Raffles Singapore feiert Wiedereröffnung

| Hotellerie Hotellerie

Luxus auf einer "neuen Ebene" will ab sofort das Raffles Singapore bieten. Die Hotelikone feierte vergangene Woche ihre Wiedereröffnung und läutet damit ein neues Kapitel in der langen Geschichte und dem kulturellen Erbe des Hauses ein. Der Rückkehr des Accor-Flaggschiffs geht eine sorgsame Restauration voraus, welche im Februar 2017 begonnen hatte und in drei Phasen unterteilt war. 

„Es gibt wohl kaum ein Hotel auf der Welt, dessen Name so sehr zum Synonym für die Stadt, in der es liegt, wurde wie das Raffles Singapur. Das neu renovierte Raffles wird ein unvergleichliches Gästeerlebnis bieten“, sagt Christian Westbeld, General Manager, Raffles Singapore. „Es ist unser Wunsch und unser Bestreben, dass unsere Gäste weiterhin wertvolle Erinnerungen schaffen, während sie die Besonderheiten des Hotels entdecken: die Architektur, das kulturelle Erbe und den legendären Service.“

Jeannette Ho, Vice President, Raffles Brand and Strategic Relationships, Raffles Hotels and Resorts, sagt: „Wir freuen uns sehr, dass wir Teil der Wiedereröffnung des ikonischen Raffles Singapore sind und zusehen dürfen, wie die Hotellegende mit einem frischen, erneuerten Design wieder in die Stadt zurückkehrt. Das ist der Ort, an dem alles begonnen hat. Das Raffles Singapore wird diesen Wurzeln auch weiterhin treu bleiben und emotionalen Luxus neu definieren. Mit dem Abschluss der Restauration und dem Start des Flaggschiff-Hotels in ein neues Kapitel, ebnet Raffles den Weg für die Expansion der Marke. So planen wir, das gleiche Service-Niveau und dieselben außergewöhnlichen Erlebnisse auch in neue Destinationen wie Udaipur, London und Boston zu bringen.“

Das neu gestaltete Raffles Singapore beherbergt seine Gäste ausschließlich in Suiten, wobei aus neun verschiedenen Kategorien gewählt werden kann: State Room Suites, Courtyard Suites, Palm Court Suites, Personality Suites, Residence Suites, Promenade Suites, Studio Suites, Grand Hotel Suites und Presidential Suites. Neu kamen davon die Residence-, Promenade- und Studio-Suiten hinzu. Statt wie zuvor 103, stehen Reisenden nun insgesamt 115 Suiten bereit.

Die Raffles Arcade wurde mit einer Raffles Boutique und einer Auswahl an verschiedenen neuen Marken ausgestattet.  Zusätzlich erwarten Gäste im Raffles Singapore neue Restaurants und Bars, darunter Kooperationen mit Chefköchin Anne-Sophie Pic aus dem 3-Sterne-Restaurant Maison Pic im französischen Valence, dem französischen Meisterkoch Alain Ducasse sowie dem Küchenchef  Jereme Leung, der für seine innovative chinesische Küche bekannt ist. In der ebenfalls renovierten Long Bar werden Reisende die Tradition fortsetzen, sich den Singapore Sling – den berühmtesten Cocktail des Hotels – schmecken zu lassen und dabei Erdnussschalen auf den Boden fallen zu lassen.

Christian Westbeld fügt weiter hinzu: „Das Raffles Singapore ist eines der wenigen großartigen Hotels, die noch aus dem 19. Jahrhundert geblieben sind. Durch die sorgsam geplante Restauration wurde der einzigartige historische Charme des Hotels bewahrt, während zugleich außergewöhnliche Erlebnisse für unsere geschätzten Gäste geschaffen wurden – ein Anliegen, das uns allen aus dem Raffles Singapore sowie auch den Eigentümern von Katara Hospitality besonders am Herzen lag.“

Das Raffles Singapore eröffnete erstmals im Jahr 1887 und wurde 1987, ein Jahrhundert später, von der Regierung in Singapur zum Nationaldenkmal erklärt.  Über die Jahre hinweg hat sich das legendäre Hotel lokal und international als Oase für den anspruchsvollen Reisenden etabliert – und auch für die Einheimischen ist das Raffles Singapore ein kostbares Schmuckstück, dessen geschichtliche und kulturelle Bedeutung hoch geschätzt ist. Die letzte Restauration fand von 1989 bis 1991 statt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

LFPI übernimmt advena Europa Hotel Mainz

Das advena Europa Hotel Mainz wurde am 1. Februar von der LFPI Gruppe übernommen, die bereits 13 Hotels unterschiedlicher Kategorien und Marken in Deutschland betreibt. Der bisherige Hoteldirektor Jürgen Axel und sein Team bleiben aber an Bord.

Villa Kennedy präsentiert Merkel, Macht und Models by Kiki Kausch

Die Villa Kennedy zeigt noch bis zum Sommer eine Kunstausstellung der Fotokünstlerin Kiki Kausch, die erstmalig das Thema Merkel, Macht und Models in ein Verhältnis und setzt. "Kanzleramt, Chef-Büro, Laufsteg! Wer hat die Macht?", fragt die Künstlerin.

Millionenstrafe gegen spanische Hotelkette Melià

Wegen Preisnachteilen für bestimmte Urlauber, soll der spanische Hotelkonzern Meliá 6,7 Millionen Euro Strafe zahlen. Dies teilte die EU-Kommission am Freitag mit. Konkret bemängeln die Wettbewerbshüter, dass Schnäppchen nicht überall in der EU buchbar waren.

Barceló mit positivem Geschäftsjahr 2019 und Neueröffnungen in 2020      ­

Die Barceló Hotel Group mit Sitz auf Mallorca verzeichnete 2019 im dritten Jahr in Folge steigende Umsätze. Das Portfolio wuchs im vergangenen Jahr um 13 neue Häuser mit 3.700 Betten und umfasst nun insgesamt 251 Hotels in 22 Ländern.

Achat Hotels wachsen weiter: Loginn by Achat Dinslaken ist zweiter Vertrag in 2020

Mit ihrer Marke Loginn by Achat kommt das Hotelmanagement-Unternehmen nach Dinslaken, wo der Spatenstich für das neue Loginn by Achat Dinslaken noch in diesem Sommer erfolgen soll. Ende 2021 wird das in einen dreiteiligen Gebäudekomplex integrierte Hotel dann seine Pforten öffnen. 

Kimpton Hotels & Restaurants eröffnet erstes Hotel in Spanien in Barcelona

Mit dem Kimpton Vividora Hotel eröffnet Kimpton Hotels & Restaurants sein erstes Hotel in Spanien. Das Hotel befindet sich im gotischen Viertel Barcelonas mitten im Stadtbezirk Ciutat Vella und verfügt über 156 Zimmer, 10 Suiten, drei Restaurant und Bars sowie eine Dachterrasse.

Burger, Bier und Prosecco-Flatrate: Revier Mountain Lodge Adelboden in den Starlöchern

Schweizer Bergwelt, modernes Design, unkompliziertes Miteinander und schlanke Preise – so lautet die Philosophie der Revier Mountain Lodge Adelboden. Auf der Karte stehen Burger und Bier, es gibt Prosecco-Flatrate und alkoholfreie Spirituosen.

Globaler Hotelinvestmentmarkt 2020: Vorsichtiger Optimismus trotz erwarteter Rückgänge

Das globale Hoteltransaktionsvolumen zeigte auch 2019 ein hohes Niveau, wenngleich das Ergebnis mit 66,9 Mrd. USD sechs Prozent unter dem Vorjahr blieb. Die Dauer des aktuellen Marktzyklus, Handelsspannungen und der Brexit ließen die Anleger im vergangenen Jahr vorsichtiger werden.

Touristenboom beschert Hamburg erneut mehr Übernachtungen

Die Übernachtungszahlen in Hamburg steigen weiter an und erzielen erneut ein Rekordhoch, zum 19. Mal in Folge. Grund hierfür ist auch das sich verändernde Reiseverhalten der Gäste aus dem hohen Norden.

Expedia Group: Deutsche Hotels auch zum Jahresende 2019 stark nachgefragt

Starker Westen, starker Osten, boomender Städtetourismus und immer mehr Buchungen über mobile Endgeräte – dies sind die Trends, die laut Expedia im vierten Quartal 2019 die Übernachtungszahlen in deutschen Hotels kräftig nach oben klettern ließen.