Navigare NSBhotel unter neuer Flagge: Rittmeyers Restaurant No4 zieht auf Campus

| Hotellerie Hotellerie

Nach dem Lockdown will das Navigare Hotel in Buxtehude unter neuem Eigentümer wieder Fahrt aufnehmen. Die 25-köpfige Crew des 4-Sterne-Hotels bleibt geschlossen mit an Bord. Die Leitung hat weiterhin Hoteldirektor Raimund Schied, der in Zukunft auch als Geschäftsführer agiert. 

Die neuen Eigentümer sind bekannte Gesichter aus der Region: Helmut Ponath als Gründer der Reederei NSB war bereits zuvor Initiator und Anteilseigner des Navigare Hotel. Neu dabei ist nun Digitalunternehmer Michael Zillmer, der im Kreis Stade aufgewachsen ist. 

Geplant sind Investitionen in die Renovierung des Hotels und eine Änderung des gastronomischen Konzeptes zu einer unkomplizierten, modernen Küche mit regionaler Ausrichtung. Sternekoch Jens Rittmeyer zieht mit seinem Restaurant Rittmeyers No4 in unmittelbare Nähe auf den NSB-Campus. Dort wird er das Gourmetkonzept eigenständig fortführen, bleibt dem Navigare Hotel jedoch partnerschaftlich für Kooperationen verbunden. 

Das Navigare Hotel wird sich stärker auf Privatreisende ausrichten, da die Nachfrage in diesem Segment mit dem Trendthema Urlaub in Deutschland nicht erst seit der Corona-Pandemie kontinuierlich steigt, dabei jedoch Business- und Tagungsgäste nicht vernachlässigen. Der Eigentümerwechsel wird im März wirksam, die neue Gesellschaft firmiert als Hotel Navigare GmbH & Co. KG. Die Verkaufssumme wurde nicht kommuniziert.

„Wir übergeben das Navigare NSBhotel in kompetente Hände und erhalten zugleich einen Neuzugang auf unserem NSB-Campus. Jens Rittmeyer bereichert als fünfter Gewerbemieter das Campuskonzept auf dem NSB-Gelände. Nun haben wir auch abends Aktion und Leben auf dem Gelände, das wir hoffentlich bald wieder genießen dürfen“, sagt Markus Thewes, Chief Commercial Officer der NSB GROUP. 

Auf dem Campus haben neben den Unternehmen der NSB GROUP bereits vier weitere Firmen ihren Standort: Crane Payment Innovations, Klaus Böcker, COE Shipping und Koschare Consulting. Helmut Ponath als neuer und zugleich alter Eigentümer sieht ebenso wie Neu-Eigentümer Michael Zillmer dem Projekt sehr positiv entgegen. So schildert der Digitalunternehmer Zillmer seine Motivation mit der Verbundenheit zur Region: „Mir geht es darum, meine Heimat weiter zu stärken und ein hervorragendes Hotel zu erhalten. Diese attraktive Region mit dem wunderschönen Buxtehude und dem malerischen Alten Land ist einfach perfekt für private Gäste, besonders Familien, Radfahrer und Entdecker. Und ich freue mich schon auf einen Ort, wo ich mit meiner Familie und Freunden gerne Gast bin.“

Raimund Schied freut sich mit seinem Team bereits auf die Wiedereröffnung des Navigare Hotel: „Wir alle fiebern dem Ende des Lockdowns entgegen, um dann nach den langen Monaten ohne Gäste endlich wieder als Gastgeber da sein zu können. Der Frühling mit der anstehenden Obstblüte ist ideal für uns und die Region für einen Neustart. Zudem kommt uns der Trend zu Urlaub in Deutschland und vor der eigenen Haustür sehr entgegen. Wir merken bereits das große Interesse aus unserer Nachbarmetropole Hamburg.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Donington Hall: Luxushotel mit Edel-Garage für Schrauber

Im ehemaligen Firmensitz des traditionsreichen Motorradherstellers Norton wird künftig ein Luxus-Hotel einziehen. Außerdem will der neue Eigentümer MSV, der auch die nahegelegene Rennstrecke betreibt, eine Edel-Werkstatt im alten Norton-Werk unterbringen.

Logis-Gäste wollen mehrmals verreisen

Die Logis Hotels haben die Abonnenten des eigenen Newsletters zu ihren Reiseplänen für dieses Jahr befragt. Rund drei Viertel der Befragten plant mehrere Reisen, fast jeder Zweite will mindesten neun Tagen am Stück verreisen.

Essential by Dorint expandiert in der Schweiz

„Essential by Dorint“ expandiert in die Schweiz. Mit dem Bau des Hotels in Interlaken mit 94 Zimmern wurde kürzlich begonnen. Die Eröffnung ist für Anfang 2024 geplant. Das Hotelprojekt wurde zusammen mit dem in Basel ansässigen Immobilienentwickler Varem konzipiert. 

Koncept Hotels mit neuem Hotel in Tübingen 

Die Koncept Hotels erschließen mit ihrem jüngsten Hotelprojekt Tübingen. Neben Köln, Siegburg, Bern und Wien wird die Stadt der fünfte Standort des Unternehmens. Das Hotel "Neue Horizonte" entsteht derzeit am Wissenschafts- und Technologiepark Tübingen.

Azubis im Louis C. Jacob entwickeln kulinarisches Mitnehm-Angebot

Die Auszubildenden im Hamburger Louis C. Jacob haben alle Hände voll zu tun - obwohl das Hotel nicht geöffnet hat. Sie haben ein Angebot entwickelt, mit dem das Küchen-Team die Zeit bis zum Ende des Lockdowns überbrücken kann.

Bürgerentscheid stoppt Hotelneubau auf Fehmarn

Eine Mehrheit der Bürger auf der Ostseeinsel Fehmarn hat sich gegen einen Hotelneubau in Meeschendorf auf Fehmarn ausgesprochen. Bei einem Bürgerentscheid am Sonntag hätten mehr als 54 Prozent der Teilnehmer gegen das Bauvorhaben gestimmt, teilte die Stadt Fehmarn mit.

Vju Rügen: Hotel Hanseatic mit neuem Namen und Konzept

Frisch renoviert, mit neuem Namen und Konzept präsentieren die arcona Hotels & Resorts​​​​​​​ das neue Vju Hotel, früher Hotel Hanseatic auf Rügen. Die wechselvolle Geschichte des Haupthauses im Seebad Göhren geht bis in das Jahr 1882 zurück.

Beste Familienhotels: Gewinnervideo zum Family Cup 2020

Vor einigen Wochen zeichnete meintophotel.de die besten Familienhotels im deutschsprachigen Raum mit dem Family Cup 2020 aus. Inzwischen halten die Gewinner ihre Trophäen in den Händen. Die Freude über den Award wurde nun in einem emotionalen Film festgehalten.

Hyatt: Unbound Collection expandiert in China

Hyatt hat die Eröffnung eines neuen Hotels der Unbound Collection in China bekanntgegeben. Für die Marke ist das "Commune by the Great Wall" bereits das sechste Haus im Land. Das Hotel mit 176 Zimmern liegt am Fuße des Shuiguan-Gebirges.

Starnberger See: Augustiner Brauerei übernimmt Hotel „Schloss Berg“

Die Münchener Augustiner Brauerei übernimmt eine weitere Gaststätte am Starnberger See und ist in Zukunft Pächter des ehemaligen Hotels „Schloss Berg“. Das Objekt soll in den nächsten Monaten aufwendig saniert werden und als „Strandhotel Berg“ neu eröffnen.