GSH geht an zehn Standorten mit neuer Marke elaya hotels an den Start

| Marketing Marketing

Die Gorgeous Smiling Hotels gehen an zehn Standorten mit ihrer neuer Marke elaya hotels an den Start. Den Auftakt machte am 22. Mai das "elaya hotel regensburg city". Weitere vier Rebrandings fanden im Mai an den Standorten München, Kleve, Göppingen und Hannover statt. Kevelaer, Frankfurt Oberursel und Oberhausen firmierten Anfang Juni um. Ab dem 12. Juni können sich Gäste in den Häusern in Augsburg und Leipzig von der neuen Marke überzeugen. Die verbleibenden Hotels werden bis Ende Juli folgen.

Im März 2023 haben die Gorgeous Smiling Hotels auf der ITB Berlin mit dem Rebranding der Eigenmarken „Rilano Hotels & Resorts“ und „Arthotel ANA“ das neue Konzept vorgestellt. Die Implementierung der neuen Eigenmarke – von der Umfirmierung auf dem Papier über die Anpassung in den Buchungsmaschinen bis zu den Renovierungsarbeiten vor Ort – ist ein Prozess, der mit dem elaya hotel regensburg city nun erstmals in Gänze umgesetzt wurde.

„Das Rebranding der ersten elaya hotels ist ein großer Meilenstein im Rahmen unserer Wachstumsstrategie. Mit der neuen Eigenmarke definieren wir das Verständnis für eine Unterkunft, die nicht unser eigenes Zuhause ist, aber unterwegs ein sicherer Wohlfühlort sein soll, neu. Sowohl im Urlaub als auch bei der Arbeit. Genauso wie sich der Zeitgeist und damit Reisegewohnheiten ändern, erfinden sich auch die einzelnen Persona innerhalb einer Zielgruppe neu. Zudem betrachten wir das direkte und indirekte geografische und kulturelle Umfeld und verleihen jedem Hotel auch durch unsere Mitarbeiter*innen einen individuellen Charakter“, so Edwin Jebbink, COO der Gorgeous Smiling Hotels.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

​​​​​​​Erfolgsfaktor Online Marketing in der Hotelbranche: Warum ein interner Wissensaufbau entscheidend ist und welchen Einfluss Weiterbildungen auf Ihre Mitarbeitenden haben. Ein Gastbeitrag von Carolin Schuhmann, Strategic Business Development Manager bei Online Birds Education.

Premier Inn erweitert sein Angebot um die Kategorie der „Premier Plus Zimmer“. Diese gibt es aktuell in sechs der insgesamt 53 Premier Inn-Hotels in Deutschland. Künftig will die Hotelkette in neuen Häusern jeweils 10 bis 15 Prozent der Zimmer in dieser Klasse anbieten.

Die Edelfrei GenussVinothek in Bamberg ist Gewinnerin des diesjährigen Wettbewerbs für den Fachhandelspreis, den das Deutsche Weininstitut alljährlich in Kooperation mit der Fachzeitschrift WEIN+MARKT vergibt.

Das Markenkonzept The ASH Restaurant & Bar geht pünktlich zur Eröffnung des 13. Restaurants in München mit einer App an den Start. Zentraler Bestandteil ist ein eigenes Loyalty-Programm.

Die Liebe zum Gin brachten die seit 1831 bestehende Berliner Schnapsmanufaktur Mampe und die Rostocker arcona Hotels & Resorts zusammen. So gibt es jetzt einen eigenen „Sehnsuchts-Gin by arcona“, der in allen zwölf arcona Hotels ausgeschenkt wird.

Die 75. Deutsche Weinkönigin heißt Eva Brockmann und kommt aus Franken. Jessica Himmelsbach aus dem Anbaugebiet Baden und Lea Baßler aus der Pfalz komplettieren als Deutsche Weinprinzessinnen das neue Majestäten-Trio.

Paulaner begrüßt Gäste mit einer ungewöhnlichen Aktion am Münchener Flughafen. Die Rollkoffer der Reisenden werden dabei zum Instrument und spielen "Ein Prosit der Gemütlichkeit". (Mit Video)

Marriott hat den Start einer neuen, im mittleren Preissegment angesiedelten Marke namens Four Points Express by Sheraton verkündet. Die neue Marke sieht sich als Antwort auf die zunehmende Nachfrage nach guten und zugleich erschwinglichen Unterkünften in Europa, dem Nahen Osten und in Afrika.

Nach einer Vorentscheidung haben fünf der zwölf Anwärterinnen auf die Deutsche Weinkrone nun in Neustadt/Weinstraße den Einzug ins Finale der Wahl zur 75. Deutschen Weinkönigin geschafft.

Als nationaler Partner wird die Marke Bitburger offizieller Bierpartner der UEFA Europameisterschaft 2024, die vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 in Deutschland unter dem Motto „United by Football. Vereint im Herzen Europas“ stattfindet.