Rocco Forte expandiert: Fünf neue Hotels in zwei Jahren

| Hotellerie Hotellerie

Die Rocco-Forte-Gruppe verkündet einen ehrgeizigen Expansionsplan. Fünf neue Luxushotels sollen in den nächsten zwei Jahren eröffnet werden, so dass die Rocco Forte Hotels-Kollektion von 11 auf 16 Häuser wächst.

Gerade hat die Gruppe einen Vertrag zum Erwerb des Grand Hotel Villa Igiea in Palermo auf Sizilien.

Unter den ersten Neueröffnungen seit sieben Jahren werden sich vier Häuser in Italien und eines in China befinden. Zu den Eröffnungen in Italien gehören, das Hotel de la Ville in Romund das Masseria Torre Maizza in Apulien. Beide Hotels sollen im Mai 2019 eröffnen. Im September 2019 geht dann das Rocco Forte House in Rom an den Start, bevor das Grand Hotel Villa Igiea auf Sizilien im Jahr 2020 aufsperren soll. In China wird das Unternehmen ab dem Jahr 2019 das Westbund Hotel in Shanghai betreiben.

In den letzten 22 Jahren haben Sir Rocco Forte und seine Familie eine Gruppe von prestigeträchtigen Hotels gebaut und eingerichtet, die alle regelmäßig an der Spitze der weltweit führenden Hospitality-Preisen stehen. Zu den Hotels im Portfolio gehören das berühmte Brown's Hotel in London, das Hotel de Russie in Rom und das Hotel Astoria, ein berühmtes Jugendstilgebäude im Herzen von St. Petersburg.

Mit elf bestehenden Hotels in Belgien, Russland, Großbritannien, Deutschland, Italien und dem Mittleren Osten sind die Expansionspläne der Gruppe die erste Stufe einer längerfristigen Strategie zur Erweiterung ihres Hotelnetzwerks in ganz Europa und den wichtigsten Reisezielen weltweit.

Das Expansionsprogramm, das größte seit der Gründung der Gruppe durch Sir Rocco im Jahr 1996, baut auf den Rekordergebnissen des Jahres 2018 mit einem Umsatz von über 200 Millionen Pfund auf.

Rocco Forte Hotels erwirtschaftet, nach eigenen Angaben auch außergewöhnliche Umsätze pro verfügbarem Zimmer (RevPAR), die zu den besten der Welt gehören und währungsbereinigt um zehn Prozent über dem Vorjahr liegen. Die Gruppe hält auch ihre Standards aufrecht, indem sie kontinuierlich in ihre Immobilien reinvestiert und jährlich rund 18 Millionen Pfund für die Renovierung ausgibt.

Die Strategie und die Ergebnisse der Gruppe haben eine Reihe starker internationaler Finanzpartner angezogen, die die Entwicklung der Marke unterstützen wollen. Der Kernpartner der Rocco Forte Hotels, die Cassa Depositi Prestiti aus Italien, erwarb im Jahr 2015 eine Beteiligung von 23 Prozent für 60 Millionen Pfund. Die Lloyds' Bank of Scotland unterstützt Rocco Forte Hotels seit 21 Jahren und hat kürzlich eine neue zehnjährige Kreditlinie über 158 Millionen Pfund vereinbart.

Sir Rocco kommentierte die Ankündigung: „Es ist das Vertrauen in unsere Marke, das die ehrgeizigen Expansionspläne antreibt, die wir heute bekannt geben. Es ist die erste Phase einer langfristigen Strategie, in wichtigen Kulturzentren und europäischen Hauptstädten vertreten zu sein. Wir sind daran interessiert, Hotels in den besten Lagen zu eröffnen und achten sorgfältig darauf, dass jedes Hotel einen eigenen Stil und eine eigene Persönlichkeit hat.“

Die italienischen Wurzeln der Familie Forte geben ihnen ein Verständnis von Luxushotels in Italien. Die Gruppe betreibt bereits das renommierte Hotel de Russie in Rom, das Verdura Resort auf Sizilien und das Savoy Hotel in Florenz, das im vergangenen Jahr einer umfassenden Renovierung unterzogen wurde. Diese Hotels gelten als die erfolgreichsten des Landes.

Das Verdura Resort hat in den letzten Jahren dazu beigetragen, Sizilien als Luxusdestination für die anspruchsvollsten internationalen Besucher zu etablieren. Dieser Trend wird durch den Bau von 20 Luxusvillen neben dem Resort sowie die geplante Renovierung der 100 Zimmer des Luxushotels Grand Hotel Villa Igiea in Palermo verstärkt.

Das neue Hotel de La Ville in Rom wird, nach Auffassung des Unternehmens, die aufregendste Neueröffnung der Hauptstadt sein, mit 109 Zimmern und Suiten, drei einzigartigen Restaurants und spektakulären Ausblicken.

Im nächsten Jahr wird auch ein völlig neues Konzept vorgestellt, das Rocco Forte House, das zunächst mit fünf privaten Suiten in einem Palast aus dem 18. Jahrhundert gegenüber der Spanischen Treppe in Rom eröffnet wird. Rocco Forte House bietet den Gästen ein maßgeschneidertes Erlebnis mit allen Dienstleistungen eines Luxushotels.

Die Masseria Torre Maizza in der malerischen Gegend von Savelletri di Fasano wird nach einer sorgfältigen Renovierung durch Olga Polizzi zu einem der führenden Hotels Apuliens.

„Wir sehen, dass unsere internationalen Gäste das, was wir anbieten, lieben und mehr an neuen Zielen erleben möchte“, so Sir Rocco Forte.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.