Subway setzt auf junge Zielgruppe

| Marketing Marketing

Subway setzt auf eine neue Preiskampagne, um die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen anzusprechen. Die „Daily Deals“ bieten vier verschiedene 15 Zentimeter lange Subs zu einem Preis von 3,49 Euro an und sollen besonders preisbewusste junge Kunden in die Filialen locken.

Die von Saatchi & Saatchi München konzipierte Kampagne zeigt drei junge Menschen, die das Angebot mit überraschtem „No way!“ kommentieren. Laut einem „Horizon“-Bericht verfolgt Subway mit seinen neuen „Daily Deals“ das Ziel, für jeden Gast das passende Angebot zu haben, insbesondere für jüngere Zielgruppen mit begrenztem Budget. Die Kampagne läuft vom 15. Januar bis Ende Februar und wird über verschiedene Kanäle verbreitet, darunter Online-Video und Social-Media-Ads auf Plattformen wie Facebook, Instagram und TikTok. Subway verzichtet bewusst auf TV-Werbung, da die Zielgruppe bereits über digitale Kanäle effektiv erreicht werden kann.

Der Fokus auf die junge Zielgruppe ist ein Kernthema, welches das Unternehmen 2024 angehen möchte. Zu den weiteren Schwerpunkten zählen die Überarbeitung der Subs im Herbst 2023 sowie der Ausbau des Liefergeschäfts und die Digitalisierung. „Wir möchten viele neue Gäste einladen, die neuen Daily Deals selbst zu probieren und sich von dem einzigartigen Geschmackserlebnis unserer Subs überzeugen – live vor Ort in unseren Restaurants“, so Christian Bauer, Marketing Director DACH/NL/Nordics bei Subway laut „Horizont“.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

The Leading Hotels of the World begrüßt sechs neue Mitgliedshotels. Dazu gehören zwei neue Häuser in den USA, ein neues Hotelkonzept auf Madeira, ein umgebautes Museum in Rom und eine Sammlung von Bungalows und Casas südlich von Tulum in Mexiko.

Der Versuch von Tripadvisor, ein Abonnementprogramm zu schaffen, das Reisenden Rabatte gewährt sowie die Buchungen und den Umsatz steigert, endet nach etwas mehr als drei Jahren.

Pressemitteilung

Homeoffice, Workation, virtuelle Meetings – unsere Geschäftswelt hat sich in den letzten Jahren gewandelt und ist zunehmend digitaler geworden. Führungskräfte stehen vielmehr vor der Herausforderung, digitales Know-how und ihren analogen Erfahrungsschatz zu vereinen. Wie man sich erfolgreich in einer Arbeitswelt behauptet, die ständig im Wandel ist und sich zum Digital Leader entwickelt, kann man ab April an der IST-Hochschule für Management lernen. 

Die Deutsche Hospitality firmiert um in H World International, um die Expansion ihrer Eigentümergruppe H World außerhalb Chinas voranzutreiben. Oliver Bonke wird als CEO neben dem Führungsteam der ehemaligen Deutschen Hospitality agieren.

Aus der „fritz-kulturgüter GmbH​​​​​​​“ wird ab dem 1. April 2024 wieder die „fritz-kola GmbH“. Außerdem verpasst sich fritz-kola ab dem 1. März ein neues Design. Das Ganze wird ergänzt von einem neuen Etikett mit den wichtigsten Infos.

Ruby Hotels starten eine neue Webseite, bei der das Markenerlebnis und die individuellen Charaktere der Hotels im Vordergrund stehen sollen. Dazu hat sich Ruby mit Moodley, Workmatrix und der Agentur Kopfbrand Partner gesucht.

Das US-amerikanische Football-Team Carolina Panthers hat eine mehrjährige Partnerschaftsvereinbarung mit Pizza Hut Deutschland bekanntgegeben. Damit ist Pizza Hut der erste internationale Partner im Rahmen des Global Markets Program der NFL.

Als Heringsbotschafterin wandelte Sterneköchin Julia Komp für Friesenkrone auf einer Norwegenreise auf den Spuren des norwegischen Herings. Von ihren Erlebnissen im hohen Norden erzählt sie in einem Video.

Booking.com startet eine neue Werbekampagne, um zu zeigen, dass man den Urlaub „buchen kann, wer immer man sein möchte". Die Kampagne mit der US-Schauspielerin Tina Fey ist die Fortsetzung der Booking.yeah-Kampagne.

Gute Laune und strahlende Gesichter beim Foto-Shooting im Maritim Hotel Düsseldorf – viele Stunden wurde hier für die neue Recruiting-Kampagne fotografiert. Nun werden die Bilder unter anderem für Stellenanzeigen der Maritim Hotels genutzt.