Neue „Unterwasserwelt“ im Lübecker Radisson Blu Senator Hotel

| Hotellerie Hotellerie

Das Radisson Blu Senator Hotel in Lübeck präsentiert sich im neuen Gewand: Nach der Kernsanierung im Januar wurde das Erdgeschoss des Fünf-Sterne-Hotels neugestaltet und mit einer zusätzlichen Etage ausgestattet. Gäste und Besucher des Hauses erleben nun eine Atmosphäre in einem der Unterwasserwelt nachempfundenen Ambiente.

„Wir wollen unseren Gästen ein besonderes Erlebnis in einer einmaligen und sehr stilvollen Umgebung bieten, die unser Fünf-Sterne-Profil unterstreicht. Den etablierten Restaurantnamen Nautilo führen wir in unserem Haus dabei weiter fort“, sagt Rik Brust, Geschäftsführer des Radisson Blu Senator Hotel, Lübeck. Für den mehrmonatigen Umbau hat das Hotel rund zwei Millionen Euro investiert.
 

Ein Highlight ist die Lichtinstallation in Form von drei Quallen aus klaren Kristallperlen und 100 mundgeblasenen Kristallkugeln in verschiedenen Größen über der Nautilo-Bar, die sich jetzt vor dem Restaurant befindet. Das submarine Design spiegelt sich auch im Restaurant wider, etwa durch eine Sitznische mit acht Plätzen in Gestalt eines U-Boots.

Deck 3, so der Name des neuentstandenen Zwischengeschosses, verfügt über 78 Sitzplätze und kann für Gruppen-Veranstaltungen genutzt werden. Dort, wo sich früher die Bar befunden hat, ist jetzt eine Bibliothek untergebracht, die auch als Besprechungsraum dienen kann.

Auch das gastronomische Angebot wurde überarbeitet. Küchenchef Wolfgang Meistes hat eine neue Karte mit Fisch- und Fleischgerichten kreiert. Ein besonderer Fokus des neuen Konzepts liegt auf der Zubereitung der Speisen im 800-Grad-Grill.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

ARD zeigt TV-Reihe über Hotel-Legenden

Stadthotels haben es in Corona-Zeiten besonders schwer. Das gilt auch für weltbekannte Herbergen. Jetzt geht es aber dafür übers Fernsehen ins Hotel. Die ARD startet am Montag die vierteilige Reihe «Hotel-Legenden» um 23.30 Uhr.

Beste Hotels: Deutsche Häuser führen Schweizer Bilanz-Ranking an

Das Wirtschaftsmagazin Bilanz hat in der Schweiz erneut ihr vielbeachtetes Hotel-Ranking veröffentlicht. Neben der Bewertung der Häuser in dem Alpenland gibt es auch Rankings der besten Stadt- und Ferienhotels Europas. Hier haben deutsche Herbergen die Nase vorn.

Parndorf bekommt neues ibis Styles

In Parndorf hat ein neues Haus der Accor Economy-Marke ibis Styles eröffnet. Das rund 50 km südlich von Wien gelegene Hotel befindet sich neben dem größten Designer-Outlet Mitteleuropas und ist acht Kilometer vom Neusiedler See entfernt.

Travelers‘ Choice Awards: TripAdvisor kürt die besten Hotels

Das Bewertungsportal TripAdvisor zeichnet jährlich die bestbewerteten Hotels in verschiedenen Kategorien mit den Travelers‘ Choice Awards aus. In Deutschland schaffte es erneut das Wellnesshotel Jagdhof in Röhrnbach an die Spitze. Weltweit landete das Hotel Viroth's in Kambodscha auf dem ersten Platz.

Erstes Hyatt Hotel in Südspanien

Hyatt hat die Unterzeichnung eines Franchise-Vertrags für das ehemalige Byblos Hotel im spanischen Mijas bekanntgegeben. Das Hotel, das seit 2010 geschlossen ist, soll nun in ein Luxus-Resort mit 200 Zimmern verwandelt werden.

Sofitel Legend The Grand Amsterdam eröffnet „The Grand Beach“

Lounge-Möbel, Sandstrand, Rosé aus der Provence und frischer Hummer: Die Rede ist nicht etwa von einem Beach Club in St. Tropez, sondern vom neuen „The Grand Beach“, welchen das Sofitel Legend The Grand Amsterdam Ende Juni eröffnet hat.

Ex-Maritim-Mann Ciesléwicz macht Sonnenhotel zur „Saline 1822“

Erst im Februar 2019 wurde das Sonnenhotel „Salinengarten“ in Bad Rappenau feierlich eröffnet. Dann kam Corona. Während des Lockdowns bat die Betreibergruppe um eine Auflösung des Pachtvertrages. Jetzt ist klar, wie es weitergeht: Michael Ciesléwicz übernimmt und macht das Hotel zur „Saline 1822“.

Schloss Roxburghe öffnet nach Corona-Pause mit neuem General Manager

Startschuss für die Sommersaison 2020 im Schloss Roxburghe: Ab Donnerstag begrüßt das zum Portfolio der 12.18. Unternehmensgruppe zählende schottische Hotel seine Gäste nach vorübergehender Schließung mit einem neuen General Manager.

St. Wolfgang: Stornierungswelle und konstante Corona-Zahlen

Die Zahl der Corona-Infektionen im Touristenort St. Wolfgang in Oberösterreich bleibt zunächst bei 62 Fällen. Seit Dienstag sind mehr als 1000 Tests vom Wochenende ausgewertet. Allerdings zieht jetzt die Zahl der Stornierungen stark an.

Gericht stoppt bayerisches Beherbergungsverbot für Urlauber

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat das Beherbergungsverbot für Gäste aus Risikogebieten in anderen Bundesländern außer Vollzug gesetzt. Abgelehnt hat das Gericht hingegen, die Personen-Obergrenze für private Veranstaltungen sowie Tagungen und Kongresse zu kippen.