Premier Inn führt neue Zimmerkategorie "Premier Plus" ein

| Marketing Marketing

Premier Inn erweitert sein Angebot um die Kategorie der „Premier Plus Zimmer“. Neben einem Kingsize-Bett genießen die Gäste je nach Hotel und Angebot zusätzliche Annehmlichkeiten wie einen kleinen Kühlschrank mit kostenfreiem Mineralwasser, Tee und Schokolade, Kaffeemaschine, Zimmersafe, Bügeleisen und Bügelbrett, schnellem WiFi sowie eine Regendusche mit luxuriösen Toilettenartikeln. Viele der Zimmer punkten zudem mit Aussicht.

Aktuell verfügen sechs der insgesamt 53 Premier Inn-Hotels in Deutschland über „Premier Plus Zimmer“ – künftig will die Hotelkette in neuen Häusern jeweils 10 bis 15 Prozent der Zimmer in dieser Komfortklasse anbieten und auch im bestehenden Portfolio geeignete Unterkünfte auf das neue Konzept umstellen.

Das Premier Inn Berlin Alexanderplatz, das mit 403 Zimmern größte Hotel des Hospitality-Unternehmens in Deutschland, sind 32 „Premier Plus Rooms“ buchbar, die über die genannten Extras hinaus auch mit einem flexiblen Arbeitstisch ausgestattet sind und von denen fast die Hälfte einen eigenen Balkon haben.

Aufgrund der Erfahrungen in Berlin und den Gästebewertungen hat Premier Inn sein Angebot auch in anderen Häusern ausgebaut. Im PI Hamburg City Zentrum und im PI München City Zentrum gibt es jeweils 30 Komfortzimmer, im PI Leipzig City Oper 28 und in den jüngst eröffneten Häusern PI Heilbronn City Centre und PI Frankfurt City Europaviertel 24 bzw. sieben Premier Plus Rooms. Voraussichtlich Anfang Februar 2024 wird das Premier Inn Köln City Mediapark mit insgesamt 190 Zimmern eröffnen, von denen 29 zur neuen Zimmerkategorie zählen werden.

„Mit unserer neuen Premier Plus Kategorie bieten wir unseren Gästen einen noch höheren Komfort bei gleichbleibend fairem Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Michael Simon, Head of Commercial bei Premier In Deutschland. „Neben den zusätzlichen Annehmlichkeiten können unsere Gäste natürlich weiterhin auf traumhaft guten Schlaf und exzellenten Service bei Premier Inn vertrauen.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Aus der „fritz-kulturgüter GmbH​​​​​​​“ wird ab dem 1. April 2024 wieder die „fritz-kola GmbH“. Außerdem verpasst sich fritz-kola ab dem 1. März ein neues Design. Das Ganze wird ergänzt von einem neuen Etikett mit den wichtigsten Infos.

Ruby Hotels starten eine neue Webseite, bei der das Markenerlebnis und die individuellen Charaktere der Hotels im Vordergrund stehen sollen. Dazu hat sich Ruby mit Moodley, Workmatrix und der Agentur Kopfbrand Partner gesucht.

Das US-amerikanische Football-Team Carolina Panthers hat eine mehrjährige Partnerschaftsvereinbarung mit Pizza Hut Deutschland bekanntgegeben. Damit ist Pizza Hut der erste internationale Partner im Rahmen des Global Markets Program der NFL.

Als Heringsbotschafterin wandelte Sterneköchin Julia Komp für Friesenkrone auf einer Norwegenreise auf den Spuren des norwegischen Herings. Von ihren Erlebnissen im hohen Norden erzählt sie in einem Video.

Booking.com startet eine neue Werbekampagne, um zu zeigen, dass man den Urlaub „buchen kann, wer immer man sein möchte". Die Kampagne mit der US-Schauspielerin Tina Fey ist die Fortsetzung der Booking.yeah-Kampagne.

Gute Laune und strahlende Gesichter beim Foto-Shooting im Maritim Hotel Düsseldorf – viele Stunden wurde hier für die neue Recruiting-Kampagne fotografiert. Nun werden die Bilder unter anderem für Stellenanzeigen der Maritim Hotels genutzt.

Click A Tree bei BWH Hotels Central Europe: Mit jeder Buchung in einem Hotel der Gruppe über die eigene Webseite können Gäste künftig Bäume pflanzen und etwas für den Umweltschutz tun.

Pressemitteilung

Nur noch knapp zwei Monate bis zur Premiere der EUROVINO – Fachmesse für Wein in der Messe Karlsruhe: Am 3. und 4. März 2024 wartet auf das Fachpublikum aus Handel, Gastronomie und Hotellerie das Angebot von über 250 bereits bestätigten Ausstellern.

Subway setzt auf eine neue Preiskampagne, um die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen anzusprechen. Die „Daily Deals“ bieten vier verschiedene 15 Zentimeter lange Subs zu einem Preis von 3,49 Euro an und sollen besonders preisbewusste junge Kunden in die Filialen locken.

Make Gastro sexy again — mit 360 Grad Zukunft! Unter diesem Motto diskutiert Ralf Hein, Leiter der Hotelfachschule Heidelberg, beim nächsten Highlight Talk des FCSI Deutschland-Österreich am 19. Januar 2024 mit den Teilnehmern eine Stunde lang über den aktuellen Zustand der Ausbildung zukünftiger Leistungsträger in der Hospitality.