Radisson Red kommt nach Wien

| Hotellerie Hotellerie

Radisson hat den Standort für sein erstes Hotel der Marke „Radisson Red“ im deutschsprachigen Raum bekanntgegeben. Das Lifestyle-Hotel Radisson Red Vienna soll 2021 in Wien eröffnet werden. Direkt am Donaukanal entsteht die Millennial-Herberge mit 179 Zimmern.

Das Hotel der Marke Radisson bekommt eine Rooftop-Bar und einen Innenhof mit hängenden Gärten. Auch ein Restaurant, eine Bar, ein Fitnessstudio sowie ein Event- und Seminarbereich sind geplant. Das vom preisgekrönten Architekten Martin Lesjak aus der INNOCAD-Büro entworfene Radisson RED Vienna bietet von Dachbar und Terrasse mit einen kompletten Blick über die Donau-Metropole.

Elie Younes, Executive Vice President & Chief Development Officer der Radisson Hotel Group, sagte: „Wir freuen uns, mit dem kühnen und verspielten Radisson RED neuen Schwung nach Wien zu bringen. Wien, eine der schönsten und modischsten Städte der Welt, passt perfekt zu Radisson RED - einer für Gäste und Eigentümer hochrelevanten Marke in vielen deutschsprachigen Märkten."

Im Stadtteil Leopoldstadt gelegen, ermöglicht das Radisson Red Vienna-Hotel den Aufenthalt in einer der pulsierendsten und trendigsten Gegenden Wiens: Der Donaukanal mit seinen zahlreichen Strandbars und Restaurants liegt direkt vor der Hoteltür. Das Hotel, das natürlich Millennials als Zielgruppe hat, ist auch zu Fuß von der Innenstadt aus erreichbar.

Viele der bekanntesten Attraktionen Wiens sind zu Fuß erreichbar. Das gilt auch für die öffentlichen Verkehrsmittel - einschließlich der nahegelegenen U-Bahn-Stationen – die das Hotel mit dem Zentrum verbinden

PKF-Hotelexperts unterstützten den Hotelentwickler mit einer Machbarkeitsstudie und war ebenso Betreibersuche für das geplante Radisson Red Vienna, das von Radisson Hospitality AB geführt wird, verantwortlich.Christian Walter, Geschäftsführer bei PKF-Hotelexperten, sagte: „Wir haben den Standort am Donaukanal, direkt neben dem beliebten Tel Aviv-Beach, seit einigen Jahren auf dem Radar. Als das Grundstück schließlich verfügbar wurde, konnten wir unsere Begeisterung mit unseren Kunden teilen. Wir glauben, dass der zweite Bezirk Wiens eines der lebendigsten Viertel der Stadt ist und freuen uns sehr, Radisson Red als perfekte Ergänzung für die Projektentwickler gewonnen zu haben".

Investor Martin Kurschel, Geschäftsführer der Wiener Irma Investments GmbH, kaufte die Baulücke Mitte des Jahres und baut jetzt das Hotel: „Für uns war die Nutzung von vornherein klar. Mit Radisson Red haben wir den perfekten Partner für diesen Standort direkt am Donaukanal gefunden. Hier pulsiert das junge und kreative Wien“, stellte er in einer Pressemitteilung fest. Für die Planung holte Irma Investments das Architekturbüro Innocad von Martin Lesjak und Peter Schwaiger ins Boot.

Radisson Red ist eine Marke, die sich in erster Linie an Millennials wendet. Derzeit gibt es sechs Radisson Red-Häuser in Brüssel, Glasgow, Kapstadt, Portland, Minneapolis und Campinas. Bis 2022 sollen es 60 Hotels werden. Radisson Red ist Teil der Radisson Hotels Group zu der auch Radisson Collection, Radisson Blu, Radisson, Park Plaza, Park Inn by Radisson, Country Inn & Suites by Radisson und Prizeotel. Die Radisson Hotel Group ist eine der weltweit größten Hotelgruppen mit mehr als 1.400 Hotels, die rund um den Globus betrieben und entwickelt werden. Dazu gibt es mit Radisson Rewards ist ein globales Bonusprogramm.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

IntercityHotel expandiert weiter in den Niederlanden: Das IntercityHotel Leiden ist eröffnet. Das urbane Design mit Motiven aus der Stadt sowie Details aus der Region lassen Gäste in die lokale Kultur eintauchen.  

Das Dorint Hotel Würzburg wurde seit Anfang 2023 komplett revitalisiert. Nun wurde das Hotel in Anwesenheit von Joey Kelly, Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Kunden und Stammgästen offiziell wiedereröffnet.

Der Digital Markets Act zwingt Booking.com zur Abschaffung von engen und weiten Bestpreisklauseln in seinen Hotelverträgen im Europäischen Wirtschaftsraum. Der Gatekeeper kommt dieser Verpflichtung nun nach und informierte seine Hotelpartner in Europa über das Ende der Ratenparitätsklauseln in seinen Verträgen.

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.