Industrie

Industrie

Im Rahmen des „LagenCup Weiß 2021“ wurden in fünf Tagen über 700 Spitzengewächse verkostet und bewertet. Spitzenplätze im unabhängigen Weinwettbewerb verlieh Initiator und Sommelier Serhat Aktas in vier Kategorien. Das Weingut Schnaitmann gewinnt den LagenCup.

Die klassischen Erfrischungsgetränke von Coca-Cola sind nach wie vor beliebt, aber der US-Konzern hat in Deutschland zuletzt besonders stark bei Energydrinks und Sportgetränken zugelegt.

Schaumwein aus England, Rotwein aus Schweden, pilzwiderstandsfähige Rebsorten aus Niedersachsen: Tatsächlich machen immer mehr Weine aus dem Norden von sich reden. Klimawandel und Erderwärmung machen es möglich.

Pressemitteilung

Am 3. und 4. März 2024 wird die Messe Karlsruhe zum Anziehungspunkt für Entscheiderinnen und Entscheider aus Handel, Gastronomie und Hotellerie: Denn dann findet die Premiere der neuen Fachmesse für Wein mit rund 300 Ausstellenden, die ca. 500 Weingüter aus rund 30 Ländern repräsentieren, statt.

Für Hotellerie und Gastronomie in Deutschland sind die großen Publikumsmessen von entscheidender wirtschaftlicher Bedeutung. Wie es um die Zukunft dieser Messen steht, hat nun der Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft in einer Studie ergründet. Nicht überraschendes Fazit: Trotz erheblicher Herausforderungen, haben Publikumsmessen gute Chancen, sich im Wettbewerb zu behaupten.

Der größte deutsche Handelskonzern ist weiter auf Talfahrt. Die Ratingagentur Moody´s hat die Kreditwürdigkeit von Metro auf „Baa3“ gesenkt. Damit liegt laut Financial Times das ehemalige DAX-Unternehmen nur noch eine Stufe über Ramschniveau. Der Ausblick sei zwar stabil, doch die gekappten Gewinnziele Ende vergangener Woche hätten eine Überholung des bisherigen Ratings nötig gemacht, so die Experten. Metro erklärte, dass die Entscheidung jedoch kaum Auswirkungen auf die Refinanzierungspläne haben werde. Mit einem Minus von 2,2 Prozent gehörte die Aktie dennoch zu den größten Verlieren im MDAX. 

Der größte Handelskonzern des Landes hat seine Gewinnprognose gesenkt. Wegen des verschlechterten Konsumklimas in Süd- und Osteuropa hält Metro nur noch einen operativen Gewinn von etwa zwei Milliarden Euro für möglich. Bisher war der Konzern von einem Ergebnis in Höhe von 2,37 Milliarden ausgegangen. Wie das Unternehmen mitteilte, solle nun der Cash Flow erhöht und Nettoverschuldung verringert werden. Die Börse reagierte umgehend auf die schlechten Nachrichten: Die nur noch im Mdax notierte Aktie verlor mehr als acht Prozent ihres Wertes.

Die Getränkemarke Fever-Tree startet ab sofort ihren offiziellen Vertrieb in Deutschland. Mit seinen Sorten Indian Tonic Water, Bitter Lemon, Ginger Ale und Ginger Beer ist Fever Tree nach eigenen Angaben bereits Marktführer seiner Klasse in Großbritannien, den USA und Spanien. Diese Position strebt die Global Drinks Partnership, die den deutschen Vertrieb organisiert, auch hierzulande an. Fever Tree bezeichnet sich selbst als „absolut Premium“ und verwendet ausschließlich natürliche Zutaten, wie das angeblich reinste Chinin der Welt von einer Plantage aus dem Kongo.

Coca-Cola ist die wertvollste Marke der Welt. In der aktuellen Rangliste des US-amerikanischen Beratungsunternehmens Interbrand liegt der Getränkehersteller jedoch nur noch knapp vor Apple. Dank iPhone und iPad konnte das kalifornische Elektronikunternehmen seinen Markenwert mehr als verdoppeln – und das innerhalb nur eines Jahres. In der Rangliste 2011 lag Apple noch auf Platz acht. Auf den weiteren Plätzen: IBM, Google, Microsoft, General Electrics, McDonald´s, Intel, Samsung und Toyota. Kentucky Fried Chicken (Platz 64), Pizza Hut (Platz 86) und Starbucks (Platz 88) sind weitere gastronomische Unternehmen in dem Ranking.

Der Streit der Gaffel-Brüder Heinrich und Johannes Becker nimmt kein Ende. Wie der Kölner Express berichtete, könnte es noch in diesem Jahr zu einer Auflösung des Traditionsunternehmens kommen. Eine erste Entscheidung wird Ende Oktober fallen. Dann entscheidet das Gericht, ob Johannes Becker vertrauliche Informationen an Journalisten weitergegeben und gegen das Kartellrecht verstoßen hat. Sollte die Klage abgewiesen werden, droht Johannes Becker im Gegenzug Ärger vor dem Oberlandesgericht. Hier hatte sein Bruder die Auflösung des Unternehmens beantragt.

Allen Spekulationen der Medien zum Trotz bleibt der Ikea-Gründer Ingvar Kamprad weiter an der Spitze seines Unternehmens. Da sei nichts dran, sagte der 86-jährige gegenüber der Illustrierten Bunte. Er habe zwar seit einigen Monaten keinen Ikea-Markt mehr betreten, über die Produktpalette sei er aber immer bestens informiert. In den vergangenen Wochen waren Gerüchte laut geworden, dass sich der schwedische Unternehmer zugunsten seiner drei Söhne vom Firmengeschäft zurückziehen würde.

Kölsch-Fans müssen jetzt ganz stark sein – Wie der Kölner Express berichtet, wird die Traditionsbrauerei Gaffel möglicherweise geschlossen. Denn Gaffel-Gesellschafter Johannes Becker hat vor dem Oberlandesgericht Köln die Auflösung des Unternehmens beantragt. Damit spitzt sich der Konflikt zwischen den Gaffel-Brüdern weiter zu, seit Jahren schon überziehen sich die beiden mit gegenseitigen Anschuldigungen. Aufgrund der Zerstrittenheit der zwei Brüder hält das Gericht eine Auflösung für nicht ausgeschlossen. Panikkäufe sollten trotzdem vermieden werden, es wird wohl zunächst noch ein weiteres Verfahren vor dem Landgericht abgewartet. Hier hatte Heinrich Becker geklagt, um seinen Bruder aus der Firma zu drängen.