Radisson RED kommt nach Innsbruck

| Hotellerie Hotellerie

Die Radisson Hotel Group wächst in Österreich. In Kooperation mit der Success Hotel Group wurde nun die Unterzeichnung eines Radisson RED Hotels in Innsbruck bekanntgegeben. Das Radisson RED Innsbruck ist das dritte Haus der Marke in Österreich und erweitert das Gesamtportfolio der Gruppe auf acht Hotelbetriebe.

Die Eröffnung ist für Ende 2023 geplant und wird sich in das Gesamtprojekt "Das RAIQA" der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG integrieren. Auf dem Grundstück, zwischen Hauptbahnhof und Altstadt gelegen, entsteht ein Mixed-Use-Komplex, in dem sich auch der neue Hauptsitz der Raiffeisen-Landesbank Tirol sowie Einzelhandelsflächen und eine öffentliche Kunstgalerie befinden

„Die Idee, ein Hotel in das Nutzungskonzept des neu entstehenden Quartiers zu integrieren war von Beginn an eine wesentliche Überlegung im Gesamtprojekt. Unsere Vorstellung einer Bank der Zukunft definiert sich vor allem dadurch, dass wir einen Ort des Wohlfühlens, des Zusammenkommens und der Begegnung schaffen wollen. Aus dieser Grundhaltung heraus, bietet sich die Integration eines Hotels am Quartiers-Areal hervorragend an“ erläutert Thomas Wass, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG. „Laut einer Marktstudie der Stadt Innsbruck werden in den nächsten Jahren mehr als 2.200 Betten in der Tiroler Landeshauptstadt benötigt. Vor allem in der gehobenen Vier-Sterne-Kategorie mit internationaler Ausrichtung gibt es Bedarf. Wir sind sehr glücklich, mit Radisson RED als Marke und der SUCCES Hotel Group als Betreiber zwei starke und überaus erfolgreiche Partner an Bord zu haben, die unsere Vision für das Quartier vollends teilen“ so Wass weiter.

Max Gross, Senior Director Business Development D-A-CH für die Radisson Hotel Group, sagt: „Der deutschsprachige Raum hat viel Potential für Radisson RED und wir sind sehr stolz auf unser drittes Hotelprojekt in Österreich. Die Marke passt perfekt nach Innsbruck und das Projekt wird sich vom vorhandenen Hotelangebot deutlich abheben. Wir freuen uns darauf, dieses Projekt gemeinsam mit so renommierten Partnern wie der Success Hotel Group und der Raiffeisen-Landesbank Tirol zu realisieren.“

Das Hotel für Geschäfts- und Städtereisende soll 161 Zimmer umfassen – neben Standardzimmern auch Familienzimmer, Junior Suiten und barrierefreie Zimmer. Der Hotelneubau wird über ein Bar- und Restaurantkonzept mit Außenterrasse, ein 24-Stunden-Fitnessstudio sowie zwei Meeting- & Eventräume verfügen. Innsbrucker und Besucher dürfen sich auch auf eine Sky-Bar im achten Obergeschoß mit Blick über die Innenstadt freuen.

Bisher hat die Radisson Hotel Group weltweit mehr als 40 Radisson RED Hotels in Betrieb oder in der Entwicklung. Sie befinden sich in Destinationen wie in Dubai, Kapstadt, Köln, Lissabon und London. In Wien eröffnet 2021 das Radisson RED Vienna am Donaukanal in Leopoldstadt. Ein weiteres Hotel der Marke soll 2023 in der österreichischen Hauptstadt die ersten Gäste begrüßen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

ARD zeigt TV-Reihe über Hotel-Legenden

Stadthotels haben es in Corona-Zeiten besonders schwer. Das gilt auch für weltbekannte Herbergen. Jetzt geht es aber dafür übers Fernsehen ins Hotel. Die ARD startet am Montag die vierteilige Reihe «Hotel-Legenden» um 23.30 Uhr.

Beste Hotels: Deutsche Häuser führen Schweizer Bilanz-Ranking an

Das Wirtschaftsmagazin Bilanz hat in der Schweiz erneut ihr vielbeachtetes Hotel-Ranking veröffentlicht. Neben der Bewertung der Häuser in dem Alpenland gibt es auch Rankings der besten Stadt- und Ferienhotels Europas. Hier haben deutsche Herbergen die Nase vorn.

Parndorf bekommt neues ibis Styles

In Parndorf hat ein neues Haus der Accor Economy-Marke ibis Styles eröffnet. Das rund 50 km südlich von Wien gelegene Hotel befindet sich neben dem größten Designer-Outlet Mitteleuropas und ist acht Kilometer vom Neusiedler See entfernt.

Travelers‘ Choice Awards: TripAdvisor kürt die besten Hotels

Das Bewertungsportal TripAdvisor zeichnet jährlich die bestbewerteten Hotels in verschiedenen Kategorien mit den Travelers‘ Choice Awards aus. In Deutschland schaffte es erneut das Wellnesshotel Jagdhof in Röhrnbach an die Spitze. Weltweit landete das Hotel Viroth's in Kambodscha auf dem ersten Platz.

Erstes Hyatt Hotel in Südspanien

Hyatt hat die Unterzeichnung eines Franchise-Vertrags für das ehemalige Byblos Hotel im spanischen Mijas bekanntgegeben. Das Hotel, das seit 2010 geschlossen ist, soll nun in ein Luxus-Resort mit 200 Zimmern verwandelt werden.

Sofitel Legend The Grand Amsterdam eröffnet „The Grand Beach“

Lounge-Möbel, Sandstrand, Rosé aus der Provence und frischer Hummer: Die Rede ist nicht etwa von einem Beach Club in St. Tropez, sondern vom neuen „The Grand Beach“, welchen das Sofitel Legend The Grand Amsterdam Ende Juni eröffnet hat.

Ex-Maritim-Mann Ciesléwicz macht Sonnenhotel zur „Saline 1822“

Erst im Februar 2019 wurde das Sonnenhotel „Salinengarten“ in Bad Rappenau feierlich eröffnet. Dann kam Corona. Während des Lockdowns bat die Betreibergruppe um eine Auflösung des Pachtvertrages. Jetzt ist klar, wie es weitergeht: Michael Ciesléwicz übernimmt und macht das Hotel zur „Saline 1822“.

Schloss Roxburghe öffnet nach Corona-Pause mit neuem General Manager

Startschuss für die Sommersaison 2020 im Schloss Roxburghe: Ab Donnerstag begrüßt das zum Portfolio der 12.18. Unternehmensgruppe zählende schottische Hotel seine Gäste nach vorübergehender Schließung mit einem neuen General Manager.

St. Wolfgang: Stornierungswelle und konstante Corona-Zahlen

Die Zahl der Corona-Infektionen im Touristenort St. Wolfgang in Oberösterreich bleibt zunächst bei 62 Fällen. Seit Dienstag sind mehr als 1000 Tests vom Wochenende ausgewertet. Allerdings zieht jetzt die Zahl der Stornierungen stark an.

Gericht stoppt bayerisches Beherbergungsverbot für Urlauber

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat das Beherbergungsverbot für Gäste aus Risikogebieten in anderen Bundesländern außer Vollzug gesetzt. Abgelehnt hat das Gericht hingegen, die Personen-Obergrenze für private Veranstaltungen sowie Tagungen und Kongresse zu kippen.