Nassmüllentsorgung: Neues Angebot von Winterhalter

| Industrie Industrie

Wer in der Großküche arbeitet, kennt die Probleme rund um den Nassmüll: Randvolle und schwere Grüne Tonnen werden oft quer durch den Betrieb in Lagerräume geschleppt, deren Kühlkosten man sich eigentlich sparen könnte. Das Personal hätte Besseres zu tun und ist durch die unangenehmen Gerüche zusätzlich belastet. Nicht zuletzt ist da noch die Sache mit der Hygiene. Für all das gibt es eine professionelle Lösung: die Nassmüllentsorgung von Winterhalter.

Die Vorteile der Nassmüllentsorgung liegen auf der Hand. Für Alexander Blüm, Vertriebsleiter Projekte international, stehen drei Argumente im Vordergrund: „Hygienesicherer Betrieb, Anwenderfreundlichkeit und eine hohe Wirtschaftlichkeit.“ Durch das geschlossene System kommen Mitarbeiter nicht mehr in Kontakt mit Speiseresten. Eine Kreuzkontamination, also die Übertragung von Keimen aus dem unreinen Bereich der Küche in den Zubereitungsbereich, ist damit ausgeschlossen. Das setzt den Hygienestandard auf ein höchstmögliches Niveau. „Um beim Thema Mitarbeiter zu bleiben,“ ergänzt Blüm: „Unsere Nassmüllentsorgung ist eine echte Arbeitserleichterung und Entlastung für Ihre Mitarbeiter: Keine unnötigen Laufwege, keine Geruchsbelästigung und kein Schleppen schwerer Grüner Tonnen. Ich nenne das kurz: Mitarbeiterakzeptanz durch Arbeitsergonomie. Das hat wiederum Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit. Denn Tonnen, die aufgrund des Handlings nur zu zweidrittel gefüllt sind, gehören der Vergangenheit an. Bezahlt wird aber immer die volle Tonne.“  Die Entsorgungskosten reduzieren sich um bis zu 40%. Hinzu kommen verringerte Kosten für Lagerflächen und Kühlung und die Arbeitszeitersparnis durch Wegfall des Tonnenhandlings.

Das Grundprinzip der Winterhalter Nassmüllentsorgung ist einfach erklärt: Die Sammlung, Zwischenlagerung und Entsorgung von Speiseresten und

organischen Küchenabfällen ist in einem System vereint und zu einem hohen Grad automatisiert. Organische Abfälle, die bei der Zubereitung von Speisen oder beim Abräumen des Geschirrs anfallen, werden direkt im Zubereitungsbereich der Küche oder in der Spülküche in einer Eingabestation entsorgt. Dort wird der Nassmüll zerkleinert und in den zentralen Sammelbehälter weitergleitet. In diesem geruchsdichten System wird der Nassmüll so lange zwischengelagert bis der Behälter voll ist. Darüber informiert eine optische Anzeige. Über einen Hausanschlusskasten an der Außenseite des Gebäudes wird der Sammelbehälter in regelmäßigen Intervallen geleert.

Die Themen Nassmüllentsorgung und Fördertechnik innerhalb der Projektplanung wird Winterhalter am 30. September 2021 bei dem vom VdF (Verband der Fachplaner) zertifizierten Fachseminar „Vom Teller bis zur Biogasanlage“ detailliert vorstellen.

Weitere Informationen unter: www.winterhalter.de/nassmuell


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Weingut Gutzler gewinnt LagenCup Rot 2021

​Beim diesjährigen LagenCup Rot 2021, mit ausschließlich roten Lagenweinen aus Deutschland, wurden rund 350 Spitzengewächse verkostet. Das Weingut Gutzler aus Gundheim im Wonnegau, ein kleiner Ort im Süden Rheinhessens, hat den Wettbewerb gewonnen.

Veltins spendet 100.000 Euro für Aktion "NRW hilft"

Die Brauerei Veltins spendet zur Bewältigung der Hochwasserkatastrophe 100.000 Euro für die Aktion "NRW hilft". Damit unterstützt die sauerländische Privatbrauerei die gemeinsame Spendenaktion von Landesregierung und Hilfsorganisationen.

Bitburger Braugruppe stellt 100.000 Euro für Opfer der Flutkatastrophe bereit

Die Bitburger Braugruppe hat 100.000 Euro als Soforthilfe für die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen und ihre Familien zur Verfügung gestellt. Weiterhin unterstützt das Familienunternehmen aus der Eifel in Abstimmung mit den Leitstellen die Aufräum- und Wiederaufbauarbeiten aktiv mit Fachkräften,

Italien exportiert Prosecco auf Rekordniveau

Italien hat in den ersten vier Monaten dieses Jahres nach Verbandsangaben so viel Prosecco exportiert wie noch nie. Mehr als 120 Millionen Flaschen (je 0,75 Liter) lieferten die Unternehmen in dieser Zeit aus, teilte der italienische Landwirtschaftsverband Coldiretti am Samstag mit.

Trüffelanbau in Deutschland kommt in Mode

Das Sammeln von wilden Trüffeln ist nicht nur schwierig, sondern auch verboten. Erlaubt ist die Zucht - hierzulande gibt es mehr und mehr Trüffelanbauer, die Plantagen anlegen. Sie sind Pioniere - noch. Köche überzeugt die Qualität noch nicht.

Ambiente vom 11. bis 15. Februar 2022 in Frankfurt

Vom 11. bis 15. Februar 2022 zeigt die Ambiente die wichtigsten Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Einrichtungs- und Dekorationsaccessoires, Wohnkonzepte, Geschenkartikel sowie Schmuck und modische Accessoires.

Weingut Chat Sauvage: Verena Schöttle Winzerin des Jahres beim LagenCup Rot 2021

Beim diesjährigen LagenCup Rot 2021, mit ausschließlich roten Lagenweinen aus Deutschland, wurden rund 350 Spitzengewächse verkostet. Die 12-köpfige Jury, mit Weinjournalisten, Sommeliers und Weinhändlern wählte Verena Schöttle vom Weingut Chat Sauvage im Rheingau zur Winzerin des Jahres.

Duni Group investiert in deutschen Mehrweganbieter Relevo

Die Duni Group kauft sich bei dem deutschen Mehrweganbieter Relevo ein. Duni übernimmt 20 Prozent der Anteile an dem Start-Up für nachhaltige Mehrweg-To-Go-Lösungen in Restaurants, Cafés, bei Caterern und in der Gemeinschaftsverpflegung , bei dem Gäste pro Nutzung zahlen. Neben Duni stiegen weitere Investoren ein.

Kaffeebohnen-Welthandel: Deutschland ist Vize-Importweltmeister

Ende Mai war in allen großen Medien zu lesen, dass der weltweit größte Kaffeeerzeuger Brasilien die Einkaufspreise für Rohkaffee aufgrund schlechter Ernteprognosen in die Höhe treibt. Der Kaffeespezialist Coffee Friend hat analysiert, welches Land die größten Mengen an unverarbeiteten Kaffeebohnen im- und exportiert. 

Die 10 besten deutschen Rotweine beim Weinwettbewerb LagenCup Rot 2021

​​​​​​​Beim diesjährigen LagenCup Rot 2021, mit ausschließlich roten Lagenweinen aus Deutschland, wurden rund 350 Spitzengewächse verkostet. Die hochkarätige Jury befand: Deutsche Grand Crus können köstlich heranreifen.