Neuer Lieblingsplatz in der Lüneburger Heide

| Hotellerie Hotellerie

Die Lieblingsplatz Hotels & Restaurants übernehmen das Landhaus „Meinsbur“ in Bendestorf. Unternehmensgründer Niels Battenfeld kehrt damit zurück in seinen Heimatort in der Lüneburger Heide und erfüllt sich einen Jugendtraum.

Der Hotelier Erich Martin Maisch ist seit fast 30 Jahren Besitzer der Meinsbur und etablierte das Landhaus erfolgreich am norddeutschen Hotelmarkt. Der gute Ruf des Hauses reicht weit über Hamburg hinaus. Mit 77 Jahren entschloss sich der Hotelier, sein Lebenswerk an einen jüngeren Nachfolger abzugeben. Mit dem erfahrenen Hotelier Niels Battenfeld hat Erich Martin Maisch den Mann gefunden, der das Hotel mit weiteren Innovationen und neuen Ideen erfolgreich in die Zukunft führt.

Für den Unternehmer Niels Battenfeld ist das Landhaus Meinsbur mehr als ein weiterer Standort: Es ist für ihn in erster Linie eine Herzensangelegenheit. Er verbrachte seine Jugend in Bendestorf und durfte in dem Hotel viele Feste und Familienfeierlichkeiten miterleben. Auch während seiner Ausbildung in der Hotellerie und der dann folgenden internationalen Karriere im Hotelfach blieb Niels Battenfeld dem Hotel und dem dazugehörigen Restaurant verbunden.

„Mit der Übernahme wird für mich tatsächlich ein echter Jugendtraum wahr. Wir wollen die Meinsbur weiterhin hochwertig betreiben, aber ungezwungener dabei sein. Die Location und das Potential für die Zukunft sind einfach einzigartig“, so Niels Battenfeld.

Die beiden Vollblutgastronomen Erich Martin Maisch und Niels Battenfeld haben bereits gemeinsam ein partnerschaftliches und zukunftsfähiges Konzept für die Meinsbur erarbeitet. Dabei sind die Vorstellungen von Niels Battenfeld, wie er die Meinsbur mit seiner ureigenen und authentischen Handschrift in die Zukunft bringen möchte, bereits sehr konkret: „Inhaltlich werden ‚Natürliches Premium‘ und ‚die Hemmschwelle nehmen‘ sowie gleichzeitig einen ‚lässigen Lifestyle liefern‘ eine wichtige Rolle spielen. Die Meinsbur soll der Hotspot der Region werden“, ergänzt Niels Battenfeld.

Neben Häusern in St. Peter Ording, im Ostseebad Travemünde, im Harz, in Zell am Ziller in Tirol, auf der Nordseeinsel Pellworm und auf der Insel Rügen verfügt Lieblingsplatz Hotels & Restaurants nun auch über einen Standort in der Lüneburger Heide. Dabei hat sich das Unternehmen darauf spezialisiert, privat geführte Hotels erfolgreich in Lieblingsplätze bzw. Lifestyle-orientierte Boutique-Hotels umzuwandeln. Die Hotelgruppe setzt hier auf besondere Immobilien, attraktive Regionen und digitale Vermarktungsstrategien.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Dorint klagt auf Entschädigung

Nachdem das Oberverwaltungsgericht Greifswald entschieden hat, dass die Beschränkung der Bettenauslastung von 60 Prozent rechtswirksam ist, klagt nun die Dorint Gruppe auf Entschädigung. Zudem müsse das Kabinett für das anstehende Konjunkturpaket auch die Hotelbranche einbeziehen.

Premier Inn eröffnet 13 neue Hotels

Premier Inn setzt die geplanten Neueröffnungen in Deutschland in die Tat um. Trotz der aktuellen Lage hat das Hotelunternehmen dreizehn Häuser umgebaut, die aus dem Foremost-Ankauf vor zwei Jahren stammen.

Neues Best Western Hotel Kiefersfelden eröffnet im Sommer

In Kiefersfelden im oberbayerischen Landkreis Rosenheim entsteht derzeit ein neues Best Western Hotel mit 100 Zimmern. Voraussichtlich Ende Juli wird das neue Best Western Hotel Kiefersfelden seine Tore für die Gäste öffnen.

Klagen gegen Obergrenze bei Hotelauslastung in Mecklenburg-Vorpommern abgewiesen

Das Oberverwaltungsgericht Greifswald hat die Klage gegen die Belegungsobergrenze von 60 Prozent der Betten in Hotels in Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch als unbegründet abgelehnt. Das OVG erklärte, die Regelung sei erforderlich, da andere Mittel nicht vorhanden seien.

Suiten als Pop-up-Restaurants im Hotel Sacher

Am Freitag öffnet das Hotel Sacher Wien wieder seine Pforten – und mit ihm bis zu 152 Mini-Restaurants. Schon im 19. Jahrhundert war das Haus bekannt für seine Separees. 2020 greift das Hotel die Tradition wieder auf und bietet den Gästen privaten Genuss in Zeiten von Social Distancing.

Prominent besetzte Talkrunde zur Lage der Hotellerie

Der Travel Industry Club lädt heute zu einer prominent besetzten, digitalen Talkrunde. Haakon Herbst, Hotel Friends, Tobias Ragge, HRS, Christian Renz, Corinthias Limited, Markus Schreyer, Design Hotels, und Thomas Willms (Deutsche Hospitality) sprechen darüber, wie es in der Hotellerie in den kommenden Monaten weitergehen wird.

Hotel Gut Immenhof öffnet 2021 am Drehort

Am Drehort der legendären Immenhof-Heimatfilme in Malente (Kreis Plön) ist für einen zweistelligen Millionenbetrag das Hotel Gut Immenhof entstanden. Die Eröffnung des Hotels am Kellersee in der Holsteinischen Schweiz ist im Frühjahr 2021 geplant.

Lichter-Countdown bei Radisson Blu bis zur Wiedereröffnung

Noch sieben, noch sechs, noch fünf, noch vier: Das Radisson Blu Hotel, Berlin und das Radisson Blu Hotel, Hamburg zählen die Tage herunter, bis sie ihren Betrieb wiederaufnehmen – und das auf außergewöhnliche Weise

2,7 Millionen Euro für progros-Hotels

Rund 2,7 Millionen Euro Rückvergütungen wurden jetzt an alle Privathotels & Hotelketten ausgeschüttet, die dem Einkaufspool der progros in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz angeschlossen sind. Diese errechnen sich auf Grundlage der Einkaufsumsätze.

COVID-19 schadet Hotelbauprojekten bisher weniger als befürchtet

Tophotelprojects hat die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf weltweite Hotelbauvorhaben analysiert. Demnach wurden bisher 3,7 Prozent der Projekte eingestellt. Dieser Wert ist aufgrund der Corona Pandemie erhöht, gemessen an der schwierigen Situation der Hotellerie weltweit jedoch eher niedrig.