Haribo ist Werbeliebling der Deutschen

| Marketing Marketing

Gemeinsam mit der Account Planning Group (APG), der Agentur BBDO und WallDecaux hat YouGov untersucht, welche Werbung den Deutschen im Gedächtnis bleibt. 

Platz 1 des Rankings belegt im Herbst 2020 das Bonner Süßigkeiten-Unternehmen Haribo. Auf den Plätzen 2 und 3 landen Edeka und Mercedes-Benz. Die Werbung dieser drei Marken haben die Deutschen in den vergangenen drei Monaten am liebsten gesehen. Anschließend folgen IKEA auf Platz 4 und Apple auf Platz 5. Ein weiteres Ergebnis: COVID-19 hat an der Beliebtheit von guter Werbung nichts geändert. Im Gegenteil: Gute Werbung kommt bei den Menschen noch immer an und ist fester Bestandteil der Popkultur.

Für das quartalsweise erhobene Ranking werden mehr als 10.000 Menschen in Deutschland nach ihrer Lieblingswerbung gefragt. 40 Prozent der Befragten bestätigen: Sie haben in den vergangenen Wochen Werbung gesehen, die ihnen sehr gut gefallen hat und können diese auch beschreiben. Diese Zahl ist auch angesichts der COVID-19-Pandemie konstant geblieben. „Aus unserer Sicht ein klarer Beweis: Menschen sind nur von schlechter Werbung genervt. Gute Werbung hingegen schätzen sie. Erinnern sie. Und reden darüber. Gute Werbung ist auch in dieser herausfordernden Zeit Teil der Popkultur von sehr vielen Menschen", sagt Dr. Gordon Euchler, Head of Planning bei BBDO und verantwortlich für die Studie.
 

Haltung und Leichtigkeit wird bei Werbung wichtiger

Die COVID-19-Pandemie hat die Wertschätzung für und das Interesse an guter Werbung nicht verändert. Zwei Aspekte allerdings sind wichtiger geworden: Haltung und Leichtigkeit. Die Marken, die in ihrer Werbung Haltung zeigen, fallen den Deutschen besonders auf. Gleiches gilt, wenn Werbung mit dem Faktor Leichtigkeit punktet. Wie Leichtigkeit in der Werbung idealtypisch aussehen kann, macht Haribo vor. Die Süßigkeiten-Marke ist ihrer mit Kinderstimmen unterlegten TV-Kampagne treu geblieben und hat sich damit langfristig einen festen Platz in den Köpfen der Verbraucher gesichert. 94 Prozent der Befragten finden die Haribo-Werbung lustig.

Neu bei den Marken, deren Werbung die Deutschen besonders witzig finden, sind außerdem Bett1.de (84 Prozent) und Hornbach (83 Prozent). Bett1.de greift Hater-Kommentare aus dem Internet auf. Hornbach punktet mit kopulierenden Insekten und einem übergroßen Waschbecken, das für den Heimwerker zur Challenge wird. „Leichtigkeit und Haltung können beide gleichermaßen zum Erfolg führen und Werbelieblinge produzieren", resümiert Philipp Schneider, Head of Marketing, DACH bei YouGov.

Edeka punktet mit Vermittlung von Markenwerten

Edeka hat sich im Vergleich zur ersten Auswertung Anfang des Jahres vom dritten auf den zweiten Platz verbessert und zeichnet sich mit einer starken Haltung aus. In der Kampagne um Erika, Marktleiterin einer regionalen Edeka-Filiale, sehen 49 Prozent der Befragten die Markenwerte von Edeka perfekt abgebildet. Ebenfalls stark beim Thema Purpose punkten IKEA mit einer Kampagne zum Thema Nachhaltigkeit und Apple. Apple bescheinigen 43 Prozent der Befragten, Purpose getrieben zu sein. Purpose bezieht sich in diesem Fall allerdings speziell auf die Faktoren Design und Hochwertigkeit.

Mercedes-Benz und Amazon sorgen für Gesprächsstoff

Ebenfalls sehr gut bei den Menschen kommen Kampagnen an, die für Gesprächsstoff sorgen. Wie das geht, macht beispielsweise Mercedes-Benz vor. Hier fährt ein Surfer in voller Montur zum Surfstrand, dreht dann aber mit seinem Mercedes GLA um und geht nicht ins kalte Wasser. 35 Prozent der Befragten sagen, dies liefere Gesprächsstoff unter Freunden.

Gleiches gilt für die Werbung von Amazon - und damit für einen der ersten Weihnachtsspots des Jahres 2020: Ein Mädchen möchte vortanzen, das Event wird aber wegen Corona abgesagt. Ihr Bruder hilft ihr dabei, stattdessen eine Show vor den Nachbarn auf die Beine zu stellen. "Amazon könnte gleichzeitig auch schon die Richtung für weitere besondere Weihnachtskampagnen 2020 weisen", sagt Maik Hofmann, Vorstand der Account Planning Group.


Zurück

Vielleicht auch interessant

The ASH eröffnet digitalen "Butcher Shop"

Die Restaurantkette The ASH startet online einen eigenen Butcher-Shop. Das Unternehmen nutzt die Corona Pandemie und die damit verbundene, vorübergehende Schließung ihrer Restaurants für die Erweiterung ihres Angebots.

DZT startet neue Kampagne zum Städtetourismus auf TripAdvisor

Großstadtleben in Verbindung mit intakter Natur und entspannter Lebensart – das sind die Attribute, mit denen die DZT um Städtereisende aus Anrainerstaaten im nächsten Jahr wirbt. Die Kampagne startet ab sofort mit einer eigenen Microsite auf Tripadvisor.

Naturhotel Forsthofgut mit Hotel-Boutique

Seit kurzem verfügt das Naturhotel Forsthofgut in Leogang im Salzburger Land über die hoteleigene Boutique „lieblingsDINGE“. Eingeteilt in verschiedene Bereiche, gibt es neben Mode auch Möbelstücke, Bücher, Schmuck, Pflanzen, Geschirr und vieles mehr zu kaufen.

McDonald's: Plakate als McDrive-Schalter

Eine Bestellung lässt sich an den Plakatflächen zwar noch nicht aufgeben, aber mit einer neuen Plakatserie macht McDonald's Deutschland seit der Ankündigung des zweiten Lockdowns auf sein McDrive-Angebot aufmerksam.

Emirates bietet kostenlosen Chauffeur-Service für deutsche Abflughäfen

Emirates bietet ab sofort seinen kostenlosen Chauffeur-Service für Kunden der First- und Business-Class wieder in Deutschland an. Die Airline kooperiert dabei mit dem globalen Chauffeurdienst-Anbieter Blacklane.

Four Seasons stellt Programme rund um den neuen Private Jet für 2022 vor

Four Seasons präsentiert für das Reisejahr 2022 drei Routen für ihren neuen Four Seasons Private Jet, der erstmalig 2021 über das Startfeld rollen wird. Begleitet werden die Reisen von einem Bord-Arzt, der sich um das Wohl der maximal 48 Gäste kümmert.

Anantara Veli​​​​​​​: Luxushotel auf den Malediven bietet unlimitierten Jahresaufenthalt

Auf einer Insel mit weißem Sand und bunten Fischen leben, wann immer man im kommenden Jahr Lust darauf hat - ein Luxushotel auf den Malediven bietet genau das zu einem Fixpreis. 30 000 Dollar (rund 25 000 Euro) kostet der Spaß für zwei Personen.

Burger King und Sixt erfinden den "Sicherheits-Knurrt"

Sixt und Burger King haben sich zusammengetan, um den ersten Sicherheitsgurt zu entwerfen, der Magenknurren messen kann: den Sicherheits-Knurrt. Bis aus der humorvollen Marketingidee allerdings Wirklichkeit wird, braucht die Forschung noch etwas Zeit.

METRO Deutschland unterstützt Gastgewerbe an Weihnachten mit Werbekampagne

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben das Gastgewerbe hart getroffen. Zahlreiche Betriebe kämpfen um ihre Existenz. Mit einer Werbekampagne richtet sich METRO an alle Menschen mit dem Appell, an den Festtagen bei einem lokalen Gastronomen oder Restaurant zu bestellen.

Bonvoy Business Ready: Marriott startet Programm für Geschäftsreisende

Marriott hat Marriott Bonvoy Business Ready ins Leben gerufen, das sich an kleine und mittelständische Unternehmen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika richtet. Das neue Angebot ermöglicht es, Geschäftsreisen zu buchen und dabei Sonderkonditionen in Anspruch zu nehmen.