Neue Hotels auf den Malediven

| Hotellerie Hotellerie

Mit einer unvergleichlichen Natur und über 150 hochkarätigen Resorts sind die Malediven als luxuriöses Reiseziel auf der ganzen Welt bekannt. In den nächsten Monaten wird das Hotelportfolio der Malediven erneut erweitert.

The Chedi Kudavillingili

Bereits Ende 2020 soll das The Chedi Kudavillingili erste Gäste willkommen heißen. Das Hotel von GHM Hotels & Resorts befindet sich im Nord-Malé-Atoll und ist in 30 Minuten mit dem Speed-Boat von Malé Airport aus zu erreichen. Das The Chedi Kudavillingili bietet 99 Villen, darunter 36 Wasservillen. Spa-Liebhaber kommen in einem der acht über dem Wasser gelegenen Behandlungsräume auf ihre Kosten. Das Freizeitangebot auf der Insel reicht von Plätzen für verschiedene Sportarten bis hin zum Surfen und einer Vielzahl von Aktivitäten auf und unter Wasser.


Siyam World

Im Noonu-Atoll wird in wenigen Wochen das Siyam World Resort eröffnen. Gäste können dieses durch einen 45-minütigen Flug mit dem Wasserflugzeug vom internationalen Flughafen in Malé aus erreichen. Das Resort gehört zu dem größten seiner Art auf den Malediven und bietet insgesamt 12 verschiedene Villen-Kategorien. Davon verfügen die meisten über private Pools und einige sogar über Rutschen, über die man direkt in den Indischen Ozean rutschen kann. Insgesamt umfasst das Siyam World 11 Restaurants und Bars – von indischen Fine Dining über Sushi und veganer Küche bis zu einem Grillrestaurant.


Patina Maldives, Fari Islands

Mit Patina Hotels & Resorts führt die Capella Hotel Group eine neue Lifestyle-Marke ein, welche 2021 auf den Malediven debütiert. Das Patina Maldives, welches zum neuen Projekt Fari Islands gehört, befindet sich im Nord-Malé-Atoll und ist durch eine 50-minütige Speed-Boat Fahrt erreichbar. Gäste können sich auf 90 Beach- bzw. Wasservillen sowie 20 Fari-Studios freuen. Zudem sollen sie die Wahl zwischen Privatsphäre und Erholung sowie einem lebendigen sozialen Gemeinschaftsraum haben. Letzterer wird in der Fari Marina angeboten, welche unter anderem einen Beach Club, verschiedene Boutiquen und weitere Restaurants umfasst.


Capella Maldives, Fari Islands

Die Hotelgruppe Capella Hotels & Resorts debütiert 2021 ebenfalls auf den Malediven. Das Capella Maldives ist mit seinen 57 Villen wie das Patina Maldives Teil des Fari Islands Projektes. Sämtliche Villen, egal ob am Strand oder Überwasser, werden über einen privaten Pool verfügen. Ein Fokus des neuen Capella Maldives Resorts werden kulinarische Höhepunkte wie eine japanische Omakase Bar oder ein amerikanisches Steakhouse mit Weinen aus Kalifornien sein.


The Ritz-Carlton Maldives, Fari Islands

Mit dem The Ritz-Carlton Maldives, Fari Islands eröffnet voraussichtlich im Mai 2021 das sechste Hotel aus dem Markenportfolio von Marriott International auf den Malediven. Das Resort ist ebenfalls Teil des Fari Islands Projektes im Nord-Malé-Atoll und ist somit binnen 50 Minuten mit dem Boot ab dem Malé International Airport aus zu erreichen. Das The Ritz-Carlton Maldives, Fari Islands wird 100 Strand- und Wasservillen umfassen, welche alle über private Infinity-Pools, Sonnendecks und ein bis drei Schlafzimmer verfügen. Bereits die Standard-Kategorie, die Ocean Pool Villen, locken mit einer Wohnfläche von 150 Quadratmetern.

Das weltweit erste Loyalitätsprogramm eines Landes

Als erstes Land der Welt haben die Malediven mit „Maldives Border Miles“ ein Loyalitätsprogramm eingeführt, welches Reisen auf die Inselnation entsprechend honoriert. Ab dem 1. Dezember 2020 können sich Reisende für das Programm registrieren und im Rahmen ihrer Aufenthalte auf den Malediven Punkte sammeln. Je mehr Punkte gesammelt werden, desto höher ist der „Maldives Border Miles“ Status, der erreicht werden kann. Jeder Status bietet verschiedene exklusive Vorteile und Services, deren Wert sich je nach Status steigert. Updates des Programms werden online veröffentlicht.

Die Malediven sind für internationale Touristen geöffnet

Reisende auf die Malediven erhalten ein kostenfreies 30-tägiges Visum für das Land. Für die Einreise ist ein negatives COVID-19 Testergebnis notwendig, welches nicht älter als 96 Stunden ist. 24 Stunden vor der Einreise muss zudem eine Gesundheitserklärung online eingereicht werden. Reisende werden bei Ankunft auf den Malediven nicht unter Quarantäne gestellt. Sollten Passagiere jedoch Symptome aufweisen, wird ein PCR-Test vorgenommen, dessen Kosten selbst zu tragen sind. Zudem ermutigen die lokalen Behörden Reisende dazu, bei der Einreise die App „TraceEkee“ auf ihrem Smartphone zu installieren. Die Apps stehen sowohl bei Google Play, als auch im AppStore zum Download zur Verfügung.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Luxus in Montenegro: One&Only eröffnet erstes Resort in Europa

Die Luxushotelkette One&Only eröffnet ihr Hotel Portonovi an der Adriaküste in Montenegro. Das Fünf-Sterne-Luxusresort in der Bucht von Kontor wird somit das erste Hotel des Unternehmens in Europa sein. Eigentlich sollte das Hotel bereits im März 2020 eröffnet werden.

Virtuelle Fashion-Show im Adlon: Hotel wird wieder Bühne für Designerin Anja Gockel 

Am 19. Januar präsentiert Anja Gockel ihre neue Winterkollektion 2021/2022 „Embraceland“ im Hotel Adlon Kempinski Berlin. Allerdings unter neuen Maßgaben: Statt Show mit anwesendem Publikum wird die diesjährige Präsentation virtuell im Livestream gezeigt. 

InterContinental Davos: "Goldenes Ei" wegen Corona bis auf Weiteres geschlossen 

Eines der bekanntesten Hotels der Schweiz, das InterContinental Davos, ist seit dieser Woche wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Wann es wieder öffnet, ist bislang unklar. Ein Grund für die vorübergehende Schließung ist die Absage des diesjährigen Weltwirtschaftsforums in Davos.

ÖHV: "Hotels öffnen oder Umsatzersatz"

Hotels in Österreich seien sichere Aufenthaltsorte – es gebe keinen Grund, sie geschlossen zu halten, so die Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV). Sie bräuchten aber einen Plan B für etwaige weitere Lockdowns.

Motel One-Chef Dieter Müller bezeichnet Corona-Hilfen als Witz und Wettbewerbsverzerrung

Motel One-Chef Dieter Müller ist enttäuscht von den Novemberhilfen. «Wir haben bislang 50.000 Euro als Abschlagszahlung erhalten. Für die gesamte Gruppe mit 75 Hotels. Das ist ein Witz», sagte Müller. Alexander Fitz, CEO der deutschen H-Hotels, spricht von totalem Versagen an allen Stellen und der «Novemberlüge».

Staatsanwaltschaft klagt Dorint-Chef Dirk Iserlohe wegen mutmaßlicher Untreue an

Dorint-Aufsichtsratschef Dirk Iserlohe ist ins Visier der Staatsanwaltschaft Köln wegen mutmaßlicher Untreue geraten. Bei den Ermittlungen geht es Medienberichten zufolge um mögliche Unregelmäßigkeiten bei einem Immobilienfonds, der von Iserlohe vertreten wurde. 

Unternehmensrettung 4.0: Neue Möglichkeiten für die Restrukturierung von Hotels und Gastronomie

Viele Monate ohne Umsätze bringen selbst die gesündesten Unternehmen in eine ernsthaft bedrohliche Lage. Heute erlaubt das Sanierungs- und Insolvenzrecht unternehmerisches Durchstarten nach der Pandemie zu ermöglichen. Ein Webinar zeigt auf, welche neuen Möglichkeiten zur Restrukturierung von Hotels und Gastronomie es gibt.

Staatsanwaltschaft klagt Dorint-Chef Dirk Iserlohe an

Dorint-Aufsichtsratschef Dirk Iserlohe ist ins Visier der Staatsanwaltschaft Köln wegen mutmaßlicher Untreue geraten. Bei den Ermittlungen geht es Medienberichten zufolge um mögliche Unregelmäßigkeiten bei einem Immobilienfonds, der von Iserlohe vertreten wurde. 

Neues Falkensteiner Hotel Kronplatz eröffnet am 22. Januar

Mit einem neuen Fünf-Sterne-Haus in Südtirol kehren die Falkensteiner Hotels & Residences zu ihren Wurzeln zurück. Ab 22. Januar begrüßt das ganzjährig geöffnete Falkensteiner Hotel Kronplatz seine Gäste in unmittelbarer Nähe zur gleichnamigen Talstation.

Büros statt Betten? Gerüchte um das „Hotel de Rome“ in Berlin

Wird aus dem edlen Fünf-Sterne-Hotel „Hotel de Rome“ in Berlin bald ein Bürogebäude? Wenn man Gerüchten Glauben schenken will, könnte diese Vorstellung bald wahr werden. Der General-Manager dementierte jedoch die Gerüchte und beschwichtigt.