Starwoods Bonusprogramm gewinnt Vergleich

| Hotellerie Hotellerie

Viele Hotels nutzen Bonusprogramme, um die Gäste fester ans Unternehmen zu binden. Wie die großen Hotelketten das machen, untersucht seit Jahren Alexander Koenig von First Class & More. Für das manager magazin hat er nun exklusiv errechnet, welche Programme für die Gäste besonders lohnend sind. Seine Untersuchung beschränkte sich dabei auf Ketten mit vielen Vier- und Fünf-Sterne-Häusern. Darüber hinaus wurden nur Programme beachtet, die für gesammelte Punkte Gratisnächte anbieten. Sein Fazit lautet: Wer sich nicht registriere, verschenke bares Geld. 

Im Vergleich zu seiner Untersuchung von vor drei Jahren stellte er fest, dass für eine Übernachtung heute mehr Punkte benötigt werden. Dafür gebe es aber mehr Vorteile für die Gäste, wie zum Beispiel ein früherer Check-in oder ein Gratisfrühstück. Starwood und Hyatt spendieren ihren Mitgliedern sogar eine Suite zum normalen Zimmerpreis. Und auch für Gäste, die nicht so häufig in Hotels übernachten, sei das Punktesammeln laut manager magazin lohnend. So zum Beispiel bei Hilton oder Accor. 

Gewinner des Rankings wurde allerdings Starwood mit dem Preferred-Guest-Programm. Vor allem das Produktportfolio hat es Koenig angetan, in dem drei von vier Häusern zum gehobenen Segment gehören. Zudem werden die beliebtesten Reiseziele abgedeckt. 

Und hier das Ranking der Bonusprogramme:

  1. Starwood P.G.
  2. World of Hyatt
  3. Marriott Rewards
  4. Hilton Honors
  5. Club Carlson
  6. Ritz-Carlton Rewards
  7. IHG Rewards Club
  8. Le Club AccorHotels

Zurück

Vielleicht auch interessant

Eine große Rauchwolke lag am Donnerstagabend über der Hamburger Innenstadt. Bei Sanierungsarbeiten an einem Dach eines geplanten Hotels war ein Feuer ausgebrochen. Doch warum? Diese Frage beschäftigt nun die Ermittler.

Mit seinen 54 Serviced Apartments – alle mit Balkon und verteilt auf 16 Stockwerken – reicht der neue Black F Tower in Freiburg bis in 52 Meter Höhe hinauf. 50.000 immergrüne Pflanzen, von Lavendel über Rosmarin bis zu Waldfarnen, bilden Deutschlands größte begrünte Fassade.

Mit Scotty + Friends Hotels Resorts geht eine neue Hotelmarke an den Start, die mehr sein will als ein Zusammenschluss von Hotels unter einem Dach. Die Idee stammt von Holger Behrens, der die Marke Mitte 2022 gegründet hat.

Die 50 rückt immer näher: Die Hotelkette Premier Inn hat ihr erstes Haus in Karlsruhe und ihr bundesweit 49. Hotel eröffnet. Der fünfstöckige Neubau am Hauptbahnhof und dem denkmalgeschützten Wasserturm verfügt über 208 Zimmer.

The Leading Hotels of the World freuen sich über sieben neue Mitgliedshotels im Portfolio. Dies zeige, dass die unabhängige Hotelbranche immer stärker werde, kommentierte Vice President Deniz Omurgonulsen.

Tripadvisor hat heute die Gewinner seines Travelers' Choice Best of the Best Hotel Awards 2023 bekannt gegeben. Dazu analysierte das Unternehmen zwölf Monate lang die Bewertungen von Reisenden für mehr als 1,5 Millionen Hotels. Die Top-Listen bei Tageskarte.

Das Dach eines Gebäudes im Hamburger Stadtteil Neustadt ist am Donnerstag bei Sanierungsarbeiten in Brand geraten. In dem Gebäude, das laut Feuerwehr zu einem Hotel umgebaut werden soll, war zu diesem Zeitpunkt niemand außer den Arbeitern. Zwei umliegende Hotels mussten laut Feuerwehr evakuiert werden.

Die Rolling Stones, Phil Collins oder Lady Gaga: Die Liste der Prominenten, die einst im Park Hyatt im Hamburger Levantehaus abstiegen, ist lang. Da das Hotel Ende 2022 geschlossen wurde, stehen nun sämtliche Möbel und Dekogegenstände zum Verkauf.

Der Hotelverband Deutschland (IHA) schreibt in diesem Jahr zum bereits sechsten Mal die „Produktinnovation des Jahres“ unter seinen Preferred Partnern aus, um praxisnahe und innovative Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland zu fördern.

Das Hotel Paradies in Ftan schließt Anfang September für einen Zeitraum von rund zwei Jahren seine Tore und macht Platz für umfassende Investitionen im Bereich Infrastruktur und Energieeffizienz.