Parkhotel Egerner Höfe: Nachhaltiges Design und neues Buchungssystem nach Umbau

| Hotellerie Hotellerie

Im Zuge der kompletten Neugestaltung setzt das Parkhotel Egerner Höfe in Rottach-Egern auf ein nachhaltiges Design aus regionalen Baumaterialien und energiesparenden Heiz- und Lüftungssystemen. Auch das digitalisierte Hotelerlebnis ist ein zentrales Element der Umgestaltung: So können Gäste auf Wunsch bereits vorab über das Smartphone einchecken und die Hotelzimmertüre öffnen oder den Tisch im Gourmetrestaurant Dichter von unterwegs reservieren.
 

Bereits zu Beginn der Umbauarbeiten wurden Stammgäste des Fünf-Sterne Superior Hauses im Rahmen der Studienarbeit eines Mitarbeiters zu den Digitalisierungswünschen befragt. Darauf basierend haben die Egerner Höfe nun ein Online-Buchungssystem mit digitalem Check-in und Reservierungsmöglichkeiten geschaffen. Ob Check-in, die Türöffnung oder das Bestellen des Room Services: Auf Wunsch ist das nun über das eigene Smartphone möglich. „Wir orientieren uns damit an den Bedürfnissen und Wünschen unserer Gäste. Gerade zu Corona-Zeiten ist es ein großer Vorteil, wenn unsere Gäste digital einchecken und auf ihr Zimmer gelangen können. Selbstverständlich stehen unsere Mitarbeiter aber weiterhin jederzeit zur Verfügung und bieten unseren Gästen auch die Möglichkeit, persönlich an der Rezeption ankommen zu können“, erklärt Hoteldirektor Pierre Laurent Schäfer.

Mindestens genauso wichtig wie das bedürfnisorientierte Erlebnis der Gäste, ist der ressourcenschonende Betrieb für das Parkhotel Egerner Höfe. Dieser beginnt bei der Verwendung nachhaltiger Materialien wie Holz aus heimischem Anbau, über Wärmerückgewinnung bei hohem Frischluftanteil bis hin zur Zimmertemperierung über eine Wandheizung. Im Winter sorgen die wassergeführten Rohrleitungen und zusätzliche Wärmepumpen für behagliche Wärme in den Hotelzimmern. Hierbei sind deutlich geringere Temperaturen im Heizkreis ausreichend als bei herkömmlichen Systemen. Im Sommer lassen sich die Rohrleitungen der Wand- und Deckenheizungen durch kaltes Wasser zur Klimatisierung nutzen. Das verwendete Wasser stammt dabei aus dem eigenen Tiefenbrunnen des Parkhotels und wird ständig wieder zurückgeführt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Drittes Koncept Hotel für Köln eine Hommage an starke Frauen

Die Koncept Hotels bringen ein weiteres und zugleich ihr drittes Haus nach Köln: Das Koncept Hotel Josefine, gelegen im Clouth Quartier im Kölner Traditionsstadtteil Nippes, wird über 40 Zimmer, einen Dachgarten und den Hotel-Salon – eine Melange aus Bibliothek, Lounge und Co-Working Space – verfügen.

Spende statt Zimmerreinigung: Leonardo unterstützt Opfer der Hochwasserkatastrophe

Leonardo Hotels startet eine Spendenaktion für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe: Mit der Green Option werden bei Verzicht auf Zimmerreinigung soziale Projekte unterstützt. Aktuell werden fünf Euro pro Nacht gespendet für die „Aktion Deutschland Hilft“.

25 Jahre Deutsche Hotelklassifizierung

Seit jeher weisen die Sterne dem Gast den Weg zu seinem Zuhause auf Zeit. Erst seit Mitte der Neunziger Jahre gibt es in Deutschland offizielle Klassifizierungssysteme für Beherbergungsbetriebe. Am 1. August wird nun das Jubiläum der Deutschen Hotelklassifizierung gefeiert.

Commerz Real erwirbt Intercity Hotel in Lübeck von GBI

Die Commerz Real hat ein neu zu errichtendes Hotel am Lübecker Hauptbahnhof vom Projektentwickler GBI erworben. Nach der voraussichtlichen Fertigstellung und Eröffnung 2023 wird es unter der Marke Intercity Hotel der Steigenberger Hotels AG betrieben.

„Quartier 5“ in Gohrisch ist erstes Logis-Hotel im Elbsandsteingebirge

Mit dem im Juni neu eröffneten Hotel „Quartier 5“ ist der Logis-Gruppe das erste Hotel im Nationalpark Sächsische Schweiz beigetreten. Der Landgasthof im Luftkurort Gohrisch liegt an der sechsten Etappe des Malerwegs unweit des gleichnamigen berühmten Tafelberges.

diavendo stellt E-Academy vor

Unter dem Motto „Raffiniert - Traditionell - Digital“ erweitert diavendo seine Weiterbildungsmöglichkeiten. Bernhard Patter und Steffen Schock setzen auch auf interaktive Live-Web-Trainings: Ziel ist eine möglichst realistische Trainingssituation durch den Einsatz von zukunftsweisender Technologie.

Colonies will Co-Living in Deutschland populär machen

Wer sich in Großstädten auf Wohnungssuche begibt, muss nicht nur viel Geduld mitbringen, sondern häufig auch tief in die Tasche greifen. Der neue Wohntrend Co-Living setzt hier an und macht das „Mitwohnen“ möglich. Das französische Start-up Colonies startet jetzt in Berlin. Neue Konkurrenz für Long-Stay-Konzepte?

40 neue Hotels: Accor will in der Schweiz schnell wieder wachsen

Accor, Europas größter Hotelkonzern, will in der Schweiz expandieren. In den nächsten zwei Jahren könnten 30 bis 40 neue Hotels eröffnet werden. Das sagte der Nordeuropa-Chef von Accor, Duncan O'Rourke, in einem Interview.

Bilanz macht Elmau wieder zum besten Ferienhotel in Europa

Das Wirtschaftsmagazin Bilanz hat in der Schweiz erneut ihr vielbeachtetes Hotel-Ranking veröffentlicht. Neben der Bewertung der Häuser in dem Alpenland gibt es auch Rankings der besten Stadt- und Ferienhotels Europas. 

Obermühle Boutique Resort in Garmisch-Partenkirchen lässt nur noch Geimpfte rein

Eine Corona-Impfpflicht wird es nach derzeitigem Stand in Deutschland nicht geben. Das hält Unternehmer aber nicht davon ab, in ihren Betrieben eigene Regeln aufzustellen. Vorgeprescht ist nun zum Beispiel das Obermühle Boutique Resort in Garmisch-Partenkirchen.