Neue Kunstwerke unter Wasser im Fairmont Maldives Sirru Fen Fushi

| Hotellerie Hotellerie

Ein 100 Meter langer Unterwassersteg führt direkt vom Sandstrand des Fairmont Maldives Sirru Fen Fushi in den Indischen Ozean. Am Ende des Stegs angelangt, erwartet Gäste eine Stahlkonstruktion: das erste und einzige Korallenregenerationsprojekt in Form einer Unterwasserkunstinstallation. Nun hat das Resort eine Reihe neuer Skulpturen des Künstlers und Meeresbiologen Jason deCaires Taylor im Coralarium, wie die Skulptur bezeichnet wird, vorgestellt.

Das Fairmont Maldives Sirru Fen Fushi liegt in der größten Lagune der Malediven, und beherbergt eine Fülle an Meereslebewesen. Mantarochen, Wasserschildkröten, Delfine und über 250 tropische Fischarten sind hier zu Hause. Gemeinsam mit einem Meeresbiologen oder während der allabendlichen Schnorcheltour können Urlauber die Unterwasserwelt, die sich rund um die Skulpturen angesiedelt hat, schnorchelnd oder tauchend entdecken.
 

Jason de Caires Taylor ist nicht nur Künstler, sondern auch einer der berühmtesten Unterwasser-Naturforscher der Welt. Seine Kunstwerke werden zu einem Bestandteil des lokalen Ökosystems, so auch das Coralarium. Die Stahlkonstruktion, die 2018 installiert wurde (Tageskarte berichtete), bietet heute Hartkorallen, Schwämmen und Tausenden von Schwarmfischen ein Zuhause. Inspiriert von der natürlichen Schönheit des Korallenriffs bilden die Skulpturen ein künstliches Riff, das darauf abzielt, das Bewusstsein der Gäste für das bedrohte Ökosystem Malediven zu schärfen und gleichzeitig neuen Lebensraum für Meeresbewohner zu schaffen.

Taylors Kunstwerke sind alle aus einem ungiftigen, pH-neutralen und meerwasserbeständigen Material. Jede der bis zu 5 Meter hohen Skulpturen besteht aus mehr als 500 künstlichen Seesternen, die speziell dafür entwickelt wurden, eine Vielzahl von Fischen und Krustentieren anzulocken – so bleiben an der rauen Oberfläche Algen und weitere Partikel haften, die Korallenlarven anziehen, dunkle Ecken und Höhlen bieten zudem Fischen und Schalentieren das ideale Versteck.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Nordkorea in Berlin-Mitte: Hostel auf Gelände der Botschaft der Diktatur muss schließen

Das Hostels auf dem Gelände der nordkoreanischen Botschaft in Berlin-Mitte muss schließen. Das Berliner Verwaltungsgericht wies am Dienstag eine Klage der Betreiber ab. Das Bezirksamt setzt nun erfolgreich UN-Sanktionen um. Doch die Betreiber beharren auf ihrem Geschäft.

Booking.com mit Förderung von 2,6 Millionen Euro für nachhaltige Unterkünfte

Booking.com hat den Start des Bewerbungszeitraums für sein „Booking Booster Programm 2020“ bekanntgegeben, um damit Lösungskonzepte für nachhaltiges Reisen zu unterstützen. Die vierte Auflage des Programms bezieht sich ausschließlich auf das Thema nachhaltige Unterkünfte.

Halbersbacher Privathotels übernehmen Waldhotel Tannenhäuschen

Das Waldhotel Tannenhäuschen im nordrhein-westfälischen Wesel wird künftig von den Halbersbacher Privathotels​​​​​​​ betrieben. Bislang tat dies die Eigentümerfamilie, die sich nun jedoch aus dem aktiven Hotelbetrieb zurückziehen will.

Mandarin Oriental kocht mit Nobuyuki (Nobu) Matsuhisa

Der japanische Starkoch und Gastronom Nobuyuki (Nobu) Matsuhisa ist auch in diesem Jahr wieder zu Gast in seinem Restaurant im Mandarin Oriental, Munich. Das nach ihm benannte Matsuhisa Munich ist sein bisher einziges Restaurant in Deutschland und vereint japanische Gerichte mit peruanischen Zutaten.

Marriott International bringt Sheraton und Marriott am Flughafen Frankfurt zusammen

Marriott International stellt ein Projekt am Flughafen Frankfurt vor und führt erstmals zwei seiner Marken an einer Adresse zusammen: Neben der Vereinbarung, das bestehende Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center zu modernisieren, erfolgt auch die Einführung der Marke Marriott am Standort.

The Circus investiert und gewinnt Felix Mielke für gastronomisches Konzept

Aus einem kleinen Hostel, mit dem Andreas Becker vor über 20 Jahren in Berlin begann, ist mittlerweile eine bekannte Marke geworden – mit einem Hostel, einem Boutique-Hotel und einem Apartmenthaus. Nun geht das Team einen Schritt weiter und startet im Sommer eine umfassende Renovierung des Hauses.

Hilton mit Rekordwachstum im Jubiläumsjahr 2019

Hilton meldete, dass das Unternehmen im hundertsten Jahr seines Bestehens ein rekordverdächtiges Wachstum erzielt habe. Die Hotelmarken des Konzerns eröffneten mehr als ein Hotel pro Tag und verweisen nun auf 6.110 Hotels in 119 Ländern.

Streit um Hostel auf nordkoreanischem Boden in Berlin vor Gericht

Ein langjähriger Streit um ein Hostel auf dem Gelände der nordkoreanischen Botschaft in Berlin-Mitte beschäftigt am Dienstag das Verwaltungsgericht Berlin. Es geht um die Frage, ob die Stadt im Zusammenhang mit UN-Sanktionen gegen Nordkorea das City Hostel Berlin verbieten darf.

„So geht Hotel heute“: Live Podcast-Show bei der Gastro Vision

Progros & Friends​​​​​​​ präsentieren auf der Gastro Vision in Hamburg vom 13. bis 17. März 2020 erneut den Thinktank „Out of the Box“. Der Höhepunkt dieses Jahr: Täglich um 19 Uhr diskutieren in der neuen Live Podcast-Show „So geht Hotel heute“ Experten aus Hotellerie und Gastronomie über die Themen der Branche.

Premier Inn mit erstem Hotel in Saarbrücken

Premier Inn hat sich einen ersten Hotelstandort im Saarland gesichert: In der Hafenstraße in der Saabrückener Innenstadt entsteht ein achtstöckiges Gebäude mit rund 175 Zimmern. Die Eröffnung ist im Frühjahr 2022 geplant. Premier Inn hat einen 20-jährigen Mietvertrag unterschrieben.