Expedia gibt das meiste Geld für Online-Werbung aus

| Marketing Marketing

Viele Tourismusunternehmen haben ihre Ausgaben für Online-Werbung im Laufe dieses Jahres massiv erhöht. Spitzenreiter dabei ist die Expedia Group, die in den letzten Monaten laut der Daten der Plattform Pathmatics am meisten in der Reisebranche ausgegeben hat.

Wie das Portal weiter berichtet, hat die Branche ihre Investitionen in digitale Werbung seit Januar mehr als verdoppelt. Allein zwischen dem 1. Mai und dem 20. August wurden demnach etwa 480,6 Millionen US-Dollar ausgegeben. Diese Ausgaben wurden auf verschiedene Kanäle verteilt, darunter unter anderem Direktwerbung und die Werbeplattformen von Google sowie Verizon Media.

Expedia übertraf in diesem Zeitraum alle anderen Reisemarken bei weitem und gab fast 94 Millionen US-Dollar aus. An zweiter Stelle in Bezug auf die Werbeausgaben vom 1. Mai bis zum 20. August lag Disney Theme Parks & Resorts, das 21,6 Millionen US-Dollar in Werbung investierte, während Airbnb mit 17,7 Millionen US-Dollar den dritten Platz belegte.

Die beliebteste Website für Reisewerbung während des fast viermonatigen Zeitraums war Facebook, das rund 157,5 Millionen US-Dollar an digitalen Reisewerbungsausgaben einnahm. Es folgten Instagram und YouTube, die zwischen dem 1. Mai und dem 20. August jeweils etwa 95 Millionen US-Dollar an digitalen Reisewerbeausgaben einbrachten.

Im bisherigen Jahresverlauf hat die Reisekategorie etwas mehr als 844,7 Millionen US-Dollar für digitale Werbung ausgegeben, wobei Expedia laut Pathmatics mit fast 165,8 Millionen US-Dollar für das Jahr bis zum 20. August erneut den größten Anteil dieser Ausgaben ausmacht.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Deutsche Hospitality startet Service-Initiative für chinesischsprachige Gäste

Zum 1. Oktober 2021 startet die Deutsche Hospitality die Initiative China Selection 2.0. Gäste aus China, Hongkong, Taiwan und Singapur erwarten dann künftig umfangreichere und personalisierte Services.

Totgesagte leben länger – warum sich Printwerbung noch immer lohnt

Ist die Printwerbung veraltet? Lohnt sich die Investition in ein gutes Offline-Marketing überhaupt noch? Die Antwort ist ein klares „Ja“. Printwerbung bleibt ein wichtiges Marketing-Instrument und sollte von Unternehmen nicht ausgeklammert werden.

Accor mit größter Drohnenshow Europas zum Start der ALL-Visa-Karte in Frankreich

Accor Live Limitless, das Treueprogramm von Accor, bietet den Mitgliedern bald eine gebrandete Kreditkarte. Um diesen Schritt zu feiern, erhob sich Accor mit 450 Drohnen zu einem spektakulären Rekord über die Pariser Skyline. (Mit Video)

Expedia Group vereinheitlicht Kundenbindungsprogramme

Mit mehr als 145 Millionen Mitgliedern in ihren aktuellen Prämienprogrammen verfügt die Expedia Group über eine der größten Treueplattformen der Welt. Nun gab das Unternehmen Pläne bekannt, das Angebot zu vereinheitlichen und zu erweitern.

„Hotel Noël“ in Zürich: Zehn Hotels, zehn Künstler

Neben beleuchteten Straßen und dem Shoppingangebot wirbt die Stadt Zürich mit einem auf Projekt auf – „Hotel Noël – 10 Ways to Experience Christmas in Zurich“: 10 ausgewählte Zürcher Hotels stellen je eines ihrer Zimmer zur Verfügung. Diese werden von Künstlerinnen und Künstlern individuell und einmalig umgestaltet.

Wahl der Deutschen Weinkönigin am 24. September

Umjubelt von ihren Fans und Familien beantworten sie Fragen rund um den Wein, treten in Spielen gegeneinander an und zeigen bei Interviews auf der Bühne ihren ganzen Charme. Sechs Finalistinnen wetteifern am 24. September um die Krone der Deutschen Weinkönigin.

Guide Michelin und Rémy Martin wollen "Grünen Stern" bekannter machen

Der Guide Michelin und Rémy Martin haben eine zweijährige Partnerschaft bekanntgegeben, um den "Grünen Stern" von Michelin, nachhaltiges Engagement von Köchen sowie die Entdeckung von außergewöhnlichem Know-how und Produkten zu fördern. Die Auszeichung ist nicht frei von Kritik.

Nobu Hospitality startet eigene App

Nobu Hospitality, die von Nobu Matsuhisa, Robert De Niro und Meir Teper gegründete Marke, hat die Einführung einer neuen mobilen App bekanntgegeben. Damit können die Gäste das Portfolio an Restaurants und Hotels erkunden und reservieren sowie auf Vorteile zugreifen.

Leonardo Hotels baut BusinessBenefits-Programm aus

Leonardo überarbeitet das eigene Angebot für Unternehmen im Geschäftsreisebereich und positioniert das BusinessBenefits-Programm neu. Das Vorteilsprogramm wird mit flexiblen Buchungskonditionen und einem Ratenangebot ergänzt.

Fairmont Hotels & Resorts stellt neue globale Markenkampagne mit Susan Sarandon vor

Fairmont Hotels & Resorts hat die neue globale Markenkampagne "Experience The Grandest of Feelings" vorgestellt. Zentrale Themen sind die Visionäre, die mit der Gründung der ersten Fairmont-Hotels Geschichte schrieben. Susan Sarandon fungiert dabei als globale Markenbotschafterin.