Rosewood London - Afternoon Tea mit Augmented Reality

| Hotellerie Hotellerie

Das Rosewood-Hotel London digitalisiert seinen Art Afternoon Tea. Zum Tee werden hier nicht nur Gebäck und Süßes, sondern auch die bedeutendsten Werke Malers Salvador Dali gereicht – per Augmented Reality. Gäste können sogar eine eigene NFT-Sammlung erhalten.

Rosewood London ist der erste Afternoon Tea in Großbritannien, der ein Augmented-Reality-Erlebnis ermöglicht, das direkt über den Browser des Smartphones abgerufen werden kann. Gäste, die den Dali-inspirierten Art Afternoon Tea besuchen erhalten ihren eigenen digitalen 'NFTea' Token und werden in eine erweiterte Realität versetzt, in der der Spiegelsaal von virtuellen Schmetterlingen übernommen wird. Es können exklusive Preise gewonnen werden wie ein Glas Ruinart Rose Champagner für jeden am Tisch bis hin zu einem kostenlosen Kunstnachmittagstee und einer Übernachtung im Hotel.

 

Der von Konditoreichef Mark Perkins und seinem Team entworfene, von Dali inspirierte „Art Afternoon Tee" besteht aus drei Gängen: traditionelle Sandwiches, ein süßer Gang und ein von Dali inspiriertes Torten-Trio, das mit einem QR-Code versehen ist, mit dem man sich seinen NFTea sichern kann.

Queen of Hearts

Inspiriert von Dalis Lithographie "Queen of Hearts" (1967), die Teil seines beliebten "Playing Cards"-Portfolios war und mit Blick auf das bevorstehende Jubiläum der Königin kreiert wurde, besteht das kugelförmige Gebäck aus einem Mandelbiskuitboden, der mit Pfirsichgelee und Erdbeermousse gekrönt wird. Die Kugel wird mit einer roten Glasur überzogen und sitzt auf einem herzförmigen Zobelgebäck, das mit temperierter Schokolade und einer essbaren Herzkönigin Spielkarte vollendet wird.

Metamorphose des Narziss

In Anlehnung an Dalís Interpretation des griechischen Mythos von Narziss, besteht das Gebäck 'Metamorphose des Narziss' (1937) aus mehrere Schichten eines Pistazienbiskuits, Mango- und Passionsfruchtgelee und einer Vanille-Mousse. Chefkoch Perkins' Kreation wird eine Hälfte von Dalis halluzinatorischem Gemälde darstellen, indem er drei Teigschichten zu einem Ei formt, das dann mit einem Passionsfruchtdip umhüllt und mit einer Narzissen Blüte aus Schokolade gekrönt wird.

Butterfly Windmill Torte

Der Schmetterling ist eine von Dalis ikonischsten Darstellungen und symbolisiert Freiheit, Metamorphose und Verwandlung. Das dritte Gebäck ist eine farbenfrohe Kreation in Form einer Windmühle mit einem Schmetterling an den Segeln. Es besteht aus einem Zobelboden, einem zartem Olivenölkuchen, Pralinen, einer Zitruscreme und einer dekadenten Jivara-Schokoladenmousse, überzogen mit einer säuerlichen Yuzu-Glasur.

Die Butterfly Windmill-Torte wird als Portal zum AR-Erlebnis dienen, das die Gäste über einen QR-Code betreten können, der auf zartem Reispapier gedruckt ist. Sobald ein Schmetterling gefangen ist, kann der Gast seinen eigenen limitierten 'NFTea' freischalten. Es gibt nur 2.500 Stück zu sammeln.

"Dali's surrealistische Kunstwerke in Gebäckform zu adaptieren bedeutete, dass ich mit seltsamen und wunderbaren Kreationen experimentieren konnte, die abstrakterer Natur sind als meine normalen Arbeiten. Ich freue mich darauf, dass die Gäste diese neue Variante der Art Afternoon Tea-Serie probieren, mit ihren kühnen Designs, komplexen Geschmacksprofilen und der spannenden Möglichkeit Ihren eigenen NFTea zu kriegen."

Executive Konditorei Chef, Mark Perkins

Der Art Afternoon Tea wird am Dienstag, dem 10. Mai, für Medienvorschauen zur Verfügung stehen und wird am Mittwoch, dem 11. Mai, offiziell der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Öffnungszeiten sind: Mittwoch bis Sonntag von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Der Preis beträgt £72 pro Person.

Über Rosewood London

Rosewood London, zentral im Herzen Londons am High Holborn gelegen und im ursprünglichen Hauptsitz der Pearl Assurance Company untergebracht, ist ein sorgfältig renoviertes Gebäude aus dem Jahr 1914 und zählt zu den renommiertesten Luxushotels der Stadt. Zu den erhaltenen architektonischen Merkmalen der Belle Époque, die englische Tradition mit zeitgenössischer Raffinesse verbinden, gehören die originale Auffahrt zum großen Innenhof und eine spektakuläre Pavonazzo-Marmortreppe, die sich über sieben Stockwerke erstreckt. Das Hotel vermittelt das Gefühl einer stilvollen Londoner Residenz und beherbergt 263 Gästezimmer und 45 Suiten, darunter den Grand Manor House Wing, eine exklusive Suite mit sieben Schlafzimmern und eigener Postleitzahl. Tony Chi and Associates gestalteten die Inneneinrichtung der öffentlichen Bereiche des Hotels, darunter elf Veranstaltungsräume und den Mirror Room, in dem elegante, innovative Küche und Afternoon Tea serviert werden. Der von Martin Brudnizki gestaltete Holborn Dining Room mit Außenterrasse bietet britische Klassiker mit einem modernen Twist, während die Scarfes Bar Gäste mit ihren Cocktail-Kreationen und Live Jazz inspiriert. Rosewood Hotels & Resorts® betreibt 29 Luxushotels, Resorts und Residenzen in 17 Ländern, 23 neue Häuser sind in Planung.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Bei den Beherbergungsbetrieben im Nordosten stehen trotz guter Buchungszahlen vor Beginn der Hauptsaison die Sorgenfalten auf der Stirn. Die Gastronomie kämpft derweil trotz weggefallener Corona-Auflagen mit den Folgen der Pandemie.

Ein gemütliches Bett, zwei Nachttische und die Tankstelle direkt nebenan – so sieht das neue „Null-Sterne-Hotel“ der Gebrüder Riklin aus. Die Schweizer Konzeptkünstler haben erneut luxuriöse Betten in der Natur aufgestellt, doch in diesem Hotel finden die Gäste garantiert keinen Schlaf.

RIU Hotels & Resorts betritt mit dem Riu Plaza España das Cyberspace. Die spanische Hotelkette sieht das Metaversum als aufstrebendes Instrument mit großem Potenzial, das sich als die Zukunft der digitalen Präsenz von Marken und Menschen konsolidieren wird.

Es ist eines der Highlights der Ausbildung bei H-Hotels.com: Einmal im Jahr werden die besten Auszubildenden des zweiten Lehrjahrs als Hotelfachleute, Fachkräfte im Gastgewerbe und Köche mit den Young Star Awards ausgezeichnet.

Auf den Tag genau 65 Jahre nachdem Familie Falkensteiner in Südtirol ihr erstes kleines Gästehaus eröffnete, startet die Falkensteiner Michaeler Tourism Group (FMTG) ihre achte Crowdfunding-Kampagne. 

Weltweit agierende Hotelkonzerne wir Accor oder Marriott weisen Milliarden-Bewertungen an Börsen auf. In die Gruppe der Unternehmen mit zehnstelliger Marktbewertung steigt jetzt „The Student Hotel“ auf. Die Marke verfügt derzeit lediglich über 15 Herbergen, eine davon in Berlin, und will mit Investorengeld nun stark expandieren.

Anzeige

In Zusammenarbeit mit Fachleuten der Branche veröffentlichen SHR und Stayntouch Informationen, die Hoteliers helfen, die Zufriedenheit ihrer Gäste zu optimieren und gleichzeitig Arbeitsschritte zu automatisieren. „Handbuch für Hoteliers zur Umsatzmaximierung an allen Berührungspunkten der Guest Journey.“ Mehr darüber hier.

Schweizer gehen gern ins Wasser. In Flüssen schwimmen sie durch die Städte - in Bern in der Aare, in Zürich in der Limmat und in Basel im Rhein. Also Wickelfisch gepackt und ab ins kühle Nass! Selbst in den Grand-Hotels der Städte werden die Gäste animiert, es den Einheimischen gleich zu tun.

Im Rahmen des Förderpreises werden Ideen von Designern, Bastlern, Architekten und Kreativen auf der ganzen Welt gesucht. Der Förderpreis ist mit insgesamt 10 Millionen US-Dollar dotiert und soll dazu beitragen, 100 der verrücktesten Ideen zu finanzieren.

Nach der Eröffnung des Radisson Blu Zaffron Resort Santorini und dem Radisson Resort Plaza Skiathos, das im Juli seine Toren öffnen wird, ist die Marke mit dem Radisson Blu Euphoria Resort Mykonos jetzt auf einer weiteren griechischen Insel vertreten.