Burger und MontanaBlack: Peter Pane und Gönrgy starten Kooperation mit dem "Gönn dir Menü"

| Marketing Marketing

Mit einem Liveevent bei Peter Pane in Hamburg hat der Star-Influencer MontanaBlack am vergangenen Sonntag die Kooperation zwischen Peter Pane und Gönrgy gestartet. Es wird in den nächsten zwei Monaten in den Burger-Restaurants das mit MontanaBlack und Gönrgy entwickelte Menü "Gönn dir Menü" geben. Je Menü geht ein Euro an die gemeinnützige Initiative "Peter hilft". Mit der Kooperation will das Lübecker Unternehmen vor allem die Generation Z ansprechen.

Die Burger-Profis von Peter Pane haben mit MontanaBlack und Gönrgy das "Gönn dir Menü" entwickelt. Dazu gehört ein veganer Burger namens "Der Held". Auf dem Brötchen stapeln sich unter anderem ein "Veg von Chicken"-Bratling (auf Wunsch auch mit Rindfleisch- oder Hähnchen-Patty), Wildkräuter, rote Zwiebeln, Guacamole und exotisches Mango-Chutney. Dazu gibt es Fritten und einen Drink mit dem von MontanaBlack kreierten Energy-Drink Gönrgy in der Sorte Tropical Exotic. Die Gäste haben die Wahl zwischen dem alkoholfreien Durstlöscher "Der Tropische" mit Maracuja-, Vanille- und Zitronengeschmack sowie einer alkoholhaltigen Cocktail-Variante mit Absolut Vodka.

"Ich möchte alle Menschen mit dem Gedanken "G steht für Gönnen" inspirieren, sich selbst und Anderen regelmäßig etwas Gutes zu tun", sagt MontanaBlack.

Pro Menü wird ein Euro an die Initiative "Peter hilft" gespendet

Das komplette Menü kostet 14,90 Euro. Davon geht ein Euro an die Kinderhilfsinitiative "Peter hilft". Diese unterstützt mit dem Geld Einrichtungen, die sich um Therapiehunde für Kinder kümmern. Dies sind die Organisationen "Therapiehunde Deutschland e.V". und "Assistenzhunde Verbund" aus Bayern sowie "Hunde für Handicaps" aus Berlin.

Das Menü ist seit dem 8. Januar 2024 in allen Peter Pane-Restaurants im Angebot. Einen Tag zuvor fand die Premiere in einer Hamburger Filiale statt. MontanaBlack war auch vor Ort und übertrug seinen Besuch live bei Twitch.

"MontanaBlack überzeugt durch seine Echtheit und erreicht ein breites Publikum, genau wie wir bei Peter Pane", sagt Patrick Junge, Geschäftsführer von Peter Pane, mit Blick auf seine sechs Millionen Gäste pro Jahr. "Zudem passt seine Philosophie sehr gut zu uns, da wir mit unseren authentischen Mitarbeitern unseren Gästen eine schöne Zeit in besonderer Atmosphäre schenken. Daher freuen wir uns sehr über diese Partnerschaft."

MontanaBlack, von seinen Fans auch Monte genannt, ist seit beinahe einem Jahrzehnt als YouTuber und Livestreamer aktiv und zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten Akteuren auf Twitch. Mit einer Gefolgschaft von insgesamt mehr als 20 Mio. Usern auf Instagram, YouTube und Co., sowie einer akkumulierten Bruttoreichweite von mehr als 120 Mio. Impressions pro Woche zählt er zu den größten Influencern im deutschsprachigen Raum. Aber auch außerhalb der digitalen Welt findet er Gehör: Neben Auftritten im TV u.a. bei SternTV, erschien 2019 seine Biografie "Montanablack - vom Junkie zum Youtuber", die sich über 33 Wochen in der Spiegel-Bestsellerliste hielt. Das gleichnamige Hörbuch wurde im selben Jahr zum "Meistgehörten Hörbuch des Jahres" gekrönt.

Gönrgy ist der erste Energy-Drink, der auf das Lebensgefühl der Social-Media-Generation einzahlt. Ziel von Gönrgy ist es, zu den Top 5 Energy-Drink-Marken in der Region DACH zu avancieren. Hierbei fungiert MontanaBlack als Markenbotschafter und wird langfristig verstärkt in seiner Rolle als Gesellschafter, Ideengeber und Netzwerker agieren, um die Social-Media-Community hinter einer Marke zu vereinen.


Zurück

Vielleicht auch interessant

The Leading Hotels of the World begrüßt sechs neue Mitgliedshotels. Dazu gehören zwei neue Häuser in den USA, ein neues Hotelkonzept auf Madeira, ein umgebautes Museum in Rom und eine Sammlung von Bungalows und Casas südlich von Tulum in Mexiko.

Der Versuch von Tripadvisor, ein Abonnementprogramm zu schaffen, das Reisenden Rabatte gewährt sowie die Buchungen und den Umsatz steigert, endet nach etwas mehr als drei Jahren.

Pressemitteilung

Homeoffice, Workation, virtuelle Meetings – unsere Geschäftswelt hat sich in den letzten Jahren gewandelt und ist zunehmend digitaler geworden. Führungskräfte stehen vielmehr vor der Herausforderung, digitales Know-how und ihren analogen Erfahrungsschatz zu vereinen. Wie man sich erfolgreich in einer Arbeitswelt behauptet, die ständig im Wandel ist und sich zum Digital Leader entwickelt, kann man ab April an der IST-Hochschule für Management lernen. 

Die Deutsche Hospitality firmiert um in H World International, um die Expansion ihrer Eigentümergruppe H World außerhalb Chinas voranzutreiben. Oliver Bonke wird als CEO neben dem Führungsteam der ehemaligen Deutschen Hospitality agieren.

Aus der „fritz-kulturgüter GmbH​​​​​​​“ wird ab dem 1. April 2024 wieder die „fritz-kola GmbH“. Außerdem verpasst sich fritz-kola ab dem 1. März ein neues Design. Das Ganze wird ergänzt von einem neuen Etikett mit den wichtigsten Infos.

Ruby Hotels starten eine neue Webseite, bei der das Markenerlebnis und die individuellen Charaktere der Hotels im Vordergrund stehen sollen. Dazu hat sich Ruby mit Moodley, Workmatrix und der Agentur Kopfbrand Partner gesucht.

Das US-amerikanische Football-Team Carolina Panthers hat eine mehrjährige Partnerschaftsvereinbarung mit Pizza Hut Deutschland bekanntgegeben. Damit ist Pizza Hut der erste internationale Partner im Rahmen des Global Markets Program der NFL.

Als Heringsbotschafterin wandelte Sterneköchin Julia Komp für Friesenkrone auf einer Norwegenreise auf den Spuren des norwegischen Herings. Von ihren Erlebnissen im hohen Norden erzählt sie in einem Video.

Booking.com startet eine neue Werbekampagne, um zu zeigen, dass man den Urlaub „buchen kann, wer immer man sein möchte". Die Kampagne mit der US-Schauspielerin Tina Fey ist die Fortsetzung der Booking.yeah-Kampagne.

Gute Laune und strahlende Gesichter beim Foto-Shooting im Maritim Hotel Düsseldorf – viele Stunden wurde hier für die neue Recruiting-Kampagne fotografiert. Nun werden die Bilder unter anderem für Stellenanzeigen der Maritim Hotels genutzt.