Neuer Lieblingsplatz in der Lüneburger Heide

| Hotellerie Hotellerie

Die Lieblingsplatz Hotels & Restaurants übernehmen das Landhaus „Meinsbur“ in Bendestorf. Unternehmensgründer Niels Battenfeld kehrt damit zurück in seinen Heimatort in der Lüneburger Heide und erfüllt sich einen Jugendtraum.

Der Hotelier Erich Martin Maisch ist seit fast 30 Jahren Besitzer der Meinsbur und etablierte das Landhaus erfolgreich am norddeutschen Hotelmarkt. Der gute Ruf des Hauses reicht weit über Hamburg hinaus. Mit 77 Jahren entschloss sich der Hotelier, sein Lebenswerk an einen jüngeren Nachfolger abzugeben. Mit dem erfahrenen Hotelier Niels Battenfeld hat Erich Martin Maisch den Mann gefunden, der das Hotel mit weiteren Innovationen und neuen Ideen erfolgreich in die Zukunft führt.

Für den Unternehmer Niels Battenfeld ist das Landhaus Meinsbur mehr als ein weiterer Standort: Es ist für ihn in erster Linie eine Herzensangelegenheit. Er verbrachte seine Jugend in Bendestorf und durfte in dem Hotel viele Feste und Familienfeierlichkeiten miterleben. Auch während seiner Ausbildung in der Hotellerie und der dann folgenden internationalen Karriere im Hotelfach blieb Niels Battenfeld dem Hotel und dem dazugehörigen Restaurant verbunden.

„Mit der Übernahme wird für mich tatsächlich ein echter Jugendtraum wahr. Wir wollen die Meinsbur weiterhin hochwertig betreiben, aber ungezwungener dabei sein. Die Location und das Potential für die Zukunft sind einfach einzigartig“, so Niels Battenfeld.

Die beiden Vollblutgastronomen Erich Martin Maisch und Niels Battenfeld haben bereits gemeinsam ein partnerschaftliches und zukunftsfähiges Konzept für die Meinsbur erarbeitet. Dabei sind die Vorstellungen von Niels Battenfeld, wie er die Meinsbur mit seiner ureigenen und authentischen Handschrift in die Zukunft bringen möchte, bereits sehr konkret: „Inhaltlich werden ‚Natürliches Premium‘ und ‚die Hemmschwelle nehmen‘ sowie gleichzeitig einen ‚lässigen Lifestyle liefern‘ eine wichtige Rolle spielen. Die Meinsbur soll der Hotspot der Region werden“, ergänzt Niels Battenfeld.

Neben Häusern in St. Peter Ording, im Ostseebad Travemünde, im Harz, in Zell am Ziller in Tirol, auf der Nordseeinsel Pellworm und auf der Insel Rügen verfügt Lieblingsplatz Hotels & Restaurants nun auch über einen Standort in der Lüneburger Heide. Dabei hat sich das Unternehmen darauf spezialisiert, privat geführte Hotels erfolgreich in Lieblingsplätze bzw. Lifestyle-orientierte Boutique-Hotels umzuwandeln. Die Hotelgruppe setzt hier auf besondere Immobilien, attraktive Regionen und digitale Vermarktungsstrategien.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Bericht: Premier Inn Mutter Whitbread plant Abbau von 6.000 Stellen

Premier Inn ist in Deutschland weiter auf Expansionskurs. Doch der britische Mutterkkonzern Whitbread plant jetzt den Abbau von bis zu 6.000 Arbeitsplätzen. Eine Kapitalerhöhung in Höhe von einer Milliarde Pfund wurde bereits durchgeführt.

Leo Apartments Miesbach eröffnet - 6,5 Millionen Euro investiert

Mit den Leo Apartments Miesbach hat südlich von München ein neues Boardinghouse eröffnet. Rund 6,5 Millionen Euro wurden investiert. Die Apartments liegen auf dem Gelände des benachbarten Best Western Premier Bayerischer Hof Miesbach, an das sie organisatorisch angeschlossen sind.

Nächste Corona-Schließung: Accor macht Swissôtel in Zürich dicht

Das Swissôtel am Bahnhof Zürich Oerlikon ist bald Geschichte. Wie die Accor-Gruppe bestätigt, wird das mit 347 Zimmern achtgrößte Hotel der Schweiz geschlossen. Laut Bericht der Zeitung „BLICK“ verlieren alle 270 Mitarbeiter bis Ende November ihren Job.

Baustart für neues InterCity-Hotel am Flughafen Berlin Brandenburg

Direkt vor dem Terminal 1 des neuen Flughafens Berlin Brandenburg baut die Dietz Airport Hotels ein drei Sterne InterCityHotel. Das sechsgeschossige Haus erhält 357 Zimmer, einen großen SPA-Bereich, 450 Quadratmeter Konferenzfläche sowie ein Restaurant.

„Aus“ wegen Corona: Geisel Privathotels schließen Anna-Hotel in München

Das nächste Stadthotel schließt wegen drastischer Umsatzeinbrüche durch die Corona-Pandemie. Die Geisel Privathotels machen das Anna-Hotel in München zum Jahresende dicht. Im Sommer hatte die Gruppe bereits das „Aus“ des Zwei-Sterne-Restaurant Werneckhof by Geisel verkündet.

Hotel Esplanade in Saarbrücken eröffnet

Tanja und Michael Zimmer haben in Saarbrücken ihr neues Boutiquehotel Esplanade eröffnet. 2010 kauften sie das Gründerzeithaus und entwickelten über die Jahre hinweg die Esplanade vom einfachen Restaurant zum Sternerestaurant und Boutiquehotel.

B&B Hotels eröffnet erstes Haus in Villach

Die Budget-Hotelgruppe B&B ist nun auch in Villach vertreten. Es ist das erste Haus der Gruppe im Bundesland Kärnten und das insgesamt vierte Hotel in Österreich. Weitere Häuser in Wien befinden sich bereits für 2021 in der Planung. 

Umbau im Légère Hotel Wiesbaden

Durch einen umfassenden Umbau bietet das Légère Hotel Wiesbaden-Taunusstein seinen Gästen nun 60 neue Zimmer. Auch der Bar- und Restaurantbereich wurde komplett neu gestaltet und hört jetzt auf den Namen „faces“.

Kölner Dom Hotel eröffnet 2023

Im Mai 2013 starteten die Arbeiten am Kölner Dom-Hotel. Nun legten Vertreter der Bayerischen Versorgungskammer im Beisein der Oberbürgermeisterin den Grundstein für den Wiederaufbau. Ein Eröffnungsdatum wurde ebenfalls genannt.

Logis Hotels ziehen Zwischenbilanz

Traditionell ziehen die Logis Hotels jedes Jahr nach dem Sommer eine erste Jahresbilanz. Im Coronajahr 2020 fällt diese sehr gemischt aus. Massive Unterschiede gab es vor allem zwischen städtischen und ländlichen oder touristischen Zielen.