GSH geht an zehn Standorten mit neuer Marke elaya hotels an den Start

| Marketing Marketing

Die Gorgeous Smiling Hotels gehen an zehn Standorten mit ihrer neuer Marke elaya hotels an den Start. Den Auftakt machte am 22. Mai das "elaya hotel regensburg city". Weitere vier Rebrandings fanden im Mai an den Standorten München, Kleve, Göppingen und Hannover statt. Kevelaer, Frankfurt Oberursel und Oberhausen firmierten Anfang Juni um. Ab dem 12. Juni können sich Gäste in den Häusern in Augsburg und Leipzig von der neuen Marke überzeugen. Die verbleibenden Hotels werden bis Ende Juli folgen.

Im März 2023 haben die Gorgeous Smiling Hotels auf der ITB Berlin mit dem Rebranding der Eigenmarken „Rilano Hotels & Resorts“ und „Arthotel ANA“ das neue Konzept vorgestellt. Die Implementierung der neuen Eigenmarke – von der Umfirmierung auf dem Papier über die Anpassung in den Buchungsmaschinen bis zu den Renovierungsarbeiten vor Ort – ist ein Prozess, der mit dem elaya hotel regensburg city nun erstmals in Gänze umgesetzt wurde.

„Das Rebranding der ersten elaya hotels ist ein großer Meilenstein im Rahmen unserer Wachstumsstrategie. Mit der neuen Eigenmarke definieren wir das Verständnis für eine Unterkunft, die nicht unser eigenes Zuhause ist, aber unterwegs ein sicherer Wohlfühlort sein soll, neu. Sowohl im Urlaub als auch bei der Arbeit. Genauso wie sich der Zeitgeist und damit Reisegewohnheiten ändern, erfinden sich auch die einzelnen Persona innerhalb einer Zielgruppe neu. Zudem betrachten wir das direkte und indirekte geografische und kulturelle Umfeld und verleihen jedem Hotel auch durch unsere Mitarbeiter*innen einen individuellen Charakter“, so Edwin Jebbink, COO der Gorgeous Smiling Hotels.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Wie glaubwürdig eine CGI-Kampagne sein kann, zeigt ein neues Video der Pizzeria Mio zur Feier des Europameistertitels im Pizzabacken. Nicht nur die Follower, auch ein bekanntes Jugendmagazin hielten das Video für bare Münze.

Nach dem Medienaufruhr um einen Ex-Investor und der Unternehmensfusion benennt der Essener Lieferdienst mit elf Standorten in Deutschland seine Marken in „Green Club“ um. Damit stellt sich der Lieferdienst auch für die weitere Expansion auf.

Die Musiker-Zwillinge Bill und Tom Kaulitz bekommen bei McDonald's ihre eigenen Menüs. Sie treten damit in die Fußstapfen von Superstars wie Travis Scott, Mariah Carey und BTS, die in den USA bereits ihre eigene "Famous Order" hatten.

Jumeirah hat eine neue Markenidentität vorgestellt und setzt damit einen Meilenstein in der Wachstumsstrategie, die eine Verdopplung des Portfolios bis 2030 vorsieht. Um den Moment zu feiern, dient das Jumeirah Burj Al Arab als passende Kulisse.

2023 feierte The Ascott Limited den fünften Geburtstag seines Treueprogramms Ascott Star Rewards (ASR). Nach vier Wachstumsjahren schloss das Unternehmen sein ASR-Jubiläum mit Rekordergebnis ab.

World of Hyatt, das Treueprogramm von Hyatt, hat eine Partnerschaft mit Peloton angekündigt. Mitglieder können künftig Punkte sammeln, indem sie Peloton-Fitnessgeräte in Hyatt-Häusern nutzen.

Die NUMA Group hat ein Brand Advisory Board gegründet, um das Wachstum der Marke zu beschleunigen. Das Advisory Board, das sich aus Marketingexperten wie Thecla Schaeffer, Pierre-Laurent Baudey und James Goode zusammensetzt, soll die Expansion strategisch begleiten.

Die Hospitality Sales & Marketing Association setzt ihre Initiative fort, besonderes Engagement in der Hotellerie im Bereich Social Media zu würdigen. Bewerbungen können ab Anfang Mai 2024 online eingereicht werden.

Der Startschuss für die Marketingkampagne von McDonald's Deutschland zum neuen Frühstücksangebot ist gefallen. Unter dem Motto "Frühstück ist fertig" dürfen sich die Gäste zum Auftakt auf einen gratis McMuffin zu ihrem Kaffee freuen.

Ungestört entspannen und zwischen Sprudelbad und Saunagang Privates oder Geschäftliches besprechen: In der „Herren-Suite“ des Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe können Männer gemeinsam abschalten und sich austauschen.