Neue Mitglieder bei Relais & Châteaux

| Hotellerie Hotellerie

Relais & Châteaux hat sei Ende August sieben neue Mitglieder hinzugewonnen. Darunter Objekte in Italien, Portugal, Frankreich, auf den Bahamas und in Japan. Jedes einzelne sei ein Unikat und überzeuge durch seine Lage, individuelle Geschichte, Architektur und dem Talent seiner Köche, so die Vereinigung. 

Il San Corrado di Noto, Noto, Sizilien, Italien (Eröffnung im Februar 2021)

In Noto, einem Barockstädtchen auf Sizilien und Mitglied des UNESCO Weltkulturerbes, eröffnet bald das Il Santo Corrado di Nato. Das Resort mit seinen Villen und Suiten erstreckt sich in einem Park mit Obstbäumen, die so typisch für die Insel sind. Der mit zwei Michelin-Sternen dekorierte Chefkoch bietet Interpretationen der regionalen Küche. 

Herdade da Malhadinha Nova, Albernoa, Alentejo, Portugal

Im Herzen des Alentejo findet sich Herdade da Malhadinha Nova, ein Familiengut, umgeben von 450 Hektar Land. Allein 80 Hektar davon sind Bio-Weinbergen gewidmet. Das Anwesen mit seinen Gästezimmern und Suiten verbinde Design und Eleganz mit ländlichem Komfort, erklärte Relais & Châteaux. Ein Pool mit Panoramablick, ein Spa und ein Gourmetrestaurant kommen auch noch hinzu. 

Domaine de Rymska, Saint-Jean-de-Trézy, Bourgogne-Franche-Comté, Frankreich

Das Bauernhaus, gebaut aus lokalen Materialien, liegt auf einem 80 Hektar großen Grundstück inmitten einer hügeligen Landschaft voller Seen, Wiesen und Wälder. In den Gästezimmern und Suiten verbinde sich laut Relais & Châteaux pastoraler Charme mit modernem Komfort. Der Küchenchef verwendet Zutaten, die direkt auf dem Bauernhof angebaut werden.

Restaurant David Toutain Paris, Île-de-France, Frankreich

In diesem Restaurant erweckt Zwei-Sterne-Chef David Toutain seine Träume zum Leben. Seine Küche spiegele seine normannische Seele und erinnere an den Bauernhof seiner Kindheit. Die Farben und Aromen seiner Gerichte spielen mit seinen Erfahrungen und den Erinnerungen seiner Jugend. Er verbindet lokale Zutaten mit einer beeindruckenden Weinselektion.

La Villa Grand Voile, La Rochelle, Nouvelle-Aquitaine, Frankreich

Das La Villa Grand Voile, eine ehemalige Reedereiresidenz aus dem Jahre 1715, liegt in einer Seitenstraße nur wenige Schritte vom Treiben des Alten Hafens entfernt. Hier erfüllen sich Küchenchef Christopher Coutanceau und Maître de Maison, Nicolas Brossard – beide schon zuvor Mitglieder bei Relais & Châteaux – ihren neuesten Traum. Der Innenhof des Anwesens gleicht einem botanischen Garten. Geboten sind ein Swimmingpool und elf Zimmer und Suiten im maritimen Dekor. Das Anwesen ist zudem die Kulisse für den mit drei Michelin-Sternen gekrönten Chefkoch.

Tiamo, Andros Island, Bahamas

Sandstrände, Palmenhaine und umspült von Wellen die Villen für die Gäste. Die Unterkünfte sind ökologisch gestaltet – verwendet wurden lokales Kiefernholz und Stroh für die Dächer. Das Resort bietet zudem Entdeckungen in der Umgebung wie Angeln oder ein Tauchabenteuer. So lässt sich beispielsweise das drittgrößte Korallenriff der Welt entdecken. Kulinarisch bietet sich den Gästen eine Komposition aus lokaler Küche mit französischem Einfluss.

L’Effervescence, Tokio, Japan

In einer kleinen Straße mitten in Tokio harmoniert das strenge Design des Restaurants mit dem Blick auf den Japanischen Garten im Innenhof. Die Küche des mit zwei Michelin-Sternen dekorierten Küchenchefs Shinobu Namae ist akribisch und das Ergebnis eine ethische wie philosophische Reflexion. Er kombiniert lokale Zutaten des Archipels mit französischer Zubereitungstechnik, mit dem Ziel, die Umwelt und die natürlichen Ressourcen zu schützen und gegen die Umweltverschmutzung zu kämpfen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

IntercityHotel expandiert weiter in den Niederlanden: Das IntercityHotel Leiden ist eröffnet. Das urbane Design mit Motiven aus der Stadt sowie Details aus der Region lassen Gäste in die lokale Kultur eintauchen.  

Das Dorint Hotel Würzburg wurde seit Anfang 2023 komplett revitalisiert. Nun wurde das Hotel in Anwesenheit von Joey Kelly, Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Kunden und Stammgästen offiziell wiedereröffnet.

Der Digital Markets Act zwingt Booking.com zur Abschaffung von engen und weiten Bestpreisklauseln in seinen Hotelverträgen im Europäischen Wirtschaftsraum. Der Gatekeeper kommt dieser Verpflichtung nun nach und informierte seine Hotelpartner in Europa über das Ende der Ratenparitätsklauseln in seinen Verträgen.

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.