Steigenberger Zürich geht an Ameron: Althoff-Gruppe übernimmt Bellerive au Lac-Hotel

| Hotellerie Hotellerie

Die Expansion der Ameron-Hotels geht weiter und Steigenberger hat bald ein prominentes Hotel weniger: Die Lifestyle-Marke der Althoff Hotels zeigt ab Herbst 2020 Präsenz in Zürich und übernimmt das bisherige Bellerive au Lac Hotel, das seit vielen Jahren unter Steigenberger-Flagge läuft. Ab Januar 2020 wird das Haus komplett umgebaut und als drittes Ameron Hotel in der Schweiz im vierten Quartal 2020 wiedereröffnen – mit 60 Zimmern und Suiten, Erlebnisgastronomie und vielfältigen Tagungsräumlichkeiten. 

Thomas H. Althoff, Gründer und Inhaber der Althoff Hotels, kommentiert die Ankündigung: „Wir haben schon länger nach einem Standort in Zürich gesucht um das Portfolio der Marke Ameron zusätzlich zu unseren bestehenden Hotels in Luzern und Davos in der Schweiz auszubauen. Nach Prüfung verschiedener Optionen haben wir jetzt das richtige Objekt für uns gefunden: Ein traditionsreiches Haus in bester Lage direkt am See. Größe und Raumprogramm passen perfekt für den Umbau in ein Ameron Boutique Hotel.“

Valentin Müller, CEO der UTO Real Estate Management AG, Vertreter der Besitzgesellschaft: „Wir freuen uns sehr, dass die Althoff Hotels mit ihrer erfolgreichen Marke Ameron das Hotel betreiben werden. Die Tradition dieser Immobilie in einer der besten Lagen Zürichs wird so in moderner Interpretation fortgeführt.“ Das Objekt, das zu den bekanntesten Hotels der Stadt gehört, befindet sich in ausgezeichneter Lage direkt am Zürichsee und ist nur wenige Gehminuten vom Sechseläutenplatz mit dem Opernhaus sowie von der berühmten Bahnhofsstraße entfernt.

Ameron Hotels

Die Marke Ameron ist Teil der Althoff Hotels, unter der Leitung von Unternehmensgründer Thomas H. Althoff. Ameron zählt derzeit acht Vier-Sterne-Hotels in Deutschland und in der Schweiz. Ameron ist aktuell an den Standorten Berlin, Hamburg, Köln und Bonn sowie in Davos, Luzern und Hohenschwangau, am Fuße von Schloss Neuschwanstein, vertreten. Bis 2020 erweitern zwei weitere Neueröffnungen das Portfolio, in Frankfurt am Main und München.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Über 2.000 Hotels der BWH Hotel Group erhalten Travelers’ Choice Award 2020

Über 2.000 Hotels der BWH Hotel Group sind mit dem Travelers’ Choice Award von Tripadvisor prämiert worden und gehören damit zu den beliebtesten zehn Prozent aller Hotels auf dem weltweiten Reiseportal. In Deutschland wurden 82 Best Western Hotels ausgezeichnet

1. Halbjahr: Zahl der Übernachtungen in Dänemark eingebrochen

Auch in Dänemark hat die Pandemie deutliche Spuren hinterlassen: Verglichen mit den ersten sechs Monaten 2019 ging die Gesamtzahl der Übernachtungen in dänischen Hotels, Ferienzentren, Herbergen, Jachthäfen und auf Campingplätzen um 47 Prozent zurück.

Schauspielerin und Hotelbetreiberin Jessica Schwarz sorgt sich um zweite Corona-Welle

Schauspielerin Jessica Schwarz, die zusammen mit ihrer Schwester ein Hotel in Michelstadt (Odenwaldkreis) betreibt, sorgt sich um eine zweite Welle der Corona-Pandemie. Sie müssten abwarten, wie sie durch den Herbst und Winter kommen.

Corona-Krise pulverisiert Umsatz der HolidayCheck Group

Bei der HolidayCheck Group ist der Umsatz in der Corona-Krise nahezu komplett eingebrochen. Das Unternehmen beziffert die Erlöse für das erste Halbjahr 2020 auf 0,8 Millionen Euro nach zuvor 74,9 Millionen Euro.

Corona-Krise bringt Marriott 234 Millionen Dollar Verlust

Marriott hat wegen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal deutlich weniger Umsatz gemacht und ist in die roten Zahlen gerutscht. Die Erlöse der weltweit größten Hotelkette sanken um 72 Prozent auf 1,46 Milliarden US-Dollar. Der Revpar brach sogar um 84,4 Prozent ein.

Corona-Hysterie: SPD-Politiker Karl Lauterbach will Hotels meiden – Hoteliers finden das gut

Der SPD-Politiker Lauterbach will seine Übernachtungen in Hotels auf ein Minimum beschränken. In einem Tweet zitiert er eine Studie, die von einer hohen Viruslast in Hotelzimmern berichtet, in denen mit Corona Infizierte in Quarantäne waren. Die Hotelzimmer waren nicht gereinigt. Lauterbach wird aus der Hotellerie scharf kritisiert.

Widerstand gegen Luxushotel: Naturschützer warnen vor Projekt am Königssee

Der Königssee ist einer der beliebtesten Touristik-Hotspots in Bayern. Jetzt soll an der Anlegestelle ein neues 560-Betten Luxushotel entstehen. Dafür soll das über 150 Jahre alte „Hotel Königssee“ weichen. Die Pläne dafür stehen seit 2017, doch jetzt stößt das Millionenprojekt auf Widerstand.  

Bodega Tío Pepe: Erstes Sherry-Hotel der Welt eröffnet in Andalusien

Das historische Weingut „González Byass“ hat im südspanischen Jerez de la Frontera das erste Sherry-Hotel der Welt eröffnet. Das Familienunternehmen, das Weingüter in Spanien, Mexiko und Chile besitzt, hat sich dabei von Weinbautraditionen inspirieren lassen.

B&B Hotels eröffnet in Chemnitz und Rust

Am 3. und 6. August eröffneten das B&B Hotel Chemnitz und das B&B Hotel Rust-Ettenheim erstmals ihre Türen. Es sind die ersten beiden Häuser der Budget-Hotelkette an diesen Standorten. Damit wächst das Portfolio der Gruppe auf 132 Hotels in Deutschland.

Europäische Hoteliers erwarten finanzielle Erholung erst im Jahr 2022

Für eine Studie wurden europäische Hoteliers befragt, wann sie mit einer finanziellen Erholung auf das Niveau von 2019 rechnen. Antworteten im Juni noch 68,5 Prozent, dass sie damit bereits im nächsten Jahr rechnen, waren es im Juli nur noch 43 Prozent.