Porsche-Hotel: Steigenberger will Geschäfte in Saudi-Arabien machen

| Hotellerie Hotellerie

Die sich im chinesischen Eigentum befindliche Deutsche Hospitality will das erste Steigenberger Porsche Design Hotel in Saudi Arabien zu entwickeln und zu betreiben. Das Unternehmen unterzeichnete jetzt eine Absichtserklärung in der gleich von „Hotelprojekten“ gesprochen wird. Die Vereinbarung wurde von Ahmed Al-Khateeb, Tourismusminister und Vorstandsvorsitzender des Tourism Development Fund und Marcus Bernhardt, CEO der Deutschen Hospitality, unterzeichnet.

Die luxuriösen Steigenberger Porsche Design Hotels bieten mindestens 150 Zimmer, Suiten und Penthouses. Dazu ein Restaurant- und Lounge-Konzept, „Meet-and-Greet“-Bereiche sowie Gesundheits- und Beauty-Einrichtungen, einschließlich Fitnessstudio und Wellness-Bereich. Die Gäste sollen auch von einem individuell zugeschnittenen Service profitieren, der dem Fokus des Hotels auf Personalisierung, Innovation und Funktionalität entspricht.

Qusai Al-Fakhri, CEO des TDF, erklärte: „Wir freuen uns, die Unterzeichnung dieser Absichtserklärung mit der Deutschen Hospitality bekannt zu geben, einem Unternehmen, das erstklassige Gastfreundschaft mit gehobenen Standards verbindet und damit Investoren gewinnt, die in hochwertige, ikonische Hotelprojekte in Saudi-Arabien investieren, diese entwickeln und betreiben. Durch diese Zusammenarbeit – die zu einem ganz neuartigen Hotelangebot führen wird – werden wir das Tourismusangebot des Königreichs im Rahmen der Nationalen Tourismusstrategie weiter verbessern.“

Marcus Bernhardt, CEO der Deutschen Hospitality, sagte: „Wir freuen uns, gemeinsam mit dem TDF neue Hotelprojekte in Saudi-Arabien zu starten, darunter das erste Steigenberger Porsche Design Hotel im Nahen Osten. Das Projekt wird die anspruchsvollen Bedürfnisse des saudischen Marktes erfüllen und ein einzigartiges und innovatives Erlebnis im Segment der Luxus-Lifestyle-Hotels des Königreichs bieten, das eine unvergleichliche Guest Experience verspricht. Ein Steigenberger Porsche Design Hotel in Saudi-Arabien spiegelt unser Engagement in der Region und unsere Unterstützung für das Königreich als führende globale Tourismusdestination wider.“

Der TDF spielt eine zentrale Rolle bei der Förderung der Tourismusentwicklung in Saudi-Arabien, indem er privaten Investoren die Möglichkeit gibt, sich in diesem Sektor zu engagieren. Er unterstützt sowohl KMU als auch große Institutionen, von der Planung bis zur Unterstützung durch verschiedene tourismusbezogene Regierungsstellen. Der Fonds bietet eine Vielzahl maßgeschneiderter Lösungen, die den Bedürfnissen der Investoren entsprechen, wie Direktfinanzierung, Bankgarantien und Kofinanzierung mit Banken.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Anzeige

Die Online-Sichtbarkeit gehört zu den größten Erfolgsfaktoren für Hotels. Sie ist essentiell, um neue Gäste zu gewinnen, und spielt vor allem auch im Revenue Management eine wichtige Rolle. Doch wie wird man online sichtbar? Die Antwort lautet: mit Suchmaschinen!

Michael Todt und Florian Kollenz sind zwei der Macher der ersten Superbude außerhalb Hamburgs. Zusammen mit ihren Weggefährten erfüllten sie sich den Wunsch, ein eigenes, außergewöhnliches Hotelprodukt zu schaffen: Die Superbude Wien Prater wird geboren. Ein Talk über Hospitality-Attraktionen und Zukunftsmusik in der Superbude Wien.

​​​​Bei dem Jahreskongress des Hotelverbandes Deutschland wurde erneut ein Start-up-Award-verliehen und die beste Produktinnovation ausgezeichnet. Über die Preise konnten sich das junge Tech-Unternehmen MiceRate und die Deutsche Hotelakademie freuen.

Zur Unterstützung der deutschen Hotellerie bei der Gewinnung und der Bindung von Fachkräften haben der Hotelverband Deutschland (IHA) und die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu eine gemeinsame Kooperation bekanntgegeben.

Booking.com bietet mit dem "Pitch View Penthouse" zum Finale der UEFA Women’s EURO 2022 eine Übernachtung im legendären Fußballtempel. Dazu erhalten die Gäste Plätze mit der besten Aussicht auf das Spiel.

Das IST-Studieninstitut bietet ab September erstmalig die neue Weiterbildung „Nachhaltigkeit in der Hotellerie“ an. Mit dem neuen Kurs greift das Institut ein weiteres Mal das Thema „Nachhaltigkeit“ auf.

Zu ihrem 70. Geburtstag präsentiert sich die Deutsche Seereederei quicklebendig. Die Unternehmensgruppe, die zu DDR-Zeiten die zweitgrößte Handelsflotte der Welt betrieb und später die Aida-Clubschiffe erfand, hat mit Schiffen allerdings nichts mehr zu tun.

Immer wieder wird Wien zur schönsten Stadt der Welt gewählt. Das neue Hotel Indigo Vienna am Naschmarkt will es Besuchern der österreichischen Hauptstadt ermöglichen, den Charme der Metropole unmittelbar zu erleben.

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Reinhard Meyer hat in Parchim die „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern 2022“ ausgezeichnet. „Unternehmerpersönlichkeit“ des Jahres wurde Eike Sadewater vom Romantik Hotel Scheelehof in Stralsund.

Der JPI Hospitality Investors Club hat mit dem Hotel Milano in Madonna di Campiglio ein Objekt inmitten der Bergkulisse der Brenta-Dolomiten erworben. In Zusammenarbeit mit dem Betreiber wird das Hotel nun zu einem alpinen Lifestyle-Hotel umgebaut.