Österreich: Hotel Gut Brandlhof zahlt Inflationsausgleich an Mitarbeiter

| Hotellerie Hotellerie

Aktuelle Teuerungen sind deutlich in der Geldbörse zu spüren. Die Preise für Lebensmittel, Benzin und viele weitere Produkte steigen. Das Hotel Gut Brandlhof reagiert und unterstützt die Mitarbeiter in der aktuellen Lage finanziell.

Heimische Unternehmen haben im Rahmen des Teuerungsausgleichs in Österreich die Möglichkeit, Prämien an Mitarbeiter auszuzahlen. Aus diesem Grund hat die Geschäftsleitung beschlossen, eine Prämie in Höhe von 600 Euro pro Mitarbeiter in Vollzeit auszuzahlen. Dabei handelt es sich um eine steuerfreie Prämie, die der Brandlhof unbürokratisch an sämtliche Mitarbeiter in ungekündigter Stellung ausbezahlt. Teilzeitkräfte erhalten die Prämie anteilig.

Das Hotel Gut Brandlhof beschäftigt derzeit circa 125 Mitarbeiter. Im Rahmen dieser Prämienzahlung nehmen die Verantwortlichen rund 70.000 bis 80.000 Euro in die Hand, um ihr Team in der aktuellen Lage zu unterstützen. Alle Beschäftigten im Brandlhof wurden bereits letzte Woche über die Prämienzahlung informiert. Die Freude seitens der MitarbeiterInnen ist groß: „Ich arbeite bereits seit 20 Jahren beim Brandlhof. Als Mutter von zwei Kindern bin ich äußerst dankbar für die Prämienzahlung und schätze die finanzielle Unterstützung, in Zeiten wie diesen, von meinem Arbeitgeber sehr“, dankt Andrea Pötscher, Front Office Managerin beim Brandlhof.

„Mit der Auszahlung dieser Prämie können wir unbürokratisch und schnell auf die aktuelle Lage mit teureren Lebensmittelpreisen, erhöhten Benzinkosten, etc. reagieren und unsere MitarbeiterInnen so gut wie möglich unterstützen“, begründen Thomas Bauer und Thomas Heit, Hoteldirektoren des Brandlhofs, die Zahlung der Teuerungsausgleich-Prämie. „Denn unsere MitarbeiterInnen sind unser höchstes Gut“, fügen Birgit Maier und Alexander Strobl, Eigentümer, hinzu.

Zudem wird auch neuen MitarbeiterInnen die Prämie ausgezahlt. Nach Abschluss des Probemonats erhalten diese die anteilige Prämie schon im zweiten Arbeitsmonat.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Seminaris Hotels sind der Gewinner des erstmals vergebenen „Hotel Innovation Award 2022“. Der Preis wurde im Rahmen der Fachkonferenz 196+ forum Vienna im Festsaal des Wiener Rathauses verliehen.

Weitere Luxusresidenzen werden das Portfolio der Kempinski Hotels in der Türkei ergänzen. Nachdem die Marke vor einigen Monaten neue Residenzen in Istanbul angekündigt hatte, wurde nun ein Managementvertrag für ein neues Projekt auf der Halbinsel Çeşme unterzeichnet.

Österreich konnte diesen Sommer fast an die Rekordzahlen von 2019 anknüpfen und liegt nur knapp unter dem Vorkrisenniveau 2019, so Statistik Austria anlässlich der Präsentation der Sommerbilanz.

Anfang November sind bereits die letzten Gäste aus dem Arabella Brauneck Hotel in Lenggries ausgezogen. Am 30. November werden die Schlüssel an den neuen Eigentümer übergeben – 50 Jahre nach der Eröffnung. Der neue Besitzer will umfassend sanieren und danach wiedereröffnen.

Das Best Western City Hotel Moran in Prag erstrahlt nach Renovierungsarbeiten in neuem Glanz. 1,4 Millionen Euro hat der Eigentümer in das Vier-Sterne-Hotel investiert. Thematisch stand die Verbindung von Alt und Neu im Fokus.

Choice Hotels hat die Marke Sleep Inn in Europa, im Nahen Osten und in Afrika eingeführt. Die Marke, die in anderen Regionen bereits etabliert ist, soll nun auch hier designorientierte Gäste ansprechen.

Das Pop-up Hotel Noël in Zürich hat eröffnet. Zehn Künstler und Künstlerinnen verwandelten dazu zehn Hotelzimmer in unterschiedlichen Hotels in weihnachtliche Themenwelten, die im Kontrast zum traditionellen Weihnachtsbild stehen.

The Westin Grand Frankfurt hat nach einer zweijährigen Renovierung seine Pforten wieder geöffnet. Die 372 Zimmer bieten nun ein frisches Design mit einer hellen, natürlichen Farbpalette und entsprechender Beleuchtung. Investiert wurde ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag. (Mit Bildergalerie)

Anzeige

Ein Jahr, das schon jetzt bei zahlreichen Hoteliers gemischte Gefühle hinterlässt. Nach einer überraschende Aufwärtsentwicklung im Sommer, ist bereits eine verminderte Nachfrage für die Wintermonate spürbar. Was ist passiert? Die Revenue Management Experten von HotelPartner klären auf.

Die Schafalm Planai in der Steiermark öffnet ein Hotel für die Mitarbeiter. Die beiden Gastronomen Heinz und Reinhard Schütter wollen damit auch ein Zeichen der Wertschätzung setzen.