Schwangere mit Bier - Bitburger-Werbung in der Kritik

| Marketing Marketing

„Getestet von Müttern. Gebraut für euch alle.“ – So lautet der aktuelle Slogan, mit dem die Brauerei Bitburger Werbung für ihr alkoholfreies Bier macht. Hinzu kommen Fotos, auf denen Schwangere und junge Mütter mit Bierflaschen posieren. Die kontroverse Kampagne stößt auf geteilte Meinungen und ruft empörte Experten auf den Plan.

Bitburger erklärt gegenüber RTL die Hintergründe der Aktion im Zusammenhang mit dem „Dry January“, bei dem viele Menschen einen Monat lang bewusst auf Alkohol verzichten. Laut Christoph Weber, Marketingdirektor der Bitburger Braugruppe, habe man schwangere Frauen und junge Mütter als „absolute Expertinnen für Getränke ohne jeden Alkohol“ zu Wort kommen lassen wollen. Das Unternehmen betont gegenüber dem TV-Sender die Unbedenklichkeit seines 0,0-Prozent-Bieres für Schwangere: „Der Genuss unseres Bitburger 0,0 Prozent während der Schwangerschaft und Stillzeit ist absolut unbedenklich: Der Restalkohol unseres alkoholfreien Bieres ist sogar geringer als bei Apfelsaft.“

Experten sehen das jedoch kritischer und betonen, dass „Alkohol schwere Schäden am Ungeborenen anrichten“ kann. Auch Frauenärztin Dr. med. Judith Bildau warnt gegenüber RTL vor möglichen Fehlbildungen und neurologischen Entwicklungsverzögerungen. Obwohl es sich um alkoholfreies Bier handle, könne nicht garantiert werden, dass kein Restalkohol enthalten sei, so die Medizinerin.

Auch im Internet sorgt die Kampagne für Diskussionen. Facebook-Nutzer bezeichnen die Kampagne als „No-Go“ oder „unter eurer Würde“. Bitburger reagiert auf die Kritik und entschuldigt sich für mögliche Missverständnisse. Das Unternehmen betont, man wolle mit dem alkoholfreien Bitburger 0,0 Prozent eine echte Alternative für Schwangere aufzeigen. Außerdem versichert die Brauerei, dass „Biere, die mit 0,0 Prozent Alkohol deklariert sind, nicht mehr als 0,0 Prozent Alkohol enthalten“ dürfen. Damit diese Grenzen nicht überschritten werden, komme es zu vielfachen Proben, bevor das Bier in den Verkauf geht.

Die Expertin bleibt jedoch skeptisch und mahnt zur Vorsicht: „Es gibt keine wissenschaftlich bewiesene Alkoholmenge, die in der Schwangerschaft unschädlich für das Kind ist. Jeder Schluck ist zu viel! Deshalb: Finger weg!“

Zurück

Vielleicht auch interessant

The Leading Hotels of the World begrüßt sechs neue Mitgliedshotels. Dazu gehören zwei neue Häuser in den USA, ein neues Hotelkonzept auf Madeira, ein umgebautes Museum in Rom und eine Sammlung von Bungalows und Casas südlich von Tulum in Mexiko.

Der Versuch von Tripadvisor, ein Abonnementprogramm zu schaffen, das Reisenden Rabatte gewährt sowie die Buchungen und den Umsatz steigert, endet nach etwas mehr als drei Jahren.

Pressemitteilung

Homeoffice, Workation, virtuelle Meetings – unsere Geschäftswelt hat sich in den letzten Jahren gewandelt und ist zunehmend digitaler geworden. Führungskräfte stehen vielmehr vor der Herausforderung, digitales Know-how und ihren analogen Erfahrungsschatz zu vereinen. Wie man sich erfolgreich in einer Arbeitswelt behauptet, die ständig im Wandel ist und sich zum Digital Leader entwickelt, kann man ab April an der IST-Hochschule für Management lernen. 

Die Deutsche Hospitality firmiert um in H World International, um die Expansion ihrer Eigentümergruppe H World außerhalb Chinas voranzutreiben. Oliver Bonke wird als CEO neben dem Führungsteam der ehemaligen Deutschen Hospitality agieren.

Aus der „fritz-kulturgüter GmbH​​​​​​​“ wird ab dem 1. April 2024 wieder die „fritz-kola GmbH“. Außerdem verpasst sich fritz-kola ab dem 1. März ein neues Design. Das Ganze wird ergänzt von einem neuen Etikett mit den wichtigsten Infos.

Ruby Hotels starten eine neue Webseite, bei der das Markenerlebnis und die individuellen Charaktere der Hotels im Vordergrund stehen sollen. Dazu hat sich Ruby mit Moodley, Workmatrix und der Agentur Kopfbrand Partner gesucht.

Das US-amerikanische Football-Team Carolina Panthers hat eine mehrjährige Partnerschaftsvereinbarung mit Pizza Hut Deutschland bekanntgegeben. Damit ist Pizza Hut der erste internationale Partner im Rahmen des Global Markets Program der NFL.

Als Heringsbotschafterin wandelte Sterneköchin Julia Komp für Friesenkrone auf einer Norwegenreise auf den Spuren des norwegischen Herings. Von ihren Erlebnissen im hohen Norden erzählt sie in einem Video.

Booking.com startet eine neue Werbekampagne, um zu zeigen, dass man den Urlaub „buchen kann, wer immer man sein möchte". Die Kampagne mit der US-Schauspielerin Tina Fey ist die Fortsetzung der Booking.yeah-Kampagne.

Gute Laune und strahlende Gesichter beim Foto-Shooting im Maritim Hotel Düsseldorf – viele Stunden wurde hier für die neue Recruiting-Kampagne fotografiert. Nun werden die Bilder unter anderem für Stellenanzeigen der Maritim Hotels genutzt.