Positiver Ausblick - MHP Hotel AG verzeichnet starkes erstes Quartal 2024

| Hotellerie Hotellerie

Die MHP Hotel AG setzt ihre positive Entwicklung fort und berichtet über ein starkes erstes Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit neun Hotels im Premium- und Luxus-Segment meldet mit 65 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (60 Prozent) liegende Belegungsquote.

Die hohe Auslastung wurde bei einem stabilen durchschnittlichen Zimmerpreis erreicht. Dieser belief sich  im ersten Quartal 2024 auf durchschnittlich 188 Euro (Q1 2023: 189 Euro). Die zentrale Performance-Kennzahl RevPar lag somit im ersten Quartal 2024 mit 122 Euro deutlich über dem Vorjahr (Q1 2023: 114 Euro).

Der Gesamtumsatz im ersten Quartal 2024 erhöhte sich um sieben Prozent auf 28,4 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahresquartal. Der F&B-Umsatz stieg um acht Prozent, während der Logis-Umsatz um 7 Prozent zunahm.

Dr. Jörg Frehse, Vorstandsvorsitzender (CEO): „Die Ergebnisse des ersten Quartals 2024 spiegeln unsere starke Position im Premium- und Luxussegment wider. Die anhaltend hohe Nachfrage und die bevorstehenden Großereignisse, wie die Fußball-Europameisterschaft und der Mega-Konzert-Sommer in München, stimmen uns sehr positiv für das laufende Geschäftsjahr.“

Erwarteter Hochbetrieb im Sommer: Großereignisse treiben Nachfrage

Die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft im Juni und Juli, bei der Spiele in allen deutschen Hotelstandorten der MHP Hotel AG ausgetragen werden, sowie der Mega-Konzert-Sommer in München versprechen eine zusätzliche Übernachtungsnachfrage durch nationale und internationale Gäste.

Weitere Highlights des zweiten Quartals umfassen die geplante Eröffnung des Koenigshof in München. Des Weiteren befindet sich MHP in exklusiven Gesprächen mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) über die Anmietung und den zukünftigen Betrieb des Hotel am Schlossgarten in Stuttgart. Die Verhandlungen befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium und sollen noch vor der Sommerpause abgeschlossen werden. Geplant ist eine umfassende Revitalisierung des Hotels mit anschließender Wiedereröffnung als Mitglied der Autograph Collection von Marriott International im Jahr 2027. Beide Hotelentwicklungen werden dazu beitragen, MHPs Positionierung als Preisführer im deutschen Hotelmarkt weiter auszubauen.

Michael Wagner, Vorstand (COO): „Die bevorstehende Eröffnung des Koenigshof und die exklusiven Gespräche zur Übernahme des Hotel am Schlossgarten in Stuttgart unterstreichen unsere Expansionsstrategie und unseren Anspruch, außergewöhnliche Hotelerlebnisse zu bieten.“

Weitere Informationen zur Performance-Entwicklung der MHP Gruppe im ersten Quartal 2024 sind unter www.mhphotels.com/berichte/ zu finden.

Die MHP Hotel AG ist eine unabhängige deutsche Hotel-Investment- und Management-Plattform mit Sitz in München. Die im Jahr 2012 gegründete Gruppe entwirft innovative Betreiberkonzepte für Hotels des Premium Segments, die sich im Besitz von namhaften institutionellen Investoren befinden, und ist Franchisenehmer großer Hotelgruppen wie zum Beispiel Marriott International und Hilton. MHP versteht sich als Bindeglied zwischen Franchisegebern, Immobilieninvestoren, Hotelgästen und Mitarbeitern. Aktuell gehören die Le Méridien Hotels in Hamburg, Stuttgart, München und Wien, das Sheraton Düsseldorf Airport Hotel, das Hotel Luc, Autograph Collection in Berlin, das JW Marriott Hotel Frankfurt und das Basel Marriott Hotel zum Portfolio. Der Koenigshof, a Luxury Collection Hotel, Munich wird im Sommer 2024 eröffnet, das Conrad Hamburg voraussichtlich im Jahr 2025. Ende 2021 startete das MOOONS Vienna als erstes Hotel unter der Eigenmarke MOOONS. Die Aktien der MHP Hotel AG (ISIN: DE000A3E5C24, Symbol: CDZ0) sind im Qualitätssegment m:access der Börse München notiert.

Neben dem Übernachtungsbetrieb realisiert MHP innovative Gastronomiekonzepte. Für die Sicherung höchster Gäste- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie langfristiger Profitabilität bilden Verlässlichkeit, Individualität und kurze Entscheidungswege auf Basis mittelständischer Strukturen das Fundament.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Im Jahr 2022 haben sich mehr Patienten aus dem Ausland in Deutschland behandeln lassen. Der Gesundheitssektor hat mit den Behandlungen einen Umsatz von schätzungsweise 880 Millionen Euro erwirtschaftet. Hinzu kommen Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe für Tourismusangebote und den Handel.

Das Mandarin Oriental Bodrum feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einer Reihe von Veranstaltungen und Erlebnissen. Zudem präsentiert das Resort zwei neue Villen mit Blick auf die Paradise Bay und den Lucca Beach.

Der neue Arbeitsvertrag ist in der Tasche, aber die Suche nach Wohnraum ist schwer. Einige Firmen in Hessen wollen ihren Mitarbeitenden jetzt helfen. Auch wirtschaftlich nicht rentable Hotels sollen als Wohnheime genutzt werden.

Im März 2024 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 35,6 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste und damit die größte Zahl an Übernachtungen, die jemals für einen März registriert wurde.

In der Fußgängerzone von Augsburg hat das Maxim Suites by Elias Holl seine Pforten geöffnet. Das Gebäude, entworfen vom Architekten Elias Holl im 15. Jahrhundert, verbindet die historische Innenstadt Augsburgs mit der Moderne. Das Maxim Suites by Elias Holl ist Mitglied der Great2stay Hotelgruppe.

Der Hotelverband Deutschland hat seinen aktuellen Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2024“ veröffentlicht. Die bereits 23. Ausgabe dieses Standardwerkes der Hotellerie bildet die konjunkturelle Entwicklung der Branche, Kennziffern und Analysen für das Jahr 2023 ab.

Anno August Jagdfeld und die Adlon-Fondsgesellschaft sind mit ihren Klagen gegen die Signal-Iduna-Gruppe endgültig gescheitert, wie die Versicherung mitteilt. Der Investor wirft der Versicherung eine gezielte Rufmordkampagne im Zusammenhang mit der Wiedereröffnung des Berliner Hotels Adlon vor.

Das Designhotel Wiesergut in Österreich hat angebaut und bietet jetzt neben einem BergGym eine neue Suite und ein spektakuläres Loft. Dazu gehören ein 15 Meter langer Pool mit Terrasse am Hang, private Sauna Fitnessbereich, Bikestation und vieles mehr.

Klimaschonendes Wirtschaften hat Tradition im Hause Wiesler: Bereits unter der Leitung von Klaus Günther Wiesler wurde das Hotel mehrfach als besonders umweltfreundlich ausgezeichnet. Jetzt setzen Tochter Anna und Schwiegersohn Fabian ihre Vision vom kreislauffähigen (Hotel-)Bau in die Tat um.

Wer wünscht ihn sich nicht – den als guten Geist eines Hauses bekannten Butler, der immer mit einem Lächeln zur Stelle ist und das tägliche Leben einfach angenehmer macht? Die Kempinski-Hotels bieten Butler-Services in vielen der 82 5-Sterne-Herbergen an. Einige Beispiele.