Neues Hard Rock Hotel in Madrid

| Hotellerie Hotellerie

Das Hard Rock Hotel Madrid ist eröffnet. Das Hotel befindet sich im sogenannten „Goldenen Dreieck der Kunst” in der spanischen Hauptstadt. Es ist der neueste Zugang im internationalen Portfolio und ergänzt das jüngste Wachstum der Marke in ganz Europa.

„Hard Rock Hotels hat sich schon immer sehr mit der Lebendigkeit und dem Spirit Spaniens verbunden gefühlt. Das ist einer der Gründe, warum wir die Marke 2014 mit dem Hard Rock Ibiza in Europa eingeführt haben, gefolgt von unserem Hotel auf Teneriffa ", sagt Dale Hipsh, Senior Vice President of Hotels, Hard Rock International. „Als unser erstes spanisches Stadthotel bringt das Hard Rock Hotel Madrid eine ganz andere Persönlichkeit mit als unsere Strandresorts. Unseren Gästen werden Kunst, Musik, Geschichte, kulinarische Exzellenz und Kultur zu Füßen liegen – alles zusammen gebracht durch Hard Rocks einzigartiges und von Unterhaltung geprägtes Hotelerlebnis“.

Das neue Hotel richtet sich sowohl an Geschäfts- als auch an Freizeitreisende. 161 Zimmer und Suiten mit unterschiedlichen Ausblicken stehen zur Auswahl. Zusätzlich bieten über 2.000 m² Veranstaltungsfläche, einschließlich Garten und Dachterrasse, eine Bühne für Veranstaltungen. 

Im Herzen des Hauses finden Gäste ein Designelement in Form einer hängenden Gitarrenskulptur über den Sofas der Lobby. Kunstwerke sind im gesamten Hotel zu finden, darunter eine lebensgroße, rosafarbene „Las Meninas" mit Rosalía-Texten, inspiriert von Diego Velázquez' Meisterwerk, das im Prado-Museum hängt, und ein Wandgemälde in der GMT+1 Bar, das von der La Movida-Bewegung in Madrid inspiriert wurde.

Die Kunstwerke werden durch eine kuratierte Memorabilien-Sammlung ergänzt, die den Stil und die Kultur Madrids sowie internationale Musiklegenden präsentiert. Das Hard Rock Hotel Madrid beherbergt über 70 Erinnerungsstücke, darunter eine Akustikgitarre des aus Madrid stammenden Singer-Songwriters Antonio Vega, ein Jeans-Outfit, das Elvis Presley während eines NBC-TV-Specials im Jahr 1968 trug, und von David Bowie getragene Plateaustiefel.

Für die Kulinarik sorgen das Restaurant Sessions mit Inneneinrichtung der Rockwell Group und RT60, eine Bar auf dem Dach, die Gourmet-Dosengetränke, eine Jamón- und Käse-Station, Cocktails und einen 360-Grad-Blick auf die Stadt zum Beat von Live-DJ-Sets bietet. Sessions überblickt den Garten des Hotels und serviert eine Interpretation der spanischen Küche, während die GMT +1 Lobby Bar den ganzen Tag über Getränke und leichte Kost anbietet. Der Green Room, ein privater Chef’s Table, der ein exklusives Menü für maximal 6 Gäste serviert, soll im September eröffnet werden.

Die Lifestyle-Beraterin und internationale Gastronomin Maria Font Trabocchi hat eine entscheidende Rolle dabei gespielt, das gastronomische Angebot im Hard Rock Hotel Madrid mit ihrer spanischen Note zum Leben zu erwecken. Als die Frau hinter Fiola, Fiola Mare, Sfoglina und Del Mar in Washington D.C. und in den Vereinigten Staaten hat Maria eine Reihe erfolgreicher Restaurants aufgebaut.

„Ich fühle mich geehrt, mit Hard Rock Hotels zusammenzuarbeiten, um meine Kenntnisse, meine Erfahrungen und meinen persönlichen Blick auf Restaurants in die Hauptstadt meines Heimatlandes zu bringen", sagte Maria. „Das Hotel ist unglaublich gut gelegen, und wir sind zuversichtlich, dass es bald ein sozialer Knotenpunkt und Treffpunkt für die Bewohner der Stadt wie auch für Besucher sein wird. Die Restaurants bieten eine wunderschöne Umgebung, das Essen ist lebendig, und wir freuen uns darauf, dass der Küchenchef den Restaurants seine Emotionen und seine Energie einhaucht, jetzt, wo das Hotel offiziell eröffnet ist."


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Harte Rockmusik und Erholung mit Sauna, Wellness-Areal und Naturkulisse müssen keine Gegensätze sein. Im Rock & Chill Hotel Falter im Bayerischen Wald bilden sie eine Symbiose. Und wer mit einem Band-Shirt anreist, bekommt dazu ein Freibier.

Hilton hat das Hampton by Hilton London Old Street eröffnet, ein 109-Zimmer-Hotel vor den Toren des Stadtteils Shoreditch. Diese Ergänzung des Portfolios der Marke kommt zu den 44 bestehenden Häusern in ganz Großbritannien hinzu.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, ist das von Arcona geplante Til-Schweiger-Barefoot-Hotel am Tegernsee Geschichte. Der Projektentwickler bestätigte das „Aus“ gegenüber der Zeitung. Til Schweiger zeigt sich in dem Bericht deutlich verärgert.

Etwa 65.000 Asylsuchende sind im vergangenen Jahr neu nach Nordrhein-Westfalen gekommen. Um diesen Menschen eine sichere Unterkunft zu ermöglichen, setzen viele Kommunen zunehmend auf Hotels. Laut dem WDR nutzen mehr als zehn Prozent der 257 befragten Städte und Gemeinden in NRW diese Art der Unterbringung.

In eineinhalb Jahren soll das neue „Premier Inn“ in Bremerhaven die ersten Gäste erwarten. Doch schon jetzt sorgt die geplante Eröffnung für Kritik. Örtliche Hoteliers glauben, dass der Hotelmarkt in Bremerhaven mit 19 Betrieben und insgesamt 2.500 Betten schon jetzt gesättigt sei.

Nach einem bereits sehr erfolgreichen Jahr 2022 legte B&B Hotels Deutschland in 2023 noch einmal nach. Die Hotelkette verzeichnete mit einem Umsatz von knapp 385 Millionen Euro ein Wachstum von 29 Prozent.

Noch im Sommer schauten viele Touristiker mit getrübtem Blick auf den bevorstehenden Winter. Jetzt, in der Halbzeit der Wintersaison, zeigt ein aktuelles Stimmungsbarometer mit 250 Teilnehmenden aus dem Alpenraum ein deutlich besseres Bild.

Mit einem Umsatzplus von 24 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro schließt die spanische Hotelkette RIU Hotels & Resorts ein erfolgreiches Jahr 2023 ab. In 2024 setzt CEO Luis Riu weiterhin auf Expansion.

Im bayerischen Schliersee will die Familie De Alwis den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof ersetzen. Und das nicht mit irgendeinem Hotel, sondern mit dem "begehrenswertesten Hotel Deutschlands". Mittlerweile ist der Optimismus jedoch gewichen, im Ort wird Kritik laut.

Als gemeinnützige Stiftung der Motel One Group setzt sich die One Foundation für soziale und gesellschaftliche Chancengleichheit ein. Nun vergibt sie erstmalig zehn Stipendien für die Ausbildung im Gastgewerbe.