W Hotels mit eigenem Plattenlabel

| Hotellerie Hotellerie

Die W Hotels haben den Start ihres neuesten Projekts verkündet: W Records. Das eigene Plattenlabel unterstützt ausgewählte Musiker und deren Partner in der Musikindustrie. Wie das Unternehmen mitteilte, begleitet W Records diese Künstler auf allen Schritten – von der Vertragsunterzeichnung bis zur Veröffentlichung ihres Albums. Aufnahmeräume und Filmkulissen für Musikvideos werden zur Verfügung gestellt, es wird beim Mischen und Mastern der Tonspuren unterstützt, beim Vertrieb über Streaming und Vinyl geholfen und eine Bühne für Live-Auftritte geboten. Die Songs von W Records werden in den W Sound Suiten, den Tonstudios in den W Hotels, aufgenommen. Im Laufe des kommenden Jahres geben sich hier vier aufstrebende Künstler das Mikrofon in die Hand. Ab sofort werden die Titel von Amber Mark, der ersten Musikerin unter Vertrag bei W Records, digital und auf einer limitierten Anzahl von Vinylplatten herausgebracht.

„Seit der Gründung der Marke W Hotels vor 20 Jahren hat sich die Musikindustrie grundlegend verändert und auch wir haben uns mit ihr weiterentwickelt. Private Live-Auftritte in unseren Living Rooms wurden zu Musikfestivals im ganzen Hotel, die ein Wochenende lang andauern. Den kuratierten Soundtrack vergangener Jahre lösten Aufnahme-Sessions bis spät in die Nacht in unseren W Sound Suiten ab. Doch eine Konstante ist geblieben: Das Reisen und der Reiz der W Hotelzimmer inspiriert Musiker auf der ganzen Welt“, so Anthony Ingham, Global Brand Leader der W Hotels. 

„W Records ist somit der nächste logische Schritt für die Marke W und ihr Engagement in der Musikszene. Das Plattenlabel repräsentiert einen innovativen 360-Grad-Ansatz in Sachen Musik – eine Herangehensweise, bei der wir aufstrebende Talente unterstützen, ihnen die Möglichkeit geben, ihre Musik aufzunehmen und zu verbreiten, sowie als Plattform für Live-Auftritte fungieren. In der Vergangenheit haben wir all das bereits in Teilen ermöglicht, aber nun können wir alle Bereiche professionell bedienen.“

Produktionshinweise

W Records unterstützt kurz vor dem internationalen Durchbruch stehende Talente und Künstler bei der Produktion, dem Vertrieb, einem professionell produzierten Musik-Video und bietet ihnen eine Bühne für Live-Auftritte. Jeder Künstler wird seine Songs in einer der W Sound Suiten im W Hollywood, W Barcelona, W Bali oder W Seattle aufnehmen. Dabei entstehen je eine Cover-Version sowie ein eigener Song. Nach der Nachbearbeitung bringt W eine limitierte Auflage von 500 Platten in Umlauf, welche unter anderem an DJs, Meinungsführer in der Musikbranche sowie musikbegeisterte SPG/Marriott Rewards Mitglieder versendet werden. Die Veröffentlichung jedes W-exklusiven Tracks geht Hand in Hand mit einem Musikvideo und wird mit einem privaten Live-Auftritt vor W-Gästen und Fans zelebriert.

Ein Blick hinter die Kulissen

Die erste Musikerin unter Vertrag bei W Records ist R&B Künstlerin, Songwriterin und Produzentin Amber Mark: Ihre Cover-Version des Kings Go Forth Songs “High On Your Love”, die erste exklusive Veröffentlichung von W Records, kann ab sofort von Fans auf der ganzen Welt gestreamt werden. Den Startschuss für ihre Zusammenarbeit mit W Records gibt Amber Mark mit einer Live-Performance in ihrer Heimatstadt New York im W New York – Times Square am 10. Oktober. Ihr zweiter Track, eine Neuaufnahme ihres eigenen Titels “Can You Hear Me”, soll kurz darauf veröffentlicht werden. Das Privatkonzert ist gleichzeitig die Premiere ihres Musik-Videos zur Single, welches im W Montréal gedreht wurde. Aufgenommen wurden beide Stücke diesen Sommer in der W Sound Suite des W Hollywood.

Auch hinter der Bühne unterstützt W die Ambitionen der Künstler, die bei W Records unter Vertrag stehen: Die gesamte Kooperation mit Amber Mark liegt in weiblichen Händen. Amber produziert ihre Tracks selbst, die Songs werden von einem weiblichen Team gemischt und gemastert sowie von einer von Frauen geführten Vinyl-Produktionsfirma gefertigt. Alle Streaming-Erlöse der Titel von W Records werden an eine vom jeweiligen Künstler ausgewählte Hilfsorganisation gespendet. Amber Marks Wahl fiel, in Gedenken an ihre im Jahre 2013 an Brustkrebs verstorbene Mutter Mia Mark, auf die Stiftung The Rose. Ziel der Organisation ist die Rettung von Leben durch Brustkrebsaufklärung und Maßnahmen zur Früherkennung der Krankheit.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Marke Zleep Hotels kommt nach Luzern: Die Säntis Home AG und H World International (früher Deutsche Hospitality/Steigenberger) haben einen Franchise-Vertrag für ein neues Zleep Hotel in Luzern-Emmenbrücke unterzeichnet. Das neue Hotel wird über 138 Zimmer verfügen und voraussichtlich Ende 2027 eröffnen.

Accor eröffnete jetzt das Mercure ICON Singapore City Centre offiziell. Das Hotel ist mit 989 Zimmern die weltweit größte Haus der Marke.

Palladium Hotel Group steigt mit Ushuaïa Unexpected Hotels & Residences in den Nahen Osten ein. Das ehrgeizige Projekt, das Investitionen von mehr als 100 Millionen Dollar erfordern wird, umfasst 442 Hotelzimmer und Wohneinheiten.

Im Wiesbadener Dorint Pallas-Hotel mit 297 Zimmern und 30 Suiten, ist in den vergangenen Monaten im laufendem Betrieb für rund 2,5 Millionen Euro die gesamte Hotelhalle mit Rezeption, Hotelbar und Ballsaal modernisiert worden. Dazu wurde ein „Creative Space“ neu geschaffen.

Die Kempinski-Gruppe führt die Marke Bristoria in China ein und eröffnet ein am See gelegenes Kempinski-Hotel der Luxusklasse in der Wirtschaftsentwicklungszone von Yangzhou.

Die MHP Hotel AG setzt ihre positive Entwicklung fort und berichtet über ein starkes erstes Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit neun Hotels im Premium- und Luxus-Segment meldet mit 65 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (60 Prozent) liegende Belegungsquote.

Der Co-Living-Anbieter The Base eröffnet sein erstes Haus in München und erweitert das Übernachtungs- und Wohnangebot in der bayerischen Hauptstadt um 133 modern möblierte Mikro-Apartments und 21 Hotelzimmer.

Kurz nach dem 150. Jubiläum hat das Ringhotel Sellhorn in den letzten Monaten alle Zimmer und Suiten sowie die Badezimmer im Eichenblickflügel komplett renoviert und neu gestaltet. Die Lage der Vier-Sterne-Herberge, mitten in der Natur der Lüneburger Heide, ist auch im neuen Design der Hotelzimmer zu spüren.

In Kassel haben 25 Serviced Apartments der Marke „Hood House“ eröffnet. Für den Betreiber, die Sicon-Hospitality, ist es eine doppelte Premiere: Ihre ersten Serviced Apartments in Kassel sind zugleich die ersten, die das Unternehmen außerhalb des Firmensitzes Hamburg an den Start bringt.

Der Diebstahl wertvoller Weine aus dem Hotel-Restaurant Kronenschlösschen im Rheingau im Januar 2021 ist aufgeklärt, wie die Eigentümerfamilie Ullrich mitteilte. Der Vorfall hatte nicht nur wegen des beträchtlichen Schadens von 240.000 Euro für Aufsehen gesorgt, sondern auch, weil zunächst sogar gegen die Ullrichs ermittelt wurde.