Zweites Green Azubi Camp von InfraCert mit positiver Bilanz

| Hotellerie Hotellerie

In der vergangenen Woche hat das zweite Green Azubi Camp des InfraCert – Instituts für Nachhaltige Entwicklung zum zweiten Mal stattgefunden. Das Institut ist für die Verleihung des GreenSign Nachhaltigkeitssiegels bekannt und möchte mit dem Konzept Green Azubi Camp seinen Bildungsauftrag gegenüber den heranwachsenden Generationen im Tourismus erfüllen. Das Green Azubi Camp fand erstmalig im April 2021 statt und richtet sich an Auszubildende, Studierende und Praktikums-Absolvierende aus den einschneidenden Bereichen des Tourismus: Hotellerie und Gastronomie. In diesem November hat die zweite online Veranstaltung mit über 20 Teilnehmenden und insgesamt sechs externen Vortragsrednern stattgefunden.

Zwei Tage lang campierten die Teilnehmenden auf einer Online-Plattform, welche spannende Interkationen und gemeinsames Brainstormen möglich machte. Die sogenannte „Green Community Base“ von InfraCert, welche im Regelfall als ‚virtuelles Büro‘ für die täglichen Arbeiten des zehn-köpfigen Teams fungiert, gestattet das individuelle Gestalten eines eigenen Avatars, das freie Bewegen innerhalb verschiedener Räumlichkeiten sowie das Interagieren und Kommunizieren mit anderen Camp-Besuchern auf eine nutzerfreundliche und besonders für junge Menschen aufregende Weise.

Der Ablaufplan des zweitägigen Online Camps bestand aus zahlreichen, abwechslungsreichen Programmpunkten und unterteilte sich in frontale Wissens-Aufnahme und interaktive Lösungs-Erarbeitung. Neben einer inspirierenden Keynote von Carsten K. Rath, Founder der Passion for Excellence AG, erwartete die Nachhaltigkeits-Neugierigen am ersten Tag des Camps Grundlagensessions in der Nachhaltigkeit von und mit Sabine Böhling von sb2 concepts, ebenso wie drei Impulsvorträge zu den Themen „Nachhaltiges Eventmanagement“ von Sabine Böhling, „Nachhaltiger Einkauf“ von Lena Götzenberger von TUTAKA und „Nachhaltiges Hotelmanagement“ von Maximilian Dilitz und Darlene Schwabroch von GreenSign by InfraCert.

Auch eine hochkarätig besetze Podiumsdiskussion war Bestandteil des Green Azubi Camps und weihte die Teilnehmenden in den zweiten Veranstaltungstag ein. Fünf Experten stellten sich der These „Wir brennen für den Tourismus – Warum der Tourismus die schönste Branche der Welt ist“ und verliehen Hoffnung für eine aussichtsvolle und vielversprechende Karriere im Tourismus, trotz der Herausforderungen der aktuellen Zeit. Mit dabei waren Otto Lindner von der Lindner Hotels AG, Sarah Dönnebrink von der Motel One Group, Michael Buller vom V.I.R., Georg Ziegler von der HSMA Deutschland und Suzann Heinemann von InfraCert. Die häufig genannten Schlagwörter innerhalb der Diskussion waren ‚New Work in der Hotellerie‘, ‚Transformationen unserer Branche‘ und ‚anpassungsfähiger, dynamischer und krisenbeständiger Tourismus‘.

Als weiterer Programmpunkt für den zweiten Camp-Tag wurden insgesamt sieben interaktive Sessions angeboten, unter anderem zu den Themen „Sustainable Development Goals – Deep Dive“, „Digitalisierung in der Hotellerie – Pro & Contra“, und „Lebensmittelverantwortung in der Hotellerie“. In den 45 Minuten-Workshops wurden Themen der Nachhaltigkeit gesondert diskutiert, und die Auszubildenden haben ihre Erfahrungen und Eindrücke aus den eigenen Betrieben sinnvoll einbringen können und gleichzeitig neue Impulse erhalten.

Das Green Azubi Camp endete mit einem Abschlussquiz, in welchem Fredrik Brüggen, Mitarbeiter der InfraCert GmbH, die Teilnehmenden und ihr über die zwei Tage angelerntes Wissen auf die Probe stellte. Besonders gefallen hat den Auszubildenden laut eigenen Angaben das interaktive Online-Format und die Podiumsdiskussion, welche die Tourismus Branche aus vielen verschiedenen Perspektiven lobte. Auch der junge und sympathische Umgang untereinander wurde begrüßt.

Leonie P., Auszubildende Hotelfachfrau mit der Zusatzqualifikation Hotelmanagement im GreenSign zertifizierten Waldhotel Stuttgart, war Teilnehmerin des Green Azubi Camps und findet: „Das Green Azubi Camp war eine bereichernde Veranstaltung mit inspirierenden Vorträgen und Sessions. Man lernte eine neue Sichtweise auf das Thema Nachhaltigkeit in der Hotellerie und, dass es höchste Zeit für einen Wandel in eine grüne Zukunft ist. Danke für diese interessante Erfahrung und die Motivation, Veränderungen zu schaffen.“

Gesponsert wurde das Green Azubi Camp von SWISSFEEL und Admiral. Als Unterstützer haben B.A.U.M. e.V., das Netzwerk Grüne Arbeitswelt, TUTAKA, V.I.R. e.V., die H.D.V. Deutschland e.V., die HGK eG und Exzellente Ausbildung in der Hotellerie fungiert. Moderiert wurde das Green Azubi Camp zum zweiten Mal von Darlene Schwabroch, Business Development Managerin bei InfraCert.

Zweites Green Azubi Camp von InfraCert mit positiver Bilanz

In der vergangenen Woche hat das zweite Green Azubi Camp des InfraCert – Instituts für Nachhaltige Entwicklung zum zweiten Mal stattgefunden. Das Institut ist für die Verleihung des GreenSign Nachhaltigkeitssiegels bekannt und möchte mit dem Konzept Green Azubi Camp seinen Bildungsauftrag gegenüber den heranwachsenden Generationen im Tourismus erfüllen. Das Green Azubi Camp fand erstmalig im April 2021 statt und richtet sich an Auszubildende, Studierende und Praktikums-Absolvierende aus den einschneidenden Bereichen des Tourismus: Hotellerie und Gastronomie. In diesem November hat die zweite online Veranstaltung mit über 20 Teilnehmenden und insgesamt sechs externen Vortragsrednern stattgefunden.

Zwei Tage lang campierten die Teilnehmenden auf einer Online-Plattform, welche spannende Interkationen und gemeinsames Brainstormen möglich machte. Die sogenannte „Green Community Base“ von InfraCert, welche im Regelfall als ‚virtuelles Büro‘ für die täglichen Arbeiten des zehn-köpfigen Teams fungiert, gestattet das individuelle Gestalten eines eigenen Avatars, das freie Bewegen innerhalb verschiedener Räumlichkeiten sowie das Interagieren und Kommunizieren mit anderen Camp-Besuchern auf eine nutzerfreundliche und besonders für junge Menschen aufregende Weise.

 

Der Ablaufplan des zweitägigen Online Camps bestand aus zahlreichen, abwechslungsreichen Programmpunkten und unterteilte sich in frontale Wissens-Aufnahme und interaktive Lösungs-Erarbeitung. Neben einer inspirierenden Keynote von Carsten K. Rath, Founder der Passion for Excellence AG, erwartete die Nachhaltigkeits-Neugierigen am ersten Tag des Camps Grundlagensessions in der Nachhaltigkeit von und mit Sabine Böhling von sb2 concepts, ebenso wie drei Impulsvorträge zu den Themen „Nachhaltiges Eventmanagement“ von Sabine Böhling, „Nachhaltiger Einkauf“ von Lena Götzenberger von TUTAKA und „Nachhaltiges Hotelmanagement“ von Maximilian Dilitz und Darlene Schwabroch von GreenSign by InfraCert.

Auch eine hochkarätig besetze Podiumsdiskussion war Bestandteil des Green Azubi Camps und weihte die Teilnehmenden in den zweiten Veranstaltungstag ein. Fünf Experten stellten sich der These „Wir brennen für den Tourismus – Warum der Tourismus die schönste Branche der Welt ist“ und verliehen Hoffnung für eine aussichtsvolle und vielversprechende Karriere im Tourismus, trotz der Herausforderungen der aktuellen Zeit. Mit dabei waren Otto Lindner von der Lindner Hotels AG, Sarah Dönnebrink von der Motel One Group, Michael Buller vom V.I.R., Georg Ziegler von der HSMA Deutschland und Suzann Heinemann von InfraCert. Die häufig genannten Schlagwörter innerhalb der Diskussion waren ‚New Work in der Hotellerie‘, ‚Transformationen unserer Branche‘ und ‚anpassungsfähiger, dynamischer und krisenbeständiger Tourismus‘.

Als weiterer Programmpunkt für den zweiten Camp-Tag wurden insgesamt sieben interaktive Sessions angeboten, unter anderem zu den Themen „Sustainable Development Goals – Deep Dive“, „Digitalisierung in der Hotellerie – Pro & Contra“, und „Lebensmittelverantwortung in der Hotellerie“. In den 45 Minuten-Workshops wurden Themen der Nachhaltigkeit gesondert diskutiert, und die Auszubildenden haben ihre Erfahrungen und Eindrücke aus den eigenen Betrieben sinnvoll einbringen können und gleichzeitig neue Impulse erhalten.

Das Green Azubi Camp endete mit einem Abschlussquiz, in welchem Fredrik Brüggen, Mitarbeiter der InfraCert GmbH, die Teilnehmenden und ihr über die zwei Tage angelerntes Wissen auf die Probe stellte. Besonders gefallen hat den Auszubildenden laut eigenen Angaben das interaktive Online-Format und die Podiumsdiskussion, welche die Tourismus Branche aus vielen verschiedenen Perspektiven lobte. Auch der junge und sympathische Umgang untereinander wurde begrüßt.

Leonie P., Auszubildende Hotelfachfrau mit der Zusatzqualifikation Hotelmanagement im GreenSign zertifizierten Waldhotel Stuttgart, war Teilnehmerin des Green Azubi Camps und findet: „Das Green Azubi Camp war eine bereichernde Veranstaltung mit inspirierenden Vorträgen und Sessions. Man lernte eine neue Sichtweise auf das Thema Nachhaltigkeit in der Hotellerie und, dass es höchste Zeit für einen Wandel in eine grüne Zukunft ist. Danke für diese interessante Erfahrung und die Motivation, Veränderungen zu schaffen.“

Gesponsert wurde das Green Azubi Camp von SWISSFEEL und Admiral. Als Unterstützer haben B.A.U.M. e.V., das Netzwerk Grüne Arbeitswelt, TUTAKA, V.I.R. e.V., die H.D.V. Deutschland e.V., die HGK eG und Exzellente Ausbildung in der Hotellerie fungiert. Moderiert wurde das Green Azubi Camp zum zweiten Mal von Darlene Schwabroch, Business Development Managerin bei InfraCert.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hyatt kündigt zwei neue Hotels in London an

Hyatt hat ein Managementabkommen für das Hyatt Regency London Stratford und das Hyatt House London Stratford bekanntegeben. Für beide Hotels ist die Eröffnung nach einer Renovierung für das zweite Quartal 2022 geplant.

„Elite Traveler - Luxury Award“ für die Royal Monforte Suite im The Charles Hotel München

Für hervorragenden Service und eine besonders individuelle Inneneinrichtung wird regelmäßig der „Elite Traveler Luxury Award“ verliehen. In diesem Jahr konnte sich das Rocco Forte The Charles Hotel München mit seiner "Monforte Royal Suite" darüber freuen.

5 Jahre The Westin Hamburg

Seit fünf Jahren strahlt die Elbphilharmonie über dem Hamburger Hafen. Der Geburtstag steht auch für fünf Jahre Gastgebertum im Hotel The Westin Hamburg.

Preisschwemme: Wer will noch Hotelier des Jahres werden?

Dass in einem Wirtschaftszweig Branchengrößen für Geleistetes ausgezeichnet werden, ist ein bewährter Brauch. In der Hotellerie allerdings gibt es gefühlt inzwischen mehr Hotelier des Jahres-Verleihungen als potenzielle Kandidaten. Neben vielen anderen wollen jetzt anscheinend auch die „101 besten Hotels“ mitmischen. (Ein Kommentar zum mitdiskutieren von Marc Schnerr)

tristar pachtet Hampton by Hilton unweit des Berliner Flughafens

Alfons & alfreda hat im Projekt TESTA in Schönefeld das erste Gebäude vollständig vermietet. Die tristar Hotelgruppe wird ab 2024 mit einem Hotel der Marke Hampton by Hilton mit circa 200 Zimmern in das Neubauquartier einziehen.

Hotel Luc eröffnet am Berliner Gendarmenmarkt

In der Berliner Charlottenstrasse arbeiten Handwerker an der Fertigstellung des Hotel Luc. Die MHP Hotel AG eröffnet hier die neueste Ergänzung der Marriott Autograph Collection. Ursprünglich war das Haus ein Dorint Hotels und wurde zuletzt von Accor als Sofitel geführt. (Mit Bildergalerie)

Wiedereröffnung des Seehof Davos

Der Seehof Davos hat nach einer Gesamtrenovierung wieder eröffnet. Eigentümer des Hotels ist Immobilienunternehmen Aroundtown. Das Hotel bietet nun 113 neu gestaltete Zimmer, Suiten und Apartments.

Jubiläum: 10 Jahre PrivateCityHotels

Die PrivateCityHotels feiern Geburtstag. Die Vereinigung privat geführter Hotels umfasst heute knapp 60 Hotels, die sich in den Metropolen in Deutschland, Österreich und der Schweiz befinden.

Robert De Niros Nobu Hospitality eröffnet Hotel auf griechischer Insel Santorin

Nobu Hospitality, die von Nobu Matsuhisa, Robert De Niro und Meir Teper gegründete Lifestyle-Marke, gibt ihr erstes Hotel und Restaurant in Griechenland bekannt. Das Nobu Hotel und Restaurant Santorin, soll im Frühjahr 2022 eröffnen.

Die 10 meist geposteten Hotels in Deutschland

Der Immobilienvermittler Tranio hat auf Grundlage der Anzahl von Google-Bewertungen und Instagram-Aktivitäten der Nutzer ein Ranking von Hotels in Deutschland erstellt. Auf Platz 1 landete das Hyatt Regency in Düsseldorf.