Partnerschaft in Afrika: Romantik kooperiert mit Gondwana Collection Namibia

| Hotellerie Hotellerie

Nach Allianzen in Frankreich und Asien, gehen die Romantik Hotels & Restaurants jetzt eine strategische Partnerschaft mit der afrikanischen Gondwana Collection Namibia ein. Das Unternehmen betreibt Erlebnis-Lodges und ein Hotel in Namibia. Die beiden Marken vertreiben ihre Angebote künftig gegenseitig und wollen Personal austauschen. „Die Partnerschaft mit der Gondwana Collection eröffnet den Romantik-Gästen neue Erlebniswelten in außergewöhnlichen Unterkünften in Namibia. Die Lodges von Gondwana sind so einzigartig, wie die atemberaubende Natur in dem afrikanischen Land“, freut sich Romantik-Vorstand Thomas Edelkamp.

Ein großer Teil der Touristen in Namibia kommt aus Deutschland. In dem Land mit nur gut zwei Millionen Einwohnern, leben, auch aufgrund der kolonialen Geschichte, heute noch ungefähr 20.000 deutschstämmige Bürger. Daher freut sich Mannfred Goldbeck, Direktor der Gondwana Collection, mit Romantik jetzt einen neuen Partner aus einem der großen touristischen Quellmärkte an seiner Seite zu wissen: „Romantik und Gondwana teilen die gleichen Werte. Es geht um außergewöhnliche Erlebnisse und persönliche Gastfreundschaft. Diese Verbindung passt perfekt.“ 

Damit die Romantik-Gäste zukünftig auch nach Namibia reisen und Gondwana-Fans ihren Weg nach Deutschland finden, sollen die Hotels über die jeweiligen Vertriebskanäle der Partner gegenseitig buchbar gemacht werden. Außerdem sind gemeinsame Vermarktungsaktivitäten in den eigenen Medien und darüber hinaus geplant. 

So verfügt Romantik über ein Lifestyle-Magazin mit einer jährlichen Auflage von über 100.000 Exemplaren, das auch über knapp 500 Kioske vertrieben und online beworben wird. Gondwana erreicht seine Gäste ebenfalls online und mit einem hochwertigen Magazin direkt in den Hotels. Ferner wartet die Marke mit besonders vielfältigen Angeboten im Internet, wie zum Beispiel mit einem reichweitenstarken Youtube-Kanal, für seine über 20 Lodges auf.

 

Intensiver Personalaustausch geplant

„Wir haben in den letzten Jahren bei unserer Zusammenarbeitet mit „Les Collectionneurs“ in Frankreich und „Secret Retreats“ in Asien große Erfolge erzielt und setzen die Erfahrungswerte jetzt ein, um mit Romantik auf den nächsten Kontinent zu gehen.

Über die Vermarktung von Übernachtungen und Erlebnissen hinaus, wollen wir mit Gondwana aber auch einen intensiven Personalaustausch organisieren“, sagt Thomas Edelkamp. Dabei geht es darum, Mitarbeitern aus Afrika Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in Europa zu bieten. Genauso bekommen die Romantik-Mitarbeiter aus neun Ländern Europas die Chance, im südlichen Afrika zu arbeiten. „Wir bieten damit Austauschmöglichkeiten, die Mitarbeiter sonst nur bei international agierenden Konzernen finden“, freut sich Thomas Edelkamp. Und Mannfred Goldbeck ergänzt: „Mit der Gondwana Collection wollen wir Namibia und den Menschen, die hier leben, eine Zukunft geben. Mit Romantik an unserer Seite erreichen wir jetzt einen weiteren Meilenstein“.

Die Gondwana Collection baut seit mehr als 20 Jahren an den Plätzen der namibischen Naturwunder außergewöhnliche Erlebnis-Lodges. Die Häuser, oft aus historischen Farmen hervorgegangen, stehen in der Tradition des Landes, werden nachhaltig bewirtschaftet und bieten jeden Komfort. Mehr als 20 Lodges und ein Hotel gehören heute zur Gondwana Collection. Jede Unterkunft liegt in unmittelbarer Nähe einer spektakulären Sehenswürdigkeit. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Betten pro Gast: Wuppertal führt Hotel-Ranking an

Urlaub in Deutschland boomt: Vor allem Berlin ist ein echter Touristenmagnet, was auch an der Anzahl der Hotelbetten abzulesen ist. Betrachtet man jedoch das Verhältnis von Betten und der Anzahl der Urlauber, sieht die Sache deutlich anders aus. Wuppertal liegt vorne.

Motel One: Drogerie-Unternehmer Erwin Müller will Hotel in Ulm bauen

Drogerie-Unternehmer Erwin Müller plant am Münsterplatz in Ulm den Bau eines neuen Hotels. Er hat sich bereits mit der Münchener Hotelkette Motel One von Namensvetter Dieter Müller geeinigt. Wie swp.de berichtet, besitzt Erwin Müller bereits eine passende Immobilie.

Accor schafft bis 2022 alle Artikel aus Einwegplastik für Gäste ab

Accor ist der „Global Tourism Plastics Initiative“ der Vereinten Nationen beigetreten und verpflichtet sich, bis zum Jahr 2022, alle Einwegplastikartikel für Gäste in den Hotels abzuschaffen. Die Rede ist von insgesamt 200 Millionen Einwegplastikartikeln, die pro Jahr bei Accor anfallen.

Eröffnung für 177 neue ipartments am Frankfurter Flughafen

Die ipartment GmbH feiert die Eröffnung von 177 neuen Serviced-Apartments in den Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen. Die Wohnangebote richten sich vorrangig an Firmenmitarbeiter, Unternehmen, Geschäftsleute und Pendler.

Motel One investiert rund 11,4 Millionen Euro in Re-Designs in Essen, Frankfurt und Köln

Mittlerweile 74 Hotels zählt die Hotelgruppe Motel One. Nachdem im vergangenen Jahr bereits Re-Designs in Berlin, Salzburg und Edinburgh fertiggestellt wurden, wurden nun drei weitere Hotels aufgefrischt. Insgesamt investiert Motel One in das Redesign dieser drei Hotels rund 11,4 Millionen Euro.

Erweiterung im Hotel MOA Berlin

Das Mercure Hotel MOA Berlin​​​​​​​ wächst weiter: Mit dem MOA EAT wurde ein neues 1.700 Quadratmeter großes Restaurant eröffnet. Kulinarisch präsentiert sich die Küchencrew nun mit einer Show-Küche, in der vor allem regionale und saisonale Gerichte im Fokus stehen.

Frankfurter Hotelmarkt wächst - Tausende neue Betten geplant

Touristen und Geschäftsreisende finden in Frankfurt ein weiterhin wachsendes Angebot an Hotels. Unterkünfte mit mehr als 4.600 Zimmern seien aktuell im Bau und weitere 1.400 Zimmer in Planung, teilte BNP Paribas Real Estate mit. Für 2019 würden mehr als 10 Millionen Übernachtungen erwartet.

Neues Premier Inn in Duisburg

Im Duisburger Zentrum entsteht ein neues Hotel mit 214 Zimmern. Das Premier Inn an der Westspitze des neu entstehenden Mercatorviertels zielt auf Urlauber und Geschäftsreisende. Mitte 2020 soll mit dem Bau begonnen werden, zwei Jahre später ist die Fertigstellung geplant.

H-Hotels.com expandiert im Rhein-Main Gebiet

Die familiengeführte Hotelgruppe H-Hotels.com erweitert ihr Portfolio im Rhein-Main-Gebiet. Mit dem H+ Hotel Eschborn entsteht ein Neubau auf sieben Etagen vor den Toren Frankfurts mit 215 Zimmern, Restaurant und Fitnessbereich. Es ist das sechste Hotel der H-Hotels AG in der Region.

Loginn by Achat öffnet Anfang 2022 nahe Stuttgart

In Waiblingen kommt ein weiteres Loginn by Achat auf den Markt. „Loginn by Achat Stuttgart/Waiblingen“ lautet der Name des Hotels, dessen Spatenstich Mitte 2020 und die Eröffnung Anfang 2022 erfolgen soll. Der Neubau entsteht auf einem Eckgrundstück direkt am Bahnhof.