The David Kempinski eröffnet im Februar 2022 in Tel Aviv

| Hotellerie Hotellerie

Kempinski Hotels kündigt die lang erwartete Eröffnung des The David Kempinski Tel Aviv an - das somit 80. Hotel der Luxusmarke weltweit und das erste Haus in Israel. Direkt an der Mittelmeerpromenade ist das neue Luxushotel mit 250 Zimmern und Suiten im neuesten Wolkenkratzer Tel Avivs untergebracht und wird im Februar 2022 Eröffnung feiern. Dieser Termin passt gut zur Öffnung der internationalen Grenzen Israels für den Tourismus.

Das David Kempinski Tel Aviv befindet sich in zentraler Lage gegenüber der Strandpromenade und ist nur wenige Gehminuten von den berühmten Märkten und dem dynamischen Stadtzentrum entfernt. Der 34 Stockwerke hohe Wolkenkratzer am Meer wurde von Feigin Architects gebaut und von Ara Design eingerichtet. Einzigartig für ein urbanes Resort bietet jedes der Zimmer und Suiten dank groβer Glasschiebetüren Meerblick und Panorama-Aussicht über die Umgebung. Zu den Highlights des The David Kempinski Tel Aviv gehören 56 Suiten von beeindruckender Größe, darunter die größte Triplex-Penthouse-Suite in Tel Aviv mit mehr als 450 Quadratmetern, inklusive einer 120 Quadratmeter großen Dachterrasse und einem Infinity-Pool mit Blick über die Küste. Gäste der 14 Top-Suiten des Hotels haben exklusiven Zugang zur Outdoor-Lounge im 34. Stock, die in den warmen Frühlings-, Sommer- und Herbstmonaten geöffnet sein wird und über einen privaten Dachpool, einen Entspannungsbereich mit Sonnenliegen und Cabanas sowie über ein Lounge-Restaurant und eine Bar mit vollem Serviceangebot verfügt.

Die legendäre Gastronomieszene der Stadt wird mit dem The David Kempinski Tel Aviv um fünf Restaurants und Bars, die sich über mehrere Etagen des Gebäudes verteilen und über eine einzigartige Atmosphäre und Design verfügen, bereichert. Küchenchef Mor Cohen, der mit dem World Luxury Restaurants Award ausgezeichnet wurde und sich auf koschere Gourmetküche spezialisiert hat, wird das kulinarische Angebot des Hotels leiten, zu dem auch das Sereia Restaurant & Lounge gehört, ein koscheres Fischrestaurant der Spitzenklasse. Das Infinity-Pool-Deck des Hotels punktet mit einer Bar und einer Ganztags-Speisekarte, während die Lobby mit The Common Bar, einer Zigarrenbar der Marke Cohiba Atmosphere und Israels erstem House of Macallan Whisky zwei Konzepte in einem vereint.

Im Herzen des "tayelet" (wie die Uferpromenade von Tel Aviv auf Hebräisch genannt wird) gelegen, befindet sich das neue Luxushotel nur wenige Schritte von den Outdoor Sport- und Wasseraktivitäten der Stadt entfernt, wo Gäste vom Standup-Paddling über Surfkurse bis hin zu Fahrrad- und Scooter-Verleih ein umfassendes Angebot erwartet – Yogakurse gibt es zudem auf dem Dach des Hotels.

"Unser Ziel ist es, herzliche Gastfreundschaft à la Kempinski für Gäste und für Familien, die Israel besuchen, anzubieten und Ihnen ein Zuhause in Tel Aviv zu schaffen”, so Guy Klaiman, General Manager des The David Kempinski Tel Aviv. “Unser Hotel ist der neue zentrale Knotenpunkt am Strand, der das Beste aus einem Strandurlaub und einem kulturellen Städteerlebnis vereint."  

Neben dem Unterhaltungs- und Gastronomieangebot verfügt das Hotel über ein Full-Service-Spa mit 11 Behandlungsräumen, einen voll ausgestatteten Fitnessraum, eine Sauna und einem Entspannungs-bereich. Maniküre-, Pediküre- und Friseurtermine können im Hotel mit einem Team erfahrener professioneller Stylisten vereinbart werden. Der David Kempinski Tel Aviv Tower verfügt über einen hochmodernen Tagungs- und Bankettbereich, der bis zu 500 Gäste aufnehmen kann und somit einen neuen Veranstaltungsort für Hochzeiten, große Konferenzen, Geschäftstreffen und Feiern in Tel Aviv offeriert.

Die Zimmerpreise im The David Kempinski Tel Aviv beginnen bei 550 USD. Weitere Informationen: kempinski.com/tel-aviv sowie auf Facebook und Instagram.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Hotel Bilderberg Bellevue hat im denkmalgeschützten Park des Hotels ein großes Zelt aufgestellt und damit für großes Aufsehen in Dresden gesorgt. Jetzt hat die Stadt das Hotel dazu verdonnert, alle entstanden Schäden zu beseitigen. Zusätzlich haben die Denkmalschutzbehörden ein Bußgeld angeündigt. Der Hoteldirektor bittet um Verzeihung.

69 Prozent der Hotelbetreiber in der DACH-Region möchten, trotz steigender Betriebskosten, weiter expandieren. Das ergab eine Umfrage von Select Hotel Consulting und dem Magazin „Tophotel“ unter Betreibern verschiedener Größe. Das Wachstum kann allerdings weder über signifikant höhere Zimmerpreise noch durch Betriebskostenoptimierung gesichert werden.

Noordkant Investment Partners platziert den „Leisure Hotel Investment Club“. Der Fonds investiert in Ferien- und Stadthotels in top-touristischen Lagen in der DACH-Region und Norditalien. Die Deutsche Seereederei GmbH (DSR) soll die Hotels betreiben. Der Fonds strebt ein Investitionsvolumen von bis zu 250 Millionen Euro an.

An der Küste vor den Ostfriesischen Inseln gibt es noch den ein oder anderen Geheimtipp zu entdecken. Die Hiive Experience Hotels wollen mit ihrem zweiten Hotel nun für frischen Wind in der Region sorgen und eröffnen am 1. August das Noord in Carolinensiel.

Einst überzeugte Thomas H. Althoff seine Eltern, ein Hotel in Aachen zu übernehmen – und legte damit den Grundstein für ein kleines Imperium. Nun wurde der Kölner Unternehmer wieder für sein Lebenswerk geehrt – dieses Mal im Falstaff Hotel Guide 2024.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung von vier neuen Immobilien in Spanien angekündigt, die über 500 Zimmer umfassen. IHG betreibt derzeit 55 Hotels unter acht Marken im Land - in den letzten fünf Jahren kamen mehr als zehn Hotels hinzu.

The Ascott Limited ist mit Beginn des zweiten Halbjahres 2024 der neue, globale Hotelpartner des FC Chelsea geworden. Im Rahmen der neuen Partnerschaft übernimmt Ascott auch das Management des Stadionhotels an der Stamford Bridge.

Im ersten Halbjahr 2024 wurden in Deutschlands Hotellerie Immobilien im Wert von 470 Millionen Euro verkauft. Das Volumen ist vor allem auf die Übernahme der Centro Hotels durch die HR Group zurückzuführen. Das Transaktionsvolumen notierte insgesamt allerdings rund 30 Prozent unter dem 10-Jahresdurchschnitt der jeweils ersten Halbjahre. 

Im Zeitraum Januar bis Mai 2024 konnten die Beherbergungsbetriebe insgesamt 174,6 Millionen Übernachtungen verbuchen. Das ist eine Zunahme von 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Mai war ein Rekordmonat, zumindest was die Anzahl der Übernachtungen angeht.

Das Delta-Hotel in Offenbach hat in den letzten Jahren diverse Eigentümer und Betreiber gesehen. Jetzt übernimmt die Upside Hotels & Resorts Holding als neuer Pächter die Herberge. Upside ist eine Unternehmung von Stephan Gerhard, der gerade erst, mit einer anderen Marke, das Hotel Zumnorde in Erfurt übernommen hatte.