Karl Lagerfeld in Berlin: Ausstellung im Hotel de Rome

| Marketing Marketing

Kunstbegeisterte können seit dem 20. Februar 2020 eine ganz besondere Ausstellung im Rocco Forte Hotel de Rome besuchen: Anlässlich des ersten Todestages von Karl Lagerfeld präsentiert das Luxushotel 20 Portraits des Modeschöpfers im dämmrigen Straßenlicht Berlins.

Kunstbegeisterte können seit dem 20. Februar 2020 eine ganz besondere Ausstellung im Rocco Forte Hotel de Rome besuchen: Anlässlich des ersten Todestages der Designer-Ikone Karl Lagerfeld präsentiert das Luxushotel in seiner Lobby sowie dem Foyer rund 20 beeindruckende Portraits des Modeschöpfers. In unterschiedlich großen Formaten blicken Kunst- und Mode-Fans bis einschließlich 20. Mai 2020 auf atmosphärische Momentaufnahmen von Karl Lagerfeld – festgehalten vom Fotografen Daniel Biskup im dämmrigen Straßenlicht Berlins.

Anlass für dieses außergewöhnliche Shooting gab ein Interviewtermin, für den der in Berlin lebende Fotograf im Jahr 2002 mit Karl Lagerfeld durch die nächtliche Hauptstadt zog. Das Setting lieferten erstmalig ungewöhnliche Orte und typische Plätze mit Wiedererkennungswert: So wurde die U-Bahn-Station Rosenthaler Platz während des Spaziergangs kurzerhand zur Shooting-Kulisse, Tiefgaragen oder Telefonzellen setzten Chanels ehemaligen Kreativdirektor perfekt in Szene.

Die besondere Verbindung zwischen dem Luxushotel und dem Modeschöpfer lag dabei nicht nur in Lagerfelds Vorliebe für schöne Hotels an interessanten Orten. So zählte das Hotel de Rome während seiner Berlin-Reisen über viele Jahre hinweg zu seinen Lieblingsunterkünften.   „J´aime son style très…cela m´évoque l´Allemagne des banquiers. Ouvert en 2006, l´ancien siège de la Dresdner Bank a été reinvesti avec un glamour total italien. (zu dt.: Ich mag seinen Stil sehr…er erinnert mich an das Deutschland der Bankiers. Der 2006 eröffnete ehemalige Hauptsitz der Dresdner Bank wurde mit italienischem Glamour wiederbelebt”)”, schwärmte Lagerfeld 2012 im französischen Magazin „L´Express Styles“ von der Kombination aus zeitgenössischem Design und der denkmalgeschützten Architektur des Hotel de Rome.

Auch die gemeinsame Leidenschaft zu den Themen Mode, Kunst und Stil verbindet das Fünf-Sterne-Superior Hotel mit Lagerfeld: So hat sich das Hotel de Rome seit seiner Eröffnung im Jahr 2006 als beliebter Ort für exklusive und außergewöhnliche Kunstausstellungen etabliert und beherbergt über 650 eigene Werke im gesamten Haus.

Die Ausstellung „Karl Lagerfeld in Berlin“ ist vom 20. Februar bis 20. Mai 2020 im Hotel de Rome zu sehen. Der Eintritt ist frei.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

AlbCard​​​​​​​: Mehr Urlaub fürs Geld auf der Schwäbischen Alb

Freie Fahrt in Bus und Bahn plus kostenloser Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten: Das bietet die neue Gästekarte der Schwäbischen Alb. Die Karte gilt für Übernachtungsgäste ab der ersten Nacht, so der Tourismusverband.

Gaffel und 1. FC Köln verlängern Partnerschaft

Die Partnerschaft zwischen dem 1. FC Köln und der Privatbrauerei Gaffel wird um fünf Jahre verlängert. Damit bleibt Gaffel die exklusive Bier-Marke im RheinEnergieSTADION und wird bei allen Spielen des 1. FC Köln sowie weiteren Veranstaltungen ausgeschenkt.

Chefkoch und Bring! starten Partnerschaft und verknüpfen Angebote

Chefkoch, Europas größte Rezept-Plattform, und die Einkaufslisten-Plattform Bring! verbinden ihre Produkte miteinander. Nun wollen die beiden Unternehmen gemeinsam Hobbyköche von der Rezeptauswahl über die Einkaufsplanung und das Einkaufen bis hin zum Kochen begleiten

Einweihung der Schönsten Weinsichten 2020

Mit einer gut sichtbaren Stele werden die 13 als "Schönste Weinsichten 2020" ausgezeichneten Aussichtspunkte und weintouristischen Ziele im Laufe des Jahres offiziell eingeweiht. Den Anfang machte der Weinberg Goldener Steiger im Anbaugebiet Saale-Unstrut.

25hours wird Teil von Accor Live Limitless

Ab sofort können auch Gäste der 25hours Hotels die Leistungen des Kundenbindungsprogramms von Accor in Anspruch nehmen. Um sicherzustellen, dass alle Mitglieder ihren Status und ihre Punkte voll nutzen können, sobald das Reisen wieder möglich ist, hat Accor zudem Anpassungen bekannt gegeben.

Europäische Quellmärkte im Fokus der DZT

Wichtige europäische Quellmärkte werden sich am schnellsten von den Folgen der Corona-Pandemie erholen. Das belegen zwei Studien im Auftrag der DZT. Die Top 5 sind demnach Dänemark, Belgien, die Schweiz, die Niederlande und Österreich.

Pepsi benennt «Aunt Jemima»-Marke nach Rassismus-Vorwürfen um - Uncle Ben's in der Diskussion

Der US-Getränke- und Lebensmittelmulti Pepsi gibt seiner Marke «Aunt Jemima» nach Rassismus-Vorwürfen einen neuen Anstrich. Die Ursprünge der über 130 Jahre alten Marke für Backmischungen basierten auf Rassen-Stereotypen, räumte Marketingchefin Kristin Kroepfl ein.

DZT startet Kampagne zum Neustart des deutschen Incoming-Tourismus

Mit der Wiedereröffnung der Grenzen zu den meisten europäischen Ländern startet die DZT ihre Kampagne ‚Germany - Dreams Become Reality‘ und wirbt nach drei Monaten Lockdown in Europa erstmals wieder dafür, den Sommerurlaub in Deutschland zu verbringen.

GastroSuisse startet Marketingkampagne "Wir haben Euch auch vermisst"

GastroSuisse startet heute eine landesweite Marketingkampagne. Mit der Botschaft "Wir haben Euch auch vermisst" bringt die Kampagne die Freude des Gastgewerbes auf das Wiedersehen mit seinen Gästen nach dem Corona-Lockdown zum Ausdruck.

Bis zu 100 Prozent-Discount: Linder Hotels geben Kilometerrabatt

Die Lindner-Hotels rabattieren Übernachtungen bis zu 100 Prozent. Ab 9. Juni zählt bei den Lindner- sowie den „me and all“-Hotels die Länge des Anreisewegs: Pro 100 Kilometer Entfernung gewährt die Gruppe zehn Prozent Rabatt auf den Übernachtungspreis. Wer tausend Kilometer anreist, übernachtet dreimal kostenlos.