Steigenberger Hotel Herrenhof in Wien mit Re-Design

| Hotellerie Hotellerie

Das Steigenberger Hotel Herrenhof in Wien feiert sein 10-jähriges Bestehen mit einem Re-Design. Anfang 2019 wurde in einem ersten Schritt die gesamte Meeting-Etage modernisiert. Die Seminar- und Konferenzräume erstrahlen in neuem Glanz.

Bereits mit dem Green-Meeting-Konzept, nach dem alle Konferenzen und Tagungen umweltschonend nach ISO 14001 durchgeführt werden, war das Steigenberger Hotel Herrenhof Vorreiter in Wien. Anlässlich seines 10. Geburtstages will das Innenstadthotel nun wieder neue Maßstäbe setzen: die Konferenz- und Tagungsräume erstrahlen mit einem eleganten, gedeckten Farbkonzept in neuem Glanz. Zahlreiche Technische Neuerungen und modernste Features gewährleisten professionelle Voraussetzungen für Konferenzen und Tagungen. Alle Räume wurden mit modernen Screens ausgestattet, welche drahtlos ansteuerbar sind und sich automatisch mit der integrierten Tonanlage verbinden. Mit besonders starken Datenleitungen wurde das WLAN in der gesamten Konferenz- und Meeting-Etage aufgerüstet.


[Keine Nachricht mehr verpassen: Jetzt Tageskarte auf LinkedIn, XINGoder Facebook folgen.]


„Der Fortschritt ist gerade auch im Bereich der visuellen und Audio-Technik rasant. Daher war es neben einem Re-Design des erfolgreichen MICE Bereichs an der Zeit, auch technisch am Puls der Zeit zu bleiben“, erklärt General Manager Elisabeth Perwanger, „damit sich unsere Tagungsgäste wohlfühlen, eine kreative Atmosphäre entsteht und die modernste technische Ausstattung genießen können.“

Für kreative Meetings-Formate wurde der ehemalige Board- Room zum modernen Meeting-Raum nach Open-Space-Prinzip umgestaltet. Durch diese Konzipierung entsteht eine lockere, entspannte Atmosphäre, die interaktives und kreatives Arbeiten ermöglichen soll. Helle, hochwertige Materialien, viel Tageslicht sowie gute Beleuchtung und die farbenfrohe Bestuhlung unterstützen dieses Format.

Die Pausen bei Kaffee, Tee, gesunden Snacks und Brainfood verbringen die Seminargäste in den ansprechenden, ebenfalls neu-designten Räumlichkeiten des Foyers. 

Auf mehr als 500 Quadratmetern ermöglichen die acht teilweise kombinierbaren Konferenzräume mit Tageslicht eine dynamische, individuelle Raumaufteilung für Veranstaltungen mit bis zu 220 Teilnehmern. Ein erfahrenes Konferenz-Team steht den Tagungsgästen vor, während und nach der Veranstaltung mit Fachwissen und großem Engagement zur Seite.

„Nach unserem Fresh-up und Investition in die technische Ausstattung sind wir das perfekte Hotel für Veranstaltungen mittlerer Größe in der Wiener Innenstadt – und das alles nachhaltig mit einem grünen Herzen“, ist Elisabeth Perwanger überzeugt.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Buchungen in Berlin ziehen wieder leicht an

Mit Beginn der Corona-Pandemie fand die Erfolgsgeschichte der Berliner Tourismusbranche vorerst ein jähes Ende. Seit Montag dürfen in den Hotels nun wieder Touristen übernachten. Das ist ein Lichtblick, mehr aber auch nicht.

Kongresstourismus auch in Corona-Zeiten für Berlin immer wichtiger 

Ab Montag dürfen in Berliner Hotels wieder Touristen übernachten. Was noch fehlt, sind die Teilnehmer von Kongressen und Veranstaltungen, auch den kleinen. Dabei spielen die für die Hotellerie in der Hauptstadt eine erhebliche Rolle.

Best Western ist bereit für den Neustart

Nachdem ein Großteil der Hotels der BWH Hotel Group Central Europe aufgrund der Corona-Krise und damit einhergehenden Restriktionen temporär schließen musste, ist die Hotelgruppe nun bereit für den Neustart. Fast alle der rund 300 Hotels sind wieder geöffnet.

Hotels in Berlin und Brandenburg öffnen wieder für Touristen

Die Hürden für den Tourismus im Inland werden nach und nach abgebaut. In Berlin und Brandenburg sowie weiteren Bundesländern können Unterkünfte nun wieder Gäste empfangen - wenn auch mit Einschränkungen.

MV empfängt Gäste aus anderen Bundesländern - Umstrittene Begrenzung

Die Hotels, Pensionen und Campingplätze in Mecklenburg-Vorpommern dürfen von heute an wieder Gäste aus anderen Bundesländern empfangen. Häufiger Kritikpunkte ist die Begrenzung der Bettenbelegung in Hotels oder Campingplätzen auf 60 Prozent der Kapazität.

Baden-Württemberg veröffentlicht Corona-Verordnung für Hotels

In Baden-Württemberg dürfen Hotels ab dem 29. Mai vollständig wieder öffnen. Eine Verordnung hierzu beschloss die Landesregierung am Wochenende. Darin ist etwa ein Mindestabstand unter den Gästen vorgeschrieben. Eine Begrenzung bei der Auslastung gibt es nicht.

Baden-Württemberg: Hotels und Pensionen dürfen vollständig öffnen

Jetzt steht dem Pfingsturlaub in Baden-Württemberg eigentlich kaum noch etwas entgegen: Hotels, Pensionen und andere Unterkünfte dürfen ab dem 29. Mai vollständig wieder öffnen. Hygiene- und Abstandsregelungen gelten natürlich trotzdem.

Brandenburger Hotels bereiten sich auf Wiederöffnung vor

Ab Montag (25. Mai) öffnen die Hotels in Brandenburg auch für Touristen wieder - Gäste müssen sich auf einige Besonderheiten einstellen. Wellnessbereiche bleiben geschlossen, Selbstbedienung am Buffet ist verboten. Eine Maskenpflicht gibt es in den Hotels jedoch nicht.

Engel & Völkers: Hotellandschaft steht vor strukturellen Veränderungen

Das neuartige Coronavirus stellt das Hotelgewerbe weltweit vor große Herausforderungen. Andreas Ewald, Managing Partner von Engel & Völkers Hotel Consulting, hat dazu mit drei Experten aus den Bereichen Hotel, Banken und Immobilien-Investment diskutiert.

Accor sichert sich eine halbe Milliarde Euro Kredit

Das französische Hotelunternehmen Accor hat sich einen Kreditlinie in Höhe von 560 Millionen Euro gesichert. Insgesamt verfügt Accor über mehr als vier Milliarden Euro an Barmitteln und sieht erste Anzeichen einer Geschäftsbelebung.