Kampagne ‚Feel Good‘ wirbt 2021 für nachhaltigen Urlaub in Deutschland

| Marketing Marketing

Die Covid 19-Pandemie hat das Bewusstsein der Reisenden für Nachhaltigkeit weltweit weiter geschärft. Das Interesse an intakter Natur, sorgsamem Umgang mit Ressourcen und Achtsamkeit für das eigene Wohlbefinden gewinnen an Bedeutung. Diese Entwicklung der Kundenbedürfnisse nimmt die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) auf und erweitert 2021 den Radius ihrer Kampagne ‚Feel Good‘. Ab sofort wirbt sie in 14 Märkten für das umfassende Angebot nachhaltiger touristischer Produkte im Reiseland Deutschland.

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT: „Der aktuelle Sustainability Report von booking.com belegt, dass der Wertewandel - hin zu mehr Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung bei Reisenden - durch die Covid 19-Pandemie einen deutlichen Schub erhalten hat. 83 Prozent der Befragten aus 30 Ländern halten nachhaltiges Reisen für unerlässlich, 61 Prozent gaben an, dass die Pandemie sie dazu veranlasst hat, in Zukunft nachhaltiger zu reisen. Diese Kundenbedürfnisse bestätigen unsere langfristige Strategie, Nachhaltigkeit als Facette der Marke Reiseland Deutschland zu positionieren. Mit ‚Feel Good‘ kommunizieren wir gezielt nachhaltige Qualitätsprodukte in internationalen Quellmärkten, um dem Restart des Incoming-Tourismus weitere Impulse zu geben.“

Feel Good 2021

Die DZT-Kampagne umfasst eine Qualitätsauswahl von Städten und Regionen sowie Unterkünften, die sich in besonderem Maße für Nachhaltigkeit im Tourismus engagieren. Darüber hinaus thematisiert ‚Feel Good‘ konkrete Reiseerlebnisse, die nachhaltige Produkte und Services vor Ort erlebbar machen. So können Reisende im direkten Kontakt mit ‚Locals‘ nachhaltiges Engagement hautnah erleben. Vier Cluster erleichtern die Orientierung in den Angeboten: ‚Aktiv in der Natur‘, ‚Wissen und Erleben‘, ‚Verantwortungsvoller Genuss‘ und ‚Nachhaltige Stadterlebnisse‘. Tipps für nachhaltiges Reisen ergänzen das Informationsangebot und mit einem mehrsprachigen CO2-Rechner kann der Kunde die Emissionen seiner Reise erfassen und über Anbieter in seinem Land kompensieren.

Die Kampagne ‚Feel Good 2021‘ wird in den deutschen Anrainerstaaten Dänemark, Niederlande, Belgien, Frankreich, der Schweiz, Österreich und Polen, in den wichtigen europäischen Quellmärkten Schweden, Italien, Spanien und Großbritannien sowie in den bedeutendsten Überseemärkten USA, China und Japan ausgespielt.

Werbung auf den internationalen Social Media-Kanälen, darunter im Facebook News Feed, Instagram Feed und Instagram Explore Feed sowie in den Stories bei Facebook und Instagram führen die Kunden zu einer Microsite, die eine Qualitätsauswahl geprüfter Städte, Regionen und Hotels präsentiert. Die auf der Microsite dargestellten Angebote wurden von der DZT in Zusammenarbeit mit den Landestourismusorganisationen und Nachhaltigkeitsexperten ausgewählt und redaktionell bearbeitet. Zusätzlich wurde ein neuer Kampagnenfilm integriert. Dieser zeigt in Interviews Menschen, die vorbildlich nachhaltige Projekte umgesetzt haben beziehungsweise betreiben.

Petra Hedorfer: „Leistungsträger entlang der gesamten touristischen Wertschöpfungskette entwickeln mit großer Professionalität Angebote, die dem wachsenden Anspruch der Kunden an Umweltverantwortung, Nach- und Werthaltigkeit gerecht werden. Unsere Kampagne erläutert den Mehrwert für den Gast: Geprüfte nachhaltige Angebote stehen für Qualität, Komfort, Genuss, Authentizität sowie Regionalität und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz.“


Zurück

Vielleicht auch interessant

Expedia Group vereinheitlicht Kundenbindungsprogramme

Mit mehr als 145 Millionen Mitgliedern in ihren aktuellen Prämienprogrammen verfügt die Expedia Group über eine der größten Treueplattformen der Welt. Nun gab das Unternehmen Pläne bekannt, das Angebot zu vereinheitlichen und zu erweitern.

„Hotel Noël“ in Zürich: Zehn Hotels, zehn Künstler

Neben beleuchteten Straßen und dem Shoppingangebot wirbt die Stadt Zürich mit einem auf Projekt auf – „Hotel Noël – 10 Ways to Experience Christmas in Zurich“: 10 ausgewählte Zürcher Hotels stellen je eines ihrer Zimmer zur Verfügung. Diese werden von Künstlerinnen und Künstlern individuell und einmalig umgestaltet.

Wahl der Deutschen Weinkönigin am 24. September

Umjubelt von ihren Fans und Familien beantworten sie Fragen rund um den Wein, treten in Spielen gegeneinander an und zeigen bei Interviews auf der Bühne ihren ganzen Charme. Sechs Finalistinnen wetteifern am 24. September um die Krone der Deutschen Weinkönigin.

Guide Michelin und Rémy Martin wollen "Grünen Stern" bekannter machen

Der Guide Michelin und Rémy Martin haben eine zweijährige Partnerschaft bekanntgegeben, um den "Grünen Stern" von Michelin, nachhaltiges Engagement von Köchen sowie die Entdeckung von außergewöhnlichem Know-how und Produkten zu fördern. Die Auszeichung ist nicht frei von Kritik.

Nobu Hospitality startet eigene App

Nobu Hospitality, die von Nobu Matsuhisa, Robert De Niro und Meir Teper gegründete Marke, hat die Einführung einer neuen mobilen App bekanntgegeben. Damit können die Gäste das Portfolio an Restaurants und Hotels erkunden und reservieren sowie auf Vorteile zugreifen.

Leonardo Hotels baut BusinessBenefits-Programm aus

Leonardo überarbeitet das eigene Angebot für Unternehmen im Geschäftsreisebereich und positioniert das BusinessBenefits-Programm neu. Das Vorteilsprogramm wird mit flexiblen Buchungskonditionen und einem Ratenangebot ergänzt.

Fairmont Hotels & Resorts stellt neue globale Markenkampagne mit Susan Sarandon vor

Fairmont Hotels & Resorts hat die neue globale Markenkampagne "Experience The Grandest of Feelings" vorgestellt. Zentrale Themen sind die Visionäre, die mit der Gründung der ersten Fairmont-Hotels Geschichte schrieben. Susan Sarandon fungiert dabei als globale Markenbotschafterin.

Wahl der Deutschen Weinkönigin: Wer schafft es ins Finale?

Für die Kandidatinnen der diesjährigen Wahl zur 73. Deutschen Weinkönigin wird es langsam spannend. Am Samstag, den 18. September, stellen die Bewerberinnen aus elf deutschen Weinbaugebieten im Rahmen der Vorentscheidung ihr Fachwissen unter Beweis.

Nicht immer Schleichwerbung: BGH erlaubt Influencern Posts ohne Werbehinweis

Einer der größten Zankäpfel in der wachsenden Influencer-Branche ist Schleichwerbung. Wann müssen die Männer und Frauen kenntlich machen, dass sie Produkte und Hersteller promoten? Mit Fragen dazu hat sich jetzt der Bundesgerichtshof befasst und eine Richtschnur gefunden.

Urlaub ohne Koffertragen: Six Senses startet Partnerschaft mit Luggage Free

Six Senses-Gäste können künftig mit leichtem Gepäck reisen und ihre Koffer im Voraus an eines der Hotels der Marke weltweit schicken. Dazu ist das Unternehmen eine Partnerschaft mit dem Portal Luggage Free eingegangen.