Top-50-Hotelgesellschaften steigern Erlös um mehr als sieben Prozent

| Hotellerie Hotellerie

Die 50 umsatzstärksten Hotelgesellschaften in Deutschland haben 2017 das achte Jahr in Folge ihren Gesamtumsatz erhöht. Das hat das exklusive Ranking der AHGZ – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe) ergeben. Der Netto-Gesamtumsatz aller betrachteten Ketten erreichte zusammen 9,35 Mrd. Euro (2016: 8,64 Mrd. Euro). Der Zuwachs lag bei 7,3 Prozent.

Damit sind die Erlöse der Top-50-Hotels im vergangenen Jahr sogar stärker gewachsen als im Vorjahr mit 6,1 Prozent. Die Auslastung stieg 2017 um 1,1 Prozent auf 71,2 Prozent. Die Zimmerrate erhöhte sich um 2,3 Prozent auf 100,70 Euro und knackte damit die 100-Euro-Marke. Der durchschnittliche Zimmerumsatz pro Jahr legte um 2,8 Prozent zu.

Die Spitzengruppe der Top 50 bleibt auch 2017 stabil – Accorhotels (u.a. Ibis, Mercure, Sofitel) liegt mit seinen 358 Hotels und mehr als 1,2 Mrd. Euro Netto-Umsatz weit vor Best Western Deutschland mit 208 Hotels und 702,7 Mio. Euro. Platz 3 belegt erneut die Intercontinental Hotels Group (u.a. Intercontinental, Holiday Inn, Holiday Inn Express) mit einem geschätzten Netto-Umsatz von 685,5 Mio. Euro.

Nur ein Neueinsteiger hat diesmal den Sprung in die Top 50 geschafft: Die Plaza Hotelgroup belegt mit 49,3 Mio. Euro Umsatz auf Anhieb Platz 42. Die Schwelle lag im aktuellen Ranking aber auch sehr hoch: Die Seminaris-Gruppe auf Platz 50 hat laut Schätzung mehr als 37 Mio. Euro Umsatz gemacht.

Die im Top-50-Ranking erhobenen Daten beruhen im Wesentlichen auf eigenen Angaben der Hotelgruppen. Ketten, die in den Vorjahren im Ranking vertreten waren, aber dieses Jahr keine Angaben einreichten, wurden auf Basis der Durchschnittswert der Teilnehmer geschätzt. In die Schätzung fließen außerdem aktuelle Marktdaten sowie Fakten aus den im Bundesanzeiger veröffentlichten Lage- und Geschäftsberichten ein.

Die Top 10 im Überblick:

  1. Accorhotels: Netto-Umsatz 1232 Mio. Euro
  2. Best Western Hotels Deutschland: Netto-Umsatz 702,7 Mio. Euro
  3. Intercontinental Hotels Group: Netto-Umsatz 685,5 Mio. Euro (geschätzt)
  4. Steigenberger Hotels AG: Netto-Umsatz 495,6 Mio. Euro
  5. H-Hotels: Netto-Umsatz 420 Mio. Euro
  6. GCH Hotels Group: Netto-Umsatz 410,2 Mio. Euro (geschätzt)
  7. Maritim Hotelgesellschaft mbH: Netto-Umsatz 395,4 Mio. Euro
  8. Event Hotels: Netto-Umsatz 373,2 Mio. Euro
  9. Hilton Worldwide: Netto-Umsatz 334 Mio. Euro (geschätzt)
  10. NH Hoteles Deutschland GmbH: Netto-Umsatz 313 Mio. Euro

Zurück

Vielleicht auch interessant

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.