetagen oder vermehrt körperliche Beschwerden durch zu hohe Arbeitslast sind weder rechtmäßig noch entsprechen sie unseren Verträgen mit Astrein Exzellent."  Darin seien verbindlich faire Arbeitsbedingungen zwischen den Unternehmen geregelt. Die an Astrein Exzellent geleisteten Zahlungen wären laut Jufa auch für eine überdurchschnittliche Entlohnung der Arbeitskräfte mehr als ausreichend gewesen.

Auch auf das im RTL-Beitrag dokumentierte Verhalten des Housekeeping-Managers – er hat Strafzahlungen für etwaige Beschädigungen der Tapeten angedroht – habe das Hotelunternehmen reagiert und sein Arbeitsprofil angepasst, sodass es keine direkte oder weisungsbefugte Kommunikation mehr zu Reinigungskräften gibt. "Wir bedauern sehr, dass ein Mitarbeitender der Jufa-Gruppe ohne unser Wissen und unsere Autorisierung die in der Reportage deutlich gewordenen unzumutbaren Aussagen getroffen sowie Drohungen ausgesprochen hat", so Jufa. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Hotelverband Deutschland schreibt seit 2016 jährlich Branchenawards für Start-ups und die „Produktinnovation des Jahres“ der Preferred Partner des Hotelverbandes aus. Nun stehen die Finalisten fest.

Das zweite Haus in Tirol, das erste in Osttirol. Ende April eröffnete harry’s home hotels & apartments im österreichischen Lienz seinen insgesamt 15. Standort. Neben E-Bike-Verleih, Rad- und Skikeller punktet das Hotel mit kleinem Wellnessbereich und Spielzimmer.

Die Aspire Hotel Gruppe gibt den Start des Betriebs des Aspire Frankfurt Airport Rüsselsheim bekannt. Das Hotel wird nun renoviert und im Sommer 2025 als neues Ramada Encore by Wyndham wiedereröffnet.

Dass das Luxushotel Regent am Berliner Gendarmenmarkt zum Jahresende schließt, ging in der letzten Woche durch die Branche. Jetzt hat sich US-Finanzinvestor Blackstone, dem die Immobilie gehört, geäußert, demnach könnte die Herberge ein Hotel bleiben.

Pressemitteilung

Tag für Tag tragen Revenue Manager die Verantwortung, die Einnahmen eines Hotels zu maximieren, indem sie Verkaufskanäle selektieren und Preise gemäß der Marktnachfrage anpassen. Ihre tiefgreifende Einbindung in die Verkaufsprozesse eines Hotels erfordert eine feste Vertrauensbasis, um ihre Aufgaben effektiv zu erfüllen. Eine solide Strategie, gestützt auf Daten und klar kommuniziert an das Management, ist entscheidend, um dieses Vertrauen zu festigen.

Im Mai feierten die Ahorn Hotels & Resorts ihr 20-jähriges Jubiläum mit einer festlichen Gala im Ahorn Panorama Hotel Oberhof. Die Veranstaltung zog über 400 geladene Gäste, darunter langjährige Partner, Sportler, Vertreter aus der Politik und Tourismusbranche sowie bekannte Persönlichkeiten an.

Die Mandarin Oriental Hotelgruppe plant ein außergewöhnliches Luxushotel im Zentrum Roms. Die Eröffnung ist für 2026 geplant. Damit wird das Portfolio der Gruppe in Italien auf fünf Häuser anwachsen.

IHG Hotels & Resorts verkündet Wachstum im europäischen Segment der gehobenen Langzeitunterkünfte mit der Unterzeichnung der Staybridge Suites Budapest - Parkside, Staybridge Suites Antwerpen und Staybridge Suites Belfast.

Mark S. Hoplamazian, CEO und Geschäftsführer von Hyatt: „Das neue Jahr hat großartig begonnen: Die Gesamterträge erreichten im ersten Quartal 2024 einen Rekord von 262 Millionen US-Dollar. Unsere Pipeline erreichte ebenfalls einen neuen Rekord."

Blankenhain in Thüringen freut sich auf die Fußball-EM. Am kommenden Sonntag schlägt das DFB-Team ein fünftägiges Trainingslager im Golfresort Weimarer Land auf, bevor Mitfavorit England am 10. Juni dort sein EM-Quartier bezieht.