Riesling Champion 2019: Rheinhessischer Doppelsieg mit Weingut Georg Gustav Huff und Weingut Manz

| Industrie Industrie

Am 7. September wird Heilbronn, eigentlich eher bekannt als Rotweinstadt, zur deutschen Riesling- Hauptstadt! Das Weinmagazin VINUM präsentiert 20 Weingüter, die beim Wettbewerb Riesling-Champion erfolgreich abschnitten. Zu den großen Gewinnern zählen das Weingut Georg Gustav Huff und Weingut Manz aus Rheinhessen. Hier alle Gewinner.

Bei dieser Publikumsverkostung werden nicht nur die Weine vorgestellt, die auf den Plätzen eins, zwei und drei in sieben Kategorien landeten, sondern ebenso die Gewächse, die dafür sorgten, dass sich drei Erzeuger auf Basis von vier besonders hoch bewerteten Weinen als „Champion“ bezeichnen können. Darüber hinaus werden alle Winzer weitere Weine (nicht nur Riesling) aus ihren Kellern auftischen, die imponieren und den Variantenreichtum bei den Prominenten und den Newcomern deutlich machen. Die erfolgreichen Produzenten kommen aus den Anbaugebieten Rheinhessen, Mosel, Pfalz, Rheingau und Nahe. Vorgestellt wurden sie bereits in der September-Ausgabe von VINUM. Den Siegern und Champions G. G. Huff aus Nierstein, Manz aus Weinolsheim, Maximin Grünhaus aus Mertesdorf, Bischöfliches Weingut in Trier, Neiss in Kindenheim, Max von Kunow (Weingut von Hövel) und der diesjährigen Entdeckung Andreas Meyer aus dem südpfälzischen Heuchelheim-Klingen wurden hier ausführliche Portraits gewidmet. In einem umfangreichen Guide werden über 70 der Topweine mit ihren Bewertungen beschrieben. Weine aus Württemberg sind nicht auf den Plätzen an der Sonne zu finden. Aber einige Betriebe konnten dennoch nach den Worten von Organisator Rudolf Knoll von VINUM „daran schnuppern und Riesling-Kompetenz beweisen.“ Deshalb werden auch bei der Präsentation am Nachmittag zwei Tische mit sorgfältig ausgewählten regionalen Gewächsen vom Riesling aufgebaut.

Preisverleihung und große Publikumsverkostung, 7. September, Heilbronn

Für die Winzer wird es im Übrigen schon am Vormittag des 7. September ernst. Zwischen 11 und 13 Uhr findet die offizielle, nichtöffentliche Preisverleihung statt, bei der VINUM-Redakteur Knoll Insider-Wissen über die Erzeuger ausplaudern wird. Angesagt hat sich hier als Festredner Minister Guido Wolf, zu dessen Ressort für Justiz und Europa auch der Tourismus – und damit zumindest indirekt das Thema Wein – gehört. Außerdem ist er selbst quasi Winzer durch das Weingut Hohrainhof, das von der Justizvollzugsanstalt Heilbronn betreut wird. Eine (empfehlenswerte) Anmeldung zur Verkostung ist möglich  nter www.rieslingchampion.de,  heidi.heckel@vinum.de oder telefonisch unter 0176 6082 1983. VINUM-Abonnenten, Fachbesucher und Studierende (gegen Nachweis) oder Azubis zahlen nur 10 Euro, sonstige Gäste 20 Euro bei Voranmeldung, an der Tageskasse 25 Euro pro Person.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Frankfurter Buchmesse soll als Sonderedition im Herbst stattfinden

Die Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Corona-Pandemie stattfinden. Aber sie wird anders aussehen als bisher. Geplant sei, die Bücherschau vom 14. bis 18. Oktober 2020 auf dem Messegelände, dezentral in der Stadt und zeitgleich virtuell stattfinden zu lassen.

Messebauer befürchten Massenentlassungen in Veranstaltungsbranche

Angesichts des monatelangen Verbots für Messen und Großveranstaltungen rechnet die Branche mit einer großen Entlassungswelle. Nach rund vier Monaten ausgefallener Messen und Veranstaltungen drohe im Juni eine große Kündigungswelle, so der Branchenverband.

Zu wenige Erntehelfer - Spargel wird teilweise auf Feldern bleiben

Den Spargel- und Erdbeerbauern fehlen Erntehelfer. Viele Hilfskräfte aus Osteuropa sind aus Angst vor der Corona-Pandemie zu Hause geblieben. Das «königliche Gemüse» wird in diesem Jahr zum Teil einfach draußen liegen bleiben.

Bierknappheit: In Mexiko-Stadt darf wieder gebraut werden

Die Biervorräte in Mexiko gehen zur Neige - bald könnten sie wieder aufgefüllt werden. Ab dem ersten Juni könne in Mexiko-Stadt nach knapp zwei Monaten erstmals wieder Bier gebraut werden. Mexiko ist der viertgrößte Produzent und größte Exporteur von Bier der Welt.

Verbraucher trinken mehr Fruchtsaft - Starkes Absatzplus im April

Die Verbraucher in Deutschland trinken in der Corona-Krise mehr Fruchtsäfte. In den ersten vier Monaten dieses Jahres haben die Hersteller 396 Millionen Liter abgesetzt, wie der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie am Freitag in Bonn berichtete.

Heiner Kamps wird 65

Zur Jahrtausendwende erschuf der Bäckersohn praktisch aus dem Nichts Europas größtes Backwarenunternehmen. Nur, um es dann an Barilla zu verlieren. Heute sieht er in der Corona-Krise auch Chancen für mutige Unternehmer und wäre deshalb gerne noch einmal zehn Jahre jünger.

«Aufräumen» in der Fleischbranche: Regierung will gegen Missstände vorgehen

Kritik gab es schon lange, nun soll es schnell gehen: Nach mehreren Corona-Ausbrüchen in Schlachtbetrieben geht die Politik schärfere Regeln für die Branche an - Ärger gibt es vor allem um ein Verbot.

Brauereien kämpfen in Corona-Krise: Fassbierabsatz eingebrochen

Ein kühles Helles mit Freunden am Stammtisch in der Kneipe, in den vergangenen Wochen eine Illusion. Jahrmarkt, Kerb, Sportevent: Fehlanzeige. Nicht nur den Wirten, auch den Brauereien brechen die Umsätze ein. Betroffen ist besonders der Absatz von Fassbier.

Brotsommelier Exner: Kunden und Bäcker sind sehr experimentierfreudig

Die vergangenen Wochen haben aus Sicht des Brandenburger Brotsommeliers Tobias Exner eines gebracht: Verbraucher haben sich in Corona-Zeiten auf gutes Essen und regionale Produkte besonnen. Bäckerbrot werde jetzt wieder geschätzt.

Wahl der Deutschen Weinkönigin findet statt

Die "Wahl der Deutschen Weinkönigin 2020" findet statt. Darauf haben sich das Deutsche Weininstitut (DWI), die Stadt Neustadt an der Weinstraße und der SWR in Abstimmung mit den Vertretern aller deutschen Weinanbaugebiete verständigt.