Union Investment und HR Group machen Ramada Hotel in Innsbruck zu Hilton Garden Inn

| Hotellerie Hotellerie

Mit einem Markenwechsel und einer umfassenden Modernisierung wird das ehemalige Hotel Ramada Innsbruck Tivoli neu am Innsbrucker Hotelmarkt positioniert und deutlich aufgewertet. Für das seit dem 31. Juli nach dem Auslaufen des Mietvertrages mit dem Altpächter leerstehende Hotel hat Union Investment mit der deutschen Hotelbetreibergesellschaft HR Group einen langfristigen Mietvertrag auf 30 Jahre geschlossen.

Das Hotel soll voraussichtlich zum 15. Dezember – in einer Übergangsphase als unabhängiges Hotel – öffnen und wird dann im laufenden Betrieb umfassend modernisiert. Mit Abschluss der Renovierungsarbeiten wird das Hotel dann unter der Marke Hilton Garden Inn Innsbruck im Markt positioniert. Hilton tritt für das Hotel in einen Franchisevertrag mit der HR Group ein.

Das architektonisch markante Objekt gehört seit 2015 zum Portfolio des Offenen Immobilien-Publikumsfonds immofonds 1, der ausschließlich in Österreich vertrieben wird. In das Upgrade des Hotels von Midscale zu Upscale investieren Union Investment und Hilton gemeinsam rund 4 Millionen Euro.

Im Rahmen der Renovierungsarbeiten, die innerhalb der kommenden 12 bis 24 Monate abgeschlossen sein sollen, werden alle 159 Zimmer und Bäder sowie Flure, öffentliche Bereiche wie Lobby, Restaurant, Bar und die Wellness- und Konferenzbereiche aufgewertet und der Ausstattungsstandard des Hotels damit insgesamt deutlich gehoben.

„Wir freuen uns, mit der erfolgreichen Anschlussvermietung die strategische Partnerschaft mit Hilton und der HR Group weiter auszubauen und die perfekt passende Marke für den Standort Innsbruck und unsere Immobilie gefunden zu haben“, sagt Martin Schaller, Leiter Asset Management Hospitality bei Union Investment. „Die Markenzuführung zu Hilton Garden Inn bedeutet die Anbindung des Hotels an starke Distributionskanäle und sichert so die nachhaltige Ertragskraft und Zukunftsfähigkeit der Immobilie.“

„Der Vertragsabschluss unterstreicht unsere gefestigte Partnerschaft mit Union Investment. Weiter markiert der Neuzugang in das Portfolio den Einstieg in den österreichischen Hotelmarkt und das erste Hotel unter einer Hilton Marke für die HR Group“, so Markus Lewe, Managing Director und Chef Executive Officer, Lodging Division der HR Group. „Dies ist ein Meilenstein für das Unternehmen und wir freuen uns, diesen mit einem so erfolgsversprechenden Projekt und kompetenten Partnern zu erreichen.“

Im letzten Jahr hatte die HR Group bereits das Management des Pullman Schweizerhof Berlin aus dem Hotelportfolio von Union Investment übernommen. Für zwei weitere Häuser von Union Investment in Frankfurt bzw. Eschborn ist die HR Group ebenfalls als Hotelmanager im Einsatz.

Unter der Marke Hilton Garden Inn betreibt die US-amerikanische Hotelkette Hilton aktuell weltweit rund 900 Hotels. In Seattle ist Union Investment bereits mit einem Hotel unter dem Marke Hilton Garden Inn vertreten. Die weitere Expansion von Hilton will Union Investment mit ihren Immobilien an starken Business- und Leisure-Standorten in Europa und Amerika begleiten.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Krisenfeste Ferienhotellerie rückt in den Fokus der Investoren

Auch wenn es die Hotelbranche in der Pandemie nicht leicht hatte, zeigte sich das Segment der Ferienhotellerie doch als vergleichsweise robust. Auch von internationalen Investoren bekommt das Segment inzwischen deutlich mehr Aufmerksamkeit.

Modernisierung - Althoff Hotel am Schlossgarten in Stuttgart schließt bis 2025

Das Althoff Hotel am Schlossgarten im Zentrum von Stuttgart wird einer umfassenden Modernisierung unterzogen und schließt zum 30. Juni 2022 seinen Betrieb. Die Wiedereröffnung des Fünf-Sterne-Hotels ist für Sommer 2025 geplant. Die 90 Mitarbeiter erhalten Angebote zur Übernahme in anderen Althoff Hotels.

Hyatt kündigt zwei neue Hotels in London an

Hyatt hat ein Managementabkommen für das Hyatt Regency London Stratford und das Hyatt House London Stratford bekanntegeben. Für beide Hotels ist die Eröffnung nach einer Renovierung für das zweite Quartal 2022 geplant.

„Elite Traveler - Luxury Award“ für die Royal Monforte Suite im The Charles Hotel München

Für hervorragenden Service und eine besonders individuelle Inneneinrichtung wird regelmäßig der „Elite Traveler Luxury Award“ verliehen. In diesem Jahr konnte sich das Rocco Forte The Charles Hotel München mit seiner "Monforte Royal Suite" darüber freuen.

5 Jahre The Westin Hamburg

Seit fünf Jahren strahlt die Elbphilharmonie über dem Hamburger Hafen. Der Geburtstag steht auch für fünf Jahre Gastgebertum im Hotel The Westin Hamburg.

Preisschwemme: Wer will noch Hotelier des Jahres werden?

Dass in einem Wirtschaftszweig Branchengrößen für Geleistetes ausgezeichnet werden, ist ein bewährter Brauch. In der Hotellerie allerdings gibt es gefühlt inzwischen mehr Hotelier des Jahres-Verleihungen als potenzielle Kandidaten. Neben vielen anderen wollen jetzt anscheinend auch die „101 besten Hotels“ mitmischen. (Ein Kommentar zum mitdiskutieren von Marc Schnerr)

tristar pachtet Hampton by Hilton unweit des Berliner Flughafens

Alfons & alfreda hat im Projekt TESTA in Schönefeld das erste Gebäude vollständig vermietet. Die tristar Hotelgruppe wird ab 2024 mit einem Hotel der Marke Hampton by Hilton mit circa 200 Zimmern in das Neubauquartier einziehen.

Hotel Luc eröffnet am Berliner Gendarmenmarkt

In der Berliner Charlottenstrasse arbeiten Handwerker an der Fertigstellung des Hotel Luc. Die MHP Hotel AG eröffnet hier die neueste Ergänzung der Marriott Autograph Collection. Ursprünglich war das Haus ein Dorint Hotels und wurde zuletzt von Accor als Sofitel geführt. (Mit Bildergalerie)

Wiedereröffnung des Seehof Davos

Der Seehof Davos hat nach einer Gesamtrenovierung wieder eröffnet. Eigentümer des Hotels ist Immobilienunternehmen Aroundtown. Das Hotel bietet nun 113 neu gestaltete Zimmer, Suiten und Apartments.

Jubiläum: 10 Jahre PrivateCityHotels

Die PrivateCityHotels feiern Geburtstag. Die Vereinigung privat geführter Hotels umfasst heute knapp 60 Hotels, die sich in den Metropolen in Deutschland, Österreich und der Schweiz befinden.