Gastgebermesse HOGA 2021 in Nürnberg eröffnet

| Industrie Industrie

Zur HOGA trifft sich das Bayerische Gastgewerbe noch bis Dienstag in der Messe Nürnberg. Neben den klassischen Messeangeboten für Gastronomen und Hoteliers, stehen verschiedene Trendthemen im Fokus.

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat die HOGA am Sonntag eröffnet: „Die HOGA 2021 ist in doppelter Hinsicht ein starkes Signal. Wir zeigen einerseits, dass Messen in Bayern wieder sicher möglich sind. Die Zwangspause ist vorbei. Der Messestandort Bayern meldet sich mit einer der wichtigsten Leitmessen für das Gastgewerbe kraftvoll zurück. Andererseits ist die HOGA 2021 ein starkes Zeichen für den Neustart in Gastronomie und Tourismus. Bereits die Sommermonate sind für das Gastgewerbe insgesamt wieder recht erfreulich gelaufen. Von der Messe gehen viele bedeutende Impulse und Ideen aus, um diesen Aufschwung zu vertiefen. Die HOGA unterstreicht, wie viel Schwung und Elan in den Unternehmen und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stecken. Ich rechne deshalb mit einem goldenen Herbst für die Branche.

 

Angela Inselkammer, die Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern sieht die HOGA als wichtiges Signal: „Die HOGA stellt als Messe den Höhepunkt dieses Jahres in allen gastgewerblichen Kalendern dar. Besonders in diesem Jahr vermittelt die Familienfeier für das Gastgewerbe den Aufschwung, den es jetzt wieder braucht. Bayerns Gastgeber sind hochmotiviert und freuen sich, dass die HOGA den offiziellen Startschuss gibt für neue Ideen und Inspirationen und den persönlichen Austausch. Messen und gastgewerbliche Betriebe reichen sich seit jeher in einem wirtschaftlich wertvollen Austausch gemeinsam die Hand und sind zusammen durch diese dunkle Zeit gegangen. Umso schöner ist es, dass die HOGA als Messe für das Gastgewerbe beiden Branchen auch wieder das Signal gibt: Es geht wieder los!“

Im Anschluss an die Eröffnung wurden die Gewinner des HOGA Start-up-Wettbewerbs 2021, Oceanfruit, für ihre innovativen Food-Ideen, wie Algensalate und veganen Thunfisch, ausgezeichnet. Auf der HOGA präsentieren noch bis einschließlich Dienstag rund 300 Aussteller ihre Angebote und decken damit alle Bereiche des Gastgewerbes ab. Von Food & Beverage über Küchentechnik, Einrichtung und Ausstattung bis hin zu Software- und IT-Lösungen sowie Branchentrends. Für viele Besucher ist die HOGA endlich wieder eine Möglichkeit für das Wiedersehen mit Kollegen, Partnern, Lieferanten und Dienstleistern. Der Kongress Deutscher Hoteltag begleitet die HOGA noch am Montag und liefert Informationen, Hilfestellungen und Trends für Hoteliers.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Schlanke Weine, viel Aroma: Der Weinjahrgang 2021 in den deutschen Anbaugebieten

Der „Wonnemonat“ der Winzer war im Weinjahr 2021 nicht der Mai, sondern der September: Das Deutsche Weininstitut hat sich in den 13 deutschen Anbaugebieten umgehört, wie sich dort der Weinjahrgang entwickelt hat.

Heimtextil 2022 wegen Corona abgesagt

Vor dem Hintergrund der Pandemielage wird die Heimtextil in der zweiten Januarwoche abgesagt. Die Messe Frankfurt prüft, ob ein neues Angebot im Sommer 2022 parallel zum Messeduo Techtextil/Texprocess gestaltet wird. Die später stattfindende Messe Ambiente soll stattfinden.

Grüne Woche 2022 wegen Corona abgesagt / ITB soll stattfinden

Beim großen Jahresauftakt der Ernährungsbranche sollte 2G eigentlich wieder eine Präsenz-Messe möglich machen - mit Zehntausenden Besuchern. Nun kommt es anders: Die Grüne Woche 2022 fällt aus.

Hilfe für Ahrtal-Winzer: #flutwein-Kampagne wird fortgesetzt

Die Crowdfunding-Kampagne #flutwein läuft aufgrund ihres Erfolgs und der hohen Nachfrage weiter. Wie die Initiatoren der Kampagne mitteilten, kamen in der ersten Projektphase über 4,4 Millionen Euro Spenden von 47.492 Unterstützer/innen zusammen.

Sekt Award: Sekt des Jahres von Griesel & Compagnie, Norbert Bardong bester Erzeuger

Zum fünften Mal wurde der Vinum Sekt Award ausgetragen. Mit rund 400 Anmeldungen war es wieder eine Leistungsschau der besten deutschen Sekte. Und auch in diesem Jahr gab es neben den bekannten Namen einige neue Namen auf den Siegerlisten.

Winzer in Rheinland-Pfalz hoffen auf Eiswein

In Rheinland-Pfalz spekulieren wieder mehr Winzer auf Eiswein. Für diesen Winter hätten 152 Betriebe eine Gesamtfläche von rund 107 Hektar für eine mögliche Eiswein-Lese angemeldet, teilte die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz am Mittwoch mit.

Start-ups und GründerInnen stellen sich auf INTERGASTRA vor

Seine Ideen der Welt zu präsentieren und einen eigenen Betrieb zu gründen, erfordert Sachverstand und Mut. Wer beides aufbringt, findet auf der INTERGASTRA ​​​​​​​sowohl die richtigen PartnerInnen für eine künftige Zusammenarbeit als auch Gleichgesinnte zum Austausch.

Fachtagung zur Intergastra 2022: Wie die Kantinen & Co. von Digitalisierung profitieren

Die Gemeinschaftsverpflegung kann es sich nicht mehr leisten, wertvolle Ressourcen in simplen Prozessen wie der händischen Erfassung von Lagerbeständen, dem Abgleichen in Excel-Listen oder für die Dokumentation zu binden. Moderne Technik und eine clevere EDV erleichtern die Arbeit.

 

Lipton, Pukka, Tazo: Unilever verkauft Tee-Sparte an Finanzinvestor

Der Konsumgüter-Konzern Unilever verkauft seine Tee-Sparte Ekaterra für eine Milliardensumme an einen Fonds des Finanzinvestors CVC Partners. Die Sparte umfasst den Angaben zufolge 34 Marken, darunter Lipton, Pukka und Tazo.

Nürnberger Bratwurstmuseum eröffnet

Die Nürnberger Bratwurst ist weltbekannt. Was das Besondere an Deutschlands kleinster Bratwurst ist, können Besucher seit Freitag in einem neuen Museum in der Nürnberger Altstadt erfahren.