Österreicher baut 50-Millionen-Euro-Hotel in Oberhof in Thüringen

| Hotellerie Hotellerie

Thüringens Wintersportzentrum Oberhof erhält ein neues Hotel auf Vier-Sterne-Niveau. Am Freitag wurde für das 50-Millionen-Euro-Projekt eines österreichischen Investors der symbolische erste Spatenstich gesetzt.

Bis Ende 2021 sollen in dem «Grand Green Familux Resort» 110 Familiensuiten und 15 Chalets errichtet werden. 140 Ganzjahresarbeitsplätze sollen entstehen.

Investor Ernst Mayer rechnet mit jährlich 140 000 Übernachtungen in dem auf Familien mit Kindern ausgerichteten Hotel. Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sprach von neuen Maßstäben für die Tourismusregion Oberhof.

 

Das Land fördert das Projekt nach Ministeriumsangaben mit 14,7 Millionen Euro. Zum Komplex gehört auch eine Wassererlebniswelt mit einer 120 Meter langen Wasserrutsche, Sport- und Wellnessbereiche und ein Kino. Noch vor dem Winter soll mit Arbeiten an Gelände und Fundamenten begonnen werden, kündigte Investor Ernst Mayer am Freitag an. Die Baukräne sollen voraussichtlich im April anrücken. Zur Marke «Familux Resorts» gehören zwei weitere Hotels in Lermoos (Österreich) und in Oberjoch (Allgäu).

Oberhof ist mit mehreren Tausend Gästebetten wichtigster Urlaubsort im Thüringer Wald. Im Winter ziehen vor allem die Weltcups im Biathlon und Rodeln Zehntausende Besucher an.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet schon am 28. Juni für ausgewählte Gäste.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.

Der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland hat gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland und der Deutschen Hotelakademie vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

Achat Hotels fördern Nachhaltigkeit im neuen Outdoor-Projekt „AckerPause“ mit begleitender Workshopreihe. Um Natur und Lebensmittel noch besser wertschätzen und erleben zu können, packen Achat-Teams gemeinsam an und bepflanzen Hochbeete.

Hilton hat eine Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung des Akureyri "Skáld" Hotels, Curio Collection by Hilton, im ländlichen Nordisland sowie eines neuen Hauses in Islands Hauptstadt Reykjavik bekanntgegeben.