Wie Hotels digital aufgestellt sein sollten

| Hotellerie Hotellerie

Was ist eigentlich die perfekte digitale Aufstellung für ein Hotel? Christian Müller von den Schani Hotels, weiß die Antwort, denn die Gruppe ist seit jeher eine technologische Vorreiterin. Bei spricht bei „Seemann & Schnerr“ spricht der Experte aber auch darüber warum n kleineren Hotelbetrieben, zuweilen auch bei einigen Marken oder Ketten, allerdings gerade einmal die Mindestanforderungen umgesetzt - obwohl einfache technische Lösungen existieren, die im Handumdrehen helfen, Prozesse zu vereinfachen, Mitarbeiter zu entlasten und Gäste zu begeistern.

Die Frage ist also: Warum tut sich die Hotellerie mit der Digitalisierung so unglaublich schwer? Und neben den Mindestanforderungen gibt es auch noch die technologische Kür. Auch hier weiß Christian, was Gäste heute erwarten, und was gibt es für Lösungen, die uns das Leben einfacher machen, die noch nicht jeder auf dem Schirm hat.

Ein Gespräch in zwei Teilen. Hier Teil eins:
 

Was ist eigentlich die perfekte digitale oder technologische Aufstellung für ein Hotel? In unserem ersten Teil hierzu haben wir bei Seemann & Schnerr mit Christian Müller von den Schani Hotels gesprochen. Es ging um die Grundausstattung, über die jedes Hotel Verfügungen sollte. Im zweiten Teil geht es um die Kür. Also darum, was Hotels über die technologischen Mindestanforderungen hinaus, bei der Digitalisierung noch beachten können, um bei Gästen zu Punkten, Prozesse zu vereinfachen und Mitarbeiter zu entlasten.

Hier die zweite Folge mit Christian Müller von den Schani Hotels:

Tageskarte Digital-Check für Hotels und Restaurants

Hoteliers und Gastronomen, ob groß oder klein, sollten auf digitale Helfer setzen. Es geht darum, Prozesse zu optimieren, Mitarbeiter zu entlasten und Gäste zu begeistern.

Unser neuester Service, der Tageskarte Digital-Check, ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen digitalen Aufstellung von Hotels und Restaurants.

Beim Tageskarte Digital-Check nimmt sich Markus Seemann sich bis zu zwei Stunden Zeit, um mit Gastgebern deren digitale Aufstellung zu analysieren und zu optimieren.

Hier mehr Tageskarte Digital-Check für Hotels und Restaurants erfahren: 

https://www.tageskarte.io/technologie/detail/tageskarte-digital-check-fuer-hotels-und-restaurants.html


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Lindner Hotel Group (LHG) übernimmt den Betrieb von fünf Häusern, die bislang von der 12.18. Group (12.18.) geführt wurden. Das Portfolio der LHG wächst damit von zwei auf vier Marken. Hinter der 12.18. steckt Jörg Lindner als Geschäftsführer, der gleichzeitig auch Aufsichtsratsvorsitzender der Lindner Hotel Group ist.

Die Radisson Hotel Group setzt ihren Expansionskurs fort und wird ab 2025 erstmals auch in Neuseeland vertreten sein. In der größten Stadt des Landes eröffnet die Hotelgesellschaft das Radisson RED Auckland.

Am Fuße der österreichischen Alpen liegt das neue Rosewood Schloss Fuschl. Einst für österreichische Erzbischöfe und hochrangige Adelige erbaut, bereichert das Hotel das Portfolio von Rosewood Hotels & Resorts. Ab dem 1. Juli öffnet das Haus offiziell seine Tore.

Die Imperial Riding School, Autograph Collection, wird im Mai in der Wiener Ungargasse seine Pforten öffnen und damit das Markendebüt der Autograph Collection Hotels in Österreich markieren.

Am 27. Juli eröffnen die 25hours Hotels ihr zweites Haus in Kopenhagen. Das 25hours Hotel Paper Island befindet sich in einem auffälligen Neubau mit 128 Zimmern, asiatischem Restaurant, Tagesbar sowie einer Rooftop-Bar.

In München steht offenbar eine der besten Hoteladressen zum Verkauf. Wie die Immobilien Zeitung unter Berufung auf gut informierte Kreise berichtet, plane die Mandarin Oriental Hotel Group, mit Sitz in Hongkong, ihr Haus in bester Innenstadt abzustoßen.

Im Sommer eröffnet das a&o Firenze Campo di Marte – nach Venedig die Nr. 2 in Italien und Haus Nr. 39 insgesamt der Berliner Budgetgruppe. Hinter der aus den 1960er Jahren stammenden Fassade liegen nicht nur 120 Zimmer, sondern auch ein großer Innenhof.

Pressemitteilung

Die Deutsche Hotelakademie (DHA) wurde erneut vom Bewertungsportal Fernstudiumcheck mit dem Titel Top-Fernschule ausgezeichnet. Diese Anerkennung unterstreicht die führende Rolle der DHA im Bereich der berufsbegleitenden Weiterbildungen für die Hotellerie und Gastronomie.

Am 25. März eröffnet das Novotel Hamburg Central Station. Mit seiner zentralen Lage und der Anbindung richtet sich das Hotel an Städtereisende, Familien und Business-Gäste. Zum Angebot gehören 227 Zimmer und Suiten.

Der Gemeinderat von Oberstaufen hat entschieden, dass das geplante Hotel auf dem Schlossberg in einer abgespeckten Version gebaut werden soll. Ursprünglich war ein 50 Meter hoher Turm vorgesehen, doch die Pläne stießen auf Widerstand aus der Bevölkerung. Jetzt wird der Turm deutlich kleiner ausfallen.