„The Embassies“: Porsche investiert in Luxus-Apartment-Startup

| Hotellerie Hotellerie

Porsche hat in das Schweizer Startup „The Embassies“ investiert, das Luxus-Wohnanlagen rund um den Globus plant. Bei „The Embassies“ soll über Mitgliedschaften funktionieren, die älteren Menschen das Wohnen auf Zeit an verschiedenen Orten ermöglicht.

Das Schweizer Unternehmen entwickelt eine digitale Plattform sowie bewohnbare Räumlichkeiten, die ein flexibel gestaltbares und hochwertiges Wohnen im Ruhestand bieten. Ziel ist der Aufbau eines weltweiten Netzwerks von rund 30 sogenannten „Botschaften“ in Großstädten mit hoher Lebensqualität – darunter beispielsweise San Francisco, New York, London, Zürich, Kopenhagen oder Berlin. Der erste Standort soll voraussichtlich 2022 in Europa öffnen.

„Mit ‚The Embassies‘ greifen wir den Megatrend auf, einer weltweit älter werdenden Gesellschaft einen gehobenen Lebensstil im Ruhestand zu ermöglichen. Dabei verstehen wir die Zeit nach dem Arbeiten als eine Reise, auf die man sich freuen kann“, sagt Christian Knörle, Head of Company Building der Porsche Digital. Forward31 entwickelt gemeinsam mit dem Gründerteam von „The Embassies“, Jan Garde, Henning Weiss und James Bryan Graves, das Geschäftsmodell weiter und begleitet das Unternehmen in Zukunft als strategischer Partner.

Globales und digitales Netzwerk

Im Mittelpunkt von „The Embassies“ stehen soziale Interaktionen und inspirierende Erlebnisse. Die Gebäudekonzepte der Botschaften bauen auf drei Bausteinen auf: Bewohnern und Besuchern stehen öffentlich zugängliche Gastronomie- und Freizeitangebote zur Verfügung. Eine Mitgliedschaft bietet Zugang zu kuratierten Veranstaltungen sowie Fitness- und Spa-Programmen. Zudem kann in einer Botschaft dauerhaft ein Appartment gemietet werden. Der Clou des globalen Netzwerks: Mitglieder haben die Chance, die verschiedenen Standorte zu bereisen. Zentraler Ausgangspunkt ist eine digitale Plattform, um Dienstleistungen, Aktivitäten, Auslandsaufenthalte und Alltagspräferenzen optimal auf den eigenen Lebensstil anzupassen.

„Wir haben unser Angebot für Menschen geschaffen, die so lange wie möglich ein selbstbestimmtes, erfülltes und gesundes Leben führen möchten“, sagt Jan Garde, Gründer von „The Embassies“. „Gemeinsam mit unserem Partner Forward31 möchten wir unseren Bewohnern ein innovatives Wohnerlebnis ermöglichen, das zu ihrem Lebensstil und -standard passt.“

Der Company Builder „Forward31“ ist eine Geschäftseinheit der Porsche Digital GmbH. Im Fokus steht der Aufbau eines Portfolios von digitalen Plattform-Geschäftsmodellen, die gemeinsam mit Gründern entwickelt werden. Diese werden als eigenständige Unternehmen gegründet, begleitet und nachhaltig weiterentwickelt. Zum global agierenden Team mit Sitz in Berlin gehören Experten aus Design, Produkt-, Software- und Geschäftsentwicklung.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet schon am 28. Juni für ausgewählte Gäste.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.

Der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland hat gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland und der Deutschen Hotelakademie vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

Achat Hotels fördern Nachhaltigkeit im neuen Outdoor-Projekt „AckerPause“ mit begleitender Workshopreihe. Um Natur und Lebensmittel noch besser wertschätzen und erleben zu können, packen Achat-Teams gemeinsam an und bepflanzen Hochbeete.

Hilton hat eine Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung des Akureyri "Skáld" Hotels, Curio Collection by Hilton, im ländlichen Nordisland sowie eines neuen Hauses in Islands Hauptstadt Reykjavik bekanntgegeben.