Treffsichere Umsatzprognosen für Hotels in unsicheren Zeiten

| Hotellerie Hotellerie | Anzeige

Die Hotellerie rund um den Globus erlebt nach Jahren steten Wachstums schwere Zeiten. Seit einem Jahr hat Corona die Branche fest im Griff. Zwar deutete sich im dritten Quartal des letzten Jahres Erholung an, doch lassen die Infektionszahlen vielerorts keine wirtschaftliche Entwarnung zu. Hoteliers fischen trotzdem nicht im Trüben, wenn sie sich auf genaue und ganzheitliche Umsatzprognosen verlassen.

Moderne Tools für aktuelle Herausforderungen

Verwenden Sie in Ihrem Hotel veraltete Technologie? Moderne, cloud-basierte Lösungen helfen dabei, Ihre Anforderungen an Sicherheit, Konnektivität sowie hinsichtlich der finanziellen Situation zu erfüllen. Präzise Prognosen in Echtzeit, auf Basis der tatsächlichen Belegung und Raumauslastung, helfen Hoteliers, effizienter zu arbeiten. Veränderungen werden schneller identifiziert, Entscheidungen fundierter getroffen.

Einheitliche Prognosen, die alle Abteilungen im Hotel berücksichtigen, sorgen für nachvollziehbare und sichere Entscheidungen. Wer die aktuelle Situation in Zahlen fassen und daraus Empfehlungen ableiten kann, reagiert schneller, flexibler und effektiver.

Erholungsphase der Branche aktiv mitgestalten

Um proaktiv handeln zu können, sollten Hotels derzeit verschiedene Szenarien der Erholung in der Hotellerie planen. Dabei müssen Antworten auf verschiedene Fragen gefunden werden: Wie werden die Übernachtungen und durchschnittlichen Tagesraten bei einer langsamen Erholung aussehen? Wie gestaltet sich ein moderates Szenario? Wie ist die Entwicklung im Besten Fall?

Dabei geht es nicht nur um Prognosen für die Übernachtungen, sondern vielmehr um Vorhersagen über alle Umsatzkanäle hinweg, um ein ganzheitliches Bild zu erhalten. Dies kann auch bedeuten, verschiedene Variablen in die Berechnungen mit einzubeziehen. Entscheidend kann sein, Einnahmen oder den Cashflow zu maximieren oder Bereiche zu identifizieren, in denen Kosten gekürzt oder der Personalbestand reduziert werden kann, falls dies erforderlich ist. Umsatzprognosen können Ihnen dabei helfen, sachlicher über die vorübergehende Schließung von Hotels, die Verkleinerung des Betriebs oder sogar über eine Schließung nachzudenken.

Wenn sich die Branche mittelfristig wieder auf einen Aufschwung zubewegt, müssen Sie bei der Umsatzprognose proaktiv und vorausschauend vorgehen, indem Sie ungenutzte Möglichkeiten jenseits der Übernachtungen einbeziehen. Dazu gehören der Verkauf von Speisen und Getränken, Meetings und Events sowie andere Einnahmequellen. Um dies zu erreichen, sollten Sie Messwerte und Tools verwenden, die das gesamte Bild erfassen.

Agile Vorhersagen

Dabei verwechseln Sie Agilität nicht mit Automatisierung. Agile Voraussagen müssen effizient und kontinuierlich erarbeitet werden, um sich an Marktveränderungen anzupassen. Das bedeutet, die Nachfrage sowohl schnell als auch ganzheitlich zu managen.

Hotelmarken und Hotels sollten sich zu wöchentlichen oder täglichen Updates treffen, um Veränderungen schnell zu erkennen und zu verstehen. Aus der Vogelperspektive wissen Hotelmarken oft nicht, was in den Häusern vor sich geht. Die Sales- und Revenue-Manager vor Ort sollten offen und realistisch über die Geschehnisse berichten, und die Markenverantwortlichen sollten Verständnis für diese Herausforderungen aufbringen.

Daten müssen einfach zu lesen sein, und dürfen nicht kompliziert daherkommen. Denn hinter den Daten stecken echte Menschen und Prozesse.

Der ausschließliche Blick auf Zahlenkolonnen führt schnell zu Ermüdung oder einer „Analyse-Lähmung“. Agile Vorhersage sind dann nicht starr und unflexibel, wenn Hotels sicherstellen, dass Sie moderne Prozesse und fortschrittliche Tools einsetzen, um die Daten zu erhalten, die sie zum jeweiligen Zeitpunkt benötigen und nutzen können.

Konsolidierung von Daten & Optimierung von Kanälen

Über die Prognosen hinaus, sollten Sie auch die Daten konsolidieren, indem Sie Informationen über alle Umsatzströme sammeln, um ein genaueres Bild davon zu erhalten, wie viel Geld Gäste insgesamt ausgeben. Sprich: Wie hoch sind die Aufwendungen neben dem Zimmerpreis pro Nacht für Speisen und Getränke, Spa-Services, Einzelhandel und andere Zusatzprodukte oder Dienstleistungen?

Wenn Sie ein Hotel einer bekannten Marke betreiben, können Sie alle Tools nutzen, die Ihnen zur Verfügung stehen, indem Sie diese wirtschaftlichen Erkenntnisse mit den Anforderungen des jeweiligen Hotels verknüpfen. Sind Sie jedoch ein unabhängiger Hotelbetreiber, müssen Sie sich oft auf sich selbst verlassen. Nicht immer stehen Ihnen die Tools der Markenhotellerie zur Seite aber Sie können schneller reagieren, da niemand den Markt besser kennt als Sie.

Unabhängig davon, ob Sie für ein Markenhotel oder ein unabhängiges Hotel verantwortlich sind, sollten Sie alle verfügbaren Instrumente nutzen.

Bewerten Sie genau:

- Wer bucht über Ihre direkte Website?

- Wer bucht über ein Online-Reisebüro (OTA)?

- Wer nutzt ein Reisebüro?

Ein und dieselbe Person könnte alle drei Wege nutzen, stellen Sie also sicher, dass die Gästeprofile stets auf dem neuesten Stand sind. Nutzen Sie dann die Erkenntnisse, die Sie von den OTA oder ihrer Website erhalten und führen Sie Gespräche mit Vertriebspartner wie Reisebüros. Reisebüromitarbeiter können Ihnen Einblicke über Gäste - oder potenzielle Gäste - geben, die weit über die allgemein bekannten Fakten hinausgehen.

Gewissheit im Ungewissen finden

Zurzeit können Sie nicht kontrollieren, was als nächstes passiert, aber Sie können kontrollieren, wie Sie darauf reagieren, indem Sie schnelle und umfassende Prognosen abgeben. Vom Revenue Manager, über das Marketingteam, bis hin zum Vertriebsleiter und allen, die sich einbringen können, ist es unerlässlich, sich auf andere Taktiken zu verlassen, als auf Intuition, Schätzungen und das Lamentieren über unsichere Märkten. Es ist an der Zeit, datengesteuerte Strategien zur Steigerung der Rentabilität einzusetzen, um zu verstehen und sogar vorherzusagen, wohin sich die Nachfrage entwickelt.

Zahlen erzählen eine Geschichte, also denken Sie daran, dass die Gäste Teil der Geschichte Ihres Hotels sind. Nutzen Sie alle Tools, die Ihnen zur Verfügung stehen, um genaue, realistische und vor allem agile und ganzheitliche, datengesteuerte Erkenntnisse zu gewinnen. Wenn Sie alle Informationen haben, die Sie brauchen, können Sie den Fahrplan für die nächsten Wochen und Monate mit Zuversicht erstellen.

IDeaS bietet optimale Technologien an.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet schon am 28. Juni für ausgewählte Gäste.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.

Der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland hat gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland und der Deutschen Hotelakademie vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

Achat Hotels fördern Nachhaltigkeit im neuen Outdoor-Projekt „AckerPause“ mit begleitender Workshopreihe. Um Natur und Lebensmittel noch besser wertschätzen und erleben zu können, packen Achat-Teams gemeinsam an und bepflanzen Hochbeete.

Hilton hat eine Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung des Akureyri "Skáld" Hotels, Curio Collection by Hilton, im ländlichen Nordisland sowie eines neuen Hauses in Islands Hauptstadt Reykjavik bekanntgegeben.