Über 400.000 Sterne-Hotels weltweit

| Hotellerie Hotellerie

402.927 Sterne-Hotels gibt es weltweit. Das ist das Ergebnis des aktuellen „Star Count 2018“. Der „Star Count“ ist, nach eigenen Angaben, die einzige weltweit vollständige Zählung aller Sterne-Hotels. Er wird seit 2016 jährlich veröffentlicht.

Reisende haben heute mehr Auswahl bei Übernachtungsbetrieben als jemals zuvor. 2,3 Millionen Betriebe der unterschiedlichsten Typen erwarten weltweit Übernachtungsgäste. 402.927 von ihnen sind, laut „Star Count“ aktuell mit Sternen ausgezeichnet. Das entspricht einem Marktanteil von 17,6 % am gesamten Übernachtungsmarkt.

Stärkstes Segment demnach bilden die 3-Sterne Hotels. Mit 176.764 Betrieben stellen sie 43,9 % aller Sterne-Hotels. Im Upmarket-Segment werben 90.755 4-Sterne sowie 24.923 5-Sterne Hotels um ihre zahlungskräftige Klientel. Damit repräsentieren 4-Sterne Hotels 22,5 % und 5-Sterne Hotels 6,1 % des Sterne-Marktes. 6- und 7-Sterne Hotels stellen mit lediglich 6 Betrieben weltweit nach wie vor eine Randerscheinung dar.

Das preisorientierte untere Ende des Marktes bilden 86.861 2-Sterne Hotels sowie 23.624 1-Stern Hotels. Das entspricht einem Anteil von 21,6 % für 2-Sterne Häuser und 5,9 % für Betriebe mit einem Stern.

Die regionale Verteilung ausgezeichneter Sterne-Hotels reflektiert europäische Dominanz. Der asiatische Markt hat stark aufgeholt und nimmt mittlerweile den zweiten Platz im globalen Vergleich ein: 50,7 % aller Sterne-Hotels sind in Europa angesiedelt, 21,2 % finden sich in Asien. Prozentual weist die Karibik mit 0,6 % zwar den kleinsten Anteil aus. Mit 2.575 Sterne-Hotels auf kleinster Fläche ist das im Vergleich jedoch die höchste Dichte an Sterne-Hotels weltweit.

Der vollständige „Star Count 2018“ kann kostenlos heruntergeladen werden: www.delta-check.com/stars. Die wichtigsten Zahlen und Fakten fasst - ebenfalls dort - ein Video in 90 Sekunden zusammen.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Numa Group hat sich in einer Serie-C-Finanzierungsrunde unter der Leitung von Lead-Investor Verlinvest 59 Millionen US-Dollar an Wachstumskapital gesichert, um ihre Technologie weiter auszubauen in ganz Europa weiter zu expandieren.

Mit dem Meininger Hotel Köln West eröffnet nun das erste Meininger Hotel in Köln. Das neue Haus bietet 209 Doppel- und Mehrbettzimmer im Stadtteil Braunsfeld. Die Hotelkette ist damit in neun deutschen Städten mit insgesamt 15 Hotels vertreten.

Das InterContinental Berlin steht im Oktober im Zeichen des Breast Cancer Awareness Month​​​​​​​. Unter anderem mit einem eigens für diesen Charity-Monat kreierten Cocktail Better Berry Sour macht das Hotel auf das Thema aufmerksam.

Ein neues Hotel und Ferienwohnungen sind an der Schwarzenbachtalsperre im Schwarzwald geplant. Das ehemalige Hotel, das seit mehr als einem Jahrzehnt leer steht, soll dafür eine Verwandlung erleben.

Den ganzen Oktober über sammeln fast 80 Mövenpick Hotels und Resorts weltweit gemeinsam mit ihren Gästen, Partnern und Unterstützern Spenden in Form von Sachgütern für ausgewählte gemeinnützige Organisationen. Das Ziel für dieses Jahr sind 25.000 Kilos an Spenden.

Die arcona Hotels & Resorts kooperieren mit dem Workation-Anbieter Project Bay und richten zukünftig an allen Standorten sogenannte "Workation Hubs" ein. Durch die Kooperation weitet Project Bay seinen Radius erstmals über Mecklenburg-Vorpommern aus.

Serviced-Apartment-Anbieter Limehome hat pünktlich zum fünften Jubiläum den Meilenstein von 5.000 unterzeichneten Apartments in sieben europäischen Ländern erreicht. Das Unternehmen unterzeichnete das fünftausendste Apartment in Stuttgart.

Anzeige

Der etablierte Dienstleister für Revenue Management stärkt sein Team und erweitert die Serviceleistungen für Hoteliers. Zum 1. September 2023 präsentiert HotelPartner Revenue Management seine neueste Transformation: Die Anstellung neuer Talente, interne Beförderungen bewährter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie eine grundlegende Weiterentwicklung in der Firmen- und Leistungskultur.

Pressemitteilung

​​​​​​​Der Hospitality-Fachverband und das Software-Unternehmen machen sich beide für New-Work-Modelle und neue Technologien in der Hotelbranche stark. DIRS21 hat mit der Schwesterfirma Neue Weberei eine neue Location für Vernetzung und offenes Arbeiten geschaffen. Die HSMA hat dort das Regionalevent des Chapters Süd veranstaltet. 

Das „Hotel Basel“ in der gleichnamigen Schweizer Universitätsstadt schließt Ende des Monats überraschend seine Türen für immer. Die beiden Restaurants „Brasserie Steiger“ und „Sperber“ stellten schon am Wochenende den Betrieb ein. Die Nachricht ist für die Basler Hotelszene ein Schock.