Vienna International und UBM Hotels gründen Joint Venture

| Hotellerie Hotellerie

Die UBM Hotels Management GmbH, Tochter des Hotelentwicklers UBM Development AG, und die Vienna International Hotelmanagement AG (Vienna House), Österreichs größte Hotelgesellschaft, gründen ein Joint Venture. Ziel sei es, neue Projekte in Zentraleuropa unter internationalen Franchisemarken als operative Betriebsgesellschaft zu führen. 

Das 50:50-Joint Venture namens "UBM+VH Hotels GmbH" mit Sitz in München tritt rückwirkend zum 1. Jänner 2018 in Kraft. Das teilten die Unternehmen am Donnerstag mit.
„Für dieses zukunftsorientierte Joint Venture vereinen zwei Partner mit langjähriger Erfahrung ihre Kräfte im Markt. Ich sehe in dieser Partnerschaft großes Erfolgspotenzial als Ergänzung zu den jeweiligen eigenen Wachstumsstrategien der Partner“, erklärt Rolf Hübner, Geschäftsführer UBM hotels Management GmbH. Rupert Simoner, Vorstandsvorsitzender Vienna House ergänzt: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und sehe das Joint Venture als eine tolle Weiterentwicklung an. Wir erschließen damit ein zusätzliches Geschäftsfeld, aber verfolgen weiterhin eine klare Markenstrategie.“

Das Joint Venture konzentriert sich auf den Abschluss neuer Hotelpachtverträge unter Franchisevereinbarungen mit Dritten, vorerst in den Kernmärkten Deutschland, Österreich, Polen und den Benelux-Staaten. Beide Partner sind für die Identifikation neuer Projekte zuständig und teilen sich im Hotelbetrieb die Verantwortlichkeiten entsprechend ihrer Kernkompetenzen. So übernimmt Vienna House das operative Hotelmanagement und UBM hotels das Asset Management.  

„Die Möglichkeit mit einem erfahrenen Partner Häuser selbst unter Franchisevereinbarungen zu führen erweitert die UBM hotels Palette“, erklärt Hübner. „Wir erwarten, dass diese neue Zusammenarbeit – neben unserem bewährten Modell des Hotelbetriebs unter internationalen Managementverträgen – Impulse für weiteres Wachstum generiert.“

Die Geschäftsführung der UBM+VH Hotels GmbH besteht aus Johanna Weichselbaumer und Martin Ykema von Seiten Vienna House sowie aus Rolf Hübner und Erwin Zeller von Seiten der UBM hotels. 

Erste Betriebe im Joint Venture sind das Holiday Inn Munich Leuchtenbergring und das Holiday Inn Munich Westpark. Das Haus am Leuchtenbergring wurde im Mai 2018 nach intensiven Um- und Erweiterungsbauten mit 279 Zimmern fertiggestellt. In dieser Phase ist das gesamte Hotel, inklusive Zimmer, Meeting- und Lobbybereich sowie Restaurants und Tiefgarage umgebaut und erweitert worden. Das Holiday Inn Munich Westpark mit 207 Zimmern wurde bereits im August 2017 mit dem markentypischen Open Lobby Konzept neugestaltet. 
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Nach dem erfolgreichen “Tag der offenen Tür” am 25. und 26. November 2023 wurde in der vergangenen Woche nun die offizielle Eröffnung des Nouri Hotels mit über 500 geladenen Gästen gefeiert.

Nach dem Erfolg von ZEL Mallorca stellt die von Meliá Hotels International und Rafael Nadal gegründete Lifestyle-Marke ihr zweites Hotel vor. In der Nähe von Barcelona, unweit von Tossa de Mar, liegt das ZEL Costa Brava. Das Hotel wird im Juni eröffnet.

Startschuss für den 1. Bauabschnitt im Alten Fischereihafen (AFH): In den Fischhallen V und VI wird sich neben weiterer Gastronomie und Einzelhandel die Henri Hotel Cuxhaven GmbH mit einem Henri Country House ansiedeln.

Die Berliner Hostelgruppe a&o stockt seit Monaten ihr Angebot an Mehrbettzimmern für Frauen auf: vier bis sechs Betten in einem rund 26 Quadratmeter großen Raum, dazu ein speziell ausgestattetes Badezimmer mit Fön, Extra-Spiegel und -Beleuchtung.

Knapp drei Jahre nach Grundsteinlegung ist das „Essential by Dorint Interlaken“ mit 115 Zimmern und Apartments, Frühstücksrestaurant und Bar/Lounge eröffnet worden. Hoteldirektor Franz Buttgereit begrüßte seinen ersten Gast – den Schweizer Singer und Songwriter Nr. 1. Vincent Gross.

Für die Luftschiffbau Zeppelin GmbH errichtete i+R Industrie- und Gewerbebau ein Ferien- und Seminarhotel direkt am Bodenseeufer in Friedrichshafen. Das Projekt „Seegut Zeppelin“ besteht aus vier architektonisch außergewöhnlichen Gebäuden mit 62 Zimmern, Seminarräumen, Restaurant und einem Wellness- und Fitnessbereich.

Das Regent Hotel am Berliner Gendarmenmarkt schließt Ende des Jahres. Das bestätigten die Betreiber des Luxushotels, die Intercontinental Hotels Group (IHG), am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur über eine PR-Agentur. Der Pachtvertrag für das Regent Berlin laufe am 31. Dezember 2024 aus.

Die Wettervorhersage für Pfingsten ist eher durchwachsen. Im Thüringer Wald sind die Unterkünfte dennoch gut gebucht. Eng wird es in Eisenach, Meiningen oder auch in kleineren Orten wie Tambach-Dietharz. Es gibt aber ein paar letzte Optionen.

Pressemitteilung

​​​​​​​In einer Welt, die durch Veränderungen und zunehmende Herausforderungen gekennzeichnet ist, ist es für Hoteliers essenziell, den optimalen Weg zwischen innovativen digitalen Lösungen und dem persönlichen Kontakt zu den Gästen zu finden. Eine Veranstaltung, am 13. Juni 2024, am Blackfoot Beach in Köln, bietet Hoteliers die Möglichkeit zum unkonventionellen Austausch.

Hilton hat die Eröffnung seines neuesten europäischen Hauses, des Legacy Hotel Cascais, Curio Collection by Hilton, bekanntgegeben. Das 59-Zimmer-Hotel verbindet auf modernes Design mit Glamour, eine Anspielung auf die berühmte Vergangenheit und das königliche Erbe der Gegend.