Stayery eröffnet in Gütersloh

| Hotellerie Hotellerie

Die Serviced-Apartment-Marke Stayery expandiert weiter und eröffnete vergangene Woche den siebten Standort in Deutschland. Die 37 Apartments sowie Gemeinschaftsflächen mit Coworking-Bereich befinden sich im neu entwickelten Schüttflix-Tower in Bahnhofsnähe. 

Gütersloh sei mit seiner dynamischen Wirtschaft und zahlreichen ansässigen Unternehmen wie Schüco, Bertelsmann und Miele ein attraktiver Standort für Stayery: „Wir sehen in Gütersloh großes Potenzial für unser Konzept“, sagt Geschäftsführer Hannibal DuMont Schütte. „Die Stadt ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort mit einer hohen Nachfrage nach flexiblen und modernen Unterkünften.“

Die Stayery Gütersloh ist der zweite Standort in der Region OWL, nach dem bereits 2019 eröffneten Haus in Bielefeld. Die Serviced-Apartment-Marke setzt damit die Partnerschaft mit der Borchard Group fort, die als Projektentwickler und Vermieter fungiert. 

Stayery bietet Apartments für Kurz- und Langzeitaufenthalte. Sie verfügen über eine voll ausgestattete Küche, ein Bad mit Regendusche und ein einzigartiges Design. Das Haus verfügt außerdem über Gemeinschaftsflächen wie eine Lounge mit Selbstbedienungskiosk, einen Co-Working-Bereich und einen Waschsalon. Stayery bietet eine Vielzahl an Serviceleistungen wie digitalen Check-In und Check-Out, persönliche Ansprechpartner vor Ort, kostenloses WLAN sowie wöchentlichen Reinigungsservice.

Die Gemeinschaftsbereiche sind als Hommage an den Standort Gütersloh gestaltet. Die Ästhetik und Farben des Waschhauses erinnern an die Ära, als die Waschmaschine ihren Einzug in deutsche Haushalte hielt. In der Loungeecke, ausgestattet mit gemütlichen Vintage-Möbeln, können Gäste während des Wäscheschleuderns durch eine sorgfältig kuratierte Schallplattensammlung stöbern und den Tag zu den Klängen des Jazz ausklingen lassen. Diese Gestaltungselemente spiegeln nicht nur die Innovationskraft der Stadt wider, sondern auch ihre vielfältige Musikszene, in der Jazz eine bedeutende Rolle spielt.

„Wir freuen uns darauf, die Gütersloher Hotellandschaft mit Stayery durch ein innovatives Serviced-Apartment-Konzept zu ergänzen“, sagt Hakan Ararbay, der neben der Stayery Bielefeld auch das neue Haus in Gütersloh leitet. „Unser Haus bietet sowohl Geschäftsreisenden als auch Privatreisenden eine komfortable und flexible Unterkunft in zentraler Lage.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Digital Markets Act zwingt Booking.com zur Abschaffung von engen und weiten Bestpreisklauseln in seinen Hotelverträgen im Europäischen Wirtschaftsraum. Der Gatekeeper kommt dieser Verpflichtung nun nach und informierte seine Hotelpartner in Europa über das Ende der Ratenparitätsklauseln in seinen Verträgen.

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event.