McDonald's-Werbespot: Pommes stibitzen oder tapfer bleiben?

| Marketing Marketing

Der neue TV-Spot von McDonald's Deutschland stellt auf humorvolle Weise den inneren Kampf nach, den Gäste führen, wenn sie Familie oder Freunden Essen aus dem McDrive mitbringen.

Wer kenne es nicht, fragt das Unternehmen: Auf dem Weg nach Hause noch schnell bei McDonald's durch den McDrive fahren, um der Familie oder Freunden Essen mitzubringen. Aber dann - sobald die Tüte auf dem Beifahrersitz steht - beginnen sie, die schwersten Minuten, in denen fast übermenschliche Willenskraft aufgebracht werden muss, um nicht die Tüte zu öffnen und ein paar Pommes zu stibitzen. Wird man es schaffen, das Essen komplett nach Hause zu bringen, ohne schwach zu werden?

"Der Drive ist nicht nur etwas, das viele Menschen mit McDonald's verbinden. Gerade in der aktuellen Situation ist dieser Bestellpunkt für uns und unsere Gäste relevanter denn je." so Susan Schramm, Marketingvorstand von McDonald's Deutschland. "Der aktuelle Spot basiert auf einem einfachen und genau deshalb so starken Insight. Fast jeder kann diese Situation nachvollziehen."

Matthias Spaetgens, CCO der Scholz & Friends Group und Geschäftsführer von Scholz & Friends Berlin: "Zuerst haben wir Citylight-Poster in McDrive-Schalter verwandelt, jetzt setzen wir diese Geschichte fort. Wir erzählen wie schwer es fällt, der Versuchung auf dem Beifahrersitz zu widerstehen. Ein Gefühl, das viele kennen und das die Kraft der Marke McDonald's feiert."

Scholz & Friends hatte sich Ende September im Pitch um den Werbeetat von McDonald's Deutschland durchgesetzt. Bereits Ende November stellte die Agentur in ihrer ersten Plakatkampagne den Bestellpunkt McDrive in den Fokus. Der erste TV-Spot schließt nun lückenlos daran an.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Auf dem Sprung zur OTA? Tripadvisor öffnet Plus-Programm für Hotels / fragwürdige AGB

Tripadvisor hat seine Plus-Plattform für Hotels geöffnet und ermöglicht ihnen damit die Teilnahme an seinem Mitgliederprogramm. Während teilnehmende Hotels ein spezielles Abzeichen auf der Website sowie eine erhöhte Sichtbarkeit erhalten sollen, sorgen AGB-Anpassungen für Diskussionen.

a&o bietet Langzeitwohnen für Studenten

Ein Thema, das vielen Studenten Kopfzerbrechen bereitet, ist die Wohnungssuche. Die Berliner Hostelkette a&o will mit Langzeit-Aufenthalten ab 375 Euro Lösungen anbieten. Das neue Angebot sei „kein Pausenfüller“, sondern langfristig angelegt.

Arbeiten "All-Inclusive” mit Club Med

Club Med erweitert kurzzeitig sein Angebot um ein neues Programm: Mit dem „Club Med Monat” bietet der Reiseanbieter Gästen die Möglichkeit des All-Inclusive Arbeitens: "zwei Wochen buchen, einen Monat genießen", so das Unternehmen.

Kostenfreies Listing bei Google? - Was hinter dem neuen Angebot der Suchmaschine für Hotels steckt

Google öffnet sein Reise-Portal stärker für kostenlose Einträge von Hotels und Reiseveranstaltern. Das Angebot bleibt aber mit den Google-Hotel-Ads verknüpft. Für Gastgeber können indirekte Kosten entstehen. Alle Infos zu dem neuen Tool.

Best Western mit digitalem Reisekatalog

Die BWH Hotel Group Central Europe stellt ihre neuen Reisewelten 2021 vor – in diesem Jahr rein digital als Online-Katalog. Damit rüsten sich die Best Western Hotels & Resorts für den Restart des Tourismus und die Zeit, in der Reisen wieder möglich sein werden.

Romantik digitalisiert Hotelführer und Magazine: Inspirationen rund um Reise und Kulinarik 

In Corona-Zeiten bringt die Hotelmarke ihren Hotel-Guide jetzt erstmals in einer digitalen Version auf den Markt und spielt zusätzlich das Lifestyle-Magazin „Romantiker“ in verschiedenen Online-Formaten aus. Besonders treue Fans können trotzdem gedruckte Exemplare erhalten.

Google mit kostenfreien Angeboten für Hotels und Reiseveranstalter

Google plant, sein Reise-Portal stärker für kostenlose Einträge von Hotels und Reiseveranstaltern zu öffnen. Das werde der Internetkonzern am Dienstag auf der Reisemesse ITB ankündigen, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Maritim mit neuem Bonusprogramm „MyMaritim“

Maritim vereinfacht das eigene Bonusprogramm: Mit jeder Online-Buchung über die Maritim Website werden mit „MyMaritim“ Punkte gesammelt, bei der kostenfreien Anmeldung gibt es zudem 1.000 Willkommenspunkte. 

Nach Bach und Goethe: Playmobil-Schiller wirbt für Thüringen

Eine weitere berühmte Persönlichkeit schwingt in Miniaturformat die Werbetrommel für Thüringen. Neben den Nachbildungen von Bach und Goethe kann seit Dienstag eine kleine Plastikfigur Friedrich Schillers des Spielzeugherstellers Playmobil erworben werden.

Nach Kitchen Impossible: Alexander Wulf präsentiert "Sternebox" im Online-Shop

Nach der TV-Ausstrahlung des Kochduells Mälzer vs. Wulf war die erste Produktion der "Alex´ Sternebox" binnen weniger Stunden im Online-Shop von "der BioMüller" ausverkauft. Nun wird neu produziert und in der 2. Märzwoche ausgeliefert.