Über 400.000 Sterne-Hotels weltweit

| Hotellerie Hotellerie

402.927 Sterne-Hotels gibt es weltweit. Das ist das Ergebnis des aktuellen „Star Count 2018“. Der „Star Count“ ist, nach eigenen Angaben, die einzige weltweit vollständige Zählung aller Sterne-Hotels. Er wird seit 2016 jährlich veröffentlicht.

Reisende haben heute mehr Auswahl bei Übernachtungsbetrieben als jemals zuvor. 2,3 Millionen Betriebe der unterschiedlichsten Typen erwarten weltweit Übernachtungsgäste. 402.927 von ihnen sind, laut „Star Count“ aktuell mit Sternen ausgezeichnet. Das entspricht einem Marktanteil von 17,6 % am gesamten Übernachtungsmarkt.

Stärkstes Segment demnach bilden die 3-Sterne Hotels. Mit 176.764 Betrieben stellen sie 43,9 % aller Sterne-Hotels. Im Upmarket-Segment werben 90.755 4-Sterne sowie 24.923 5-Sterne Hotels um ihre zahlungskräftige Klientel. Damit repräsentieren 4-Sterne Hotels 22,5 % und 5-Sterne Hotels 6,1 % des Sterne-Marktes. 6- und 7-Sterne Hotels stellen mit lediglich 6 Betrieben weltweit nach wie vor eine Randerscheinung dar.

Das preisorientierte untere Ende des Marktes bilden 86.861 2-Sterne Hotels sowie 23.624 1-Stern Hotels. Das entspricht einem Anteil von 21,6 % für 2-Sterne Häuser und 5,9 % für Betriebe mit einem Stern.

Die regionale Verteilung ausgezeichneter Sterne-Hotels reflektiert europäische Dominanz. Der asiatische Markt hat stark aufgeholt und nimmt mittlerweile den zweiten Platz im globalen Vergleich ein: 50,7 % aller Sterne-Hotels sind in Europa angesiedelt, 21,2 % finden sich in Asien. Prozentual weist die Karibik mit 0,6 % zwar den kleinsten Anteil aus. Mit 2.575 Sterne-Hotels auf kleinster Fläche ist das im Vergleich jedoch die höchste Dichte an Sterne-Hotels weltweit.

Der vollständige „Star Count 2018“ kann kostenlos heruntergeladen werden: www.delta-check.com/stars. Die wichtigsten Zahlen und Fakten fasst - ebenfalls dort - ein Video in 90 Sekunden zusammen.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Interview: Mit „Heimatgefühl“ zurück zur Münchner Ursrpünglichkeit

Das „Marias Platzl“, die kleine „Dependance“ des Platzl Hotels, hat eröffnet. „Heimatgefühl“ lautet das Motto. Was es damit auf sich hat, und was das Haus – dem bald auch ein Wirtshaus nebst Biergarten und Event-Lokation angeschlossen sein wird – besonders macht, verraten Inhaber, Direktor und Innenarchitekt im Gespräch.

Eine Karte für lokales Essen

Regionale Speisen liegen voll im Trend. Wer sich bei der Auswahl des passenden Restaurants weder auf Bewertungsportale noch das Bauchgefühl verlassen möchte, hat mit tasteatlas nun eine weitere Möglichkeit. Infos zur Entstehung des Gerichts und das Rezept werden ebenfalls angezeigt.

Restaurant & Bar Design Awards vergeben

Die „Restaurant & Bar Design Awards“ zeichnen jedes Jahr die besten Designs aus – und das von Restaurants mit Michelin-Stern bis zur Pop-up-Bude. Gesamtsieger bei der zehnten Ausgabe wurden das Restaurant Sean Connolly in Dubai und die Bar Rosina in Las Vegas. Doch auch in vielen weiteren Kategorien wurden Preise verliehen (mit Bildergalerie).

B&B Hotels übernimmt neun Premiere Classe-Hotels

Die Economy-Hotelgruppe B&B Hotels übernimmt zum 1. November 2018 das Management von neun Hotels, die sich im Eigentum der Covivio-Gruppe befinden. Die Hotels wurden zunächst als Motel One-Hotels errichtet und firmierten dann als Première Classe-Hotels.

Sushi essen, mit Followern bezahlen

In Mailand können Instagramer nun kostenlos Sushi verspeisen. Voraussetzung dafür sind mehr als 1.000 Follower. Allerdings müssen die Instagramer auch ein Foto von ihrem Besuch veröffentlichen. So ganz neu ist die Idee allerdings nicht.