André Witschi neuer Chef des Aufsichtsrates der Steigenberger Hotels AG

| Personalien Personalien

Steigenbergers ehemaliger Vorstandsvorsitzender kehrt als Aufsichtsratschef zurück. André Witschi übernimmt die Führung des Kontrollgremiums von Ralf Corsten. Als früherer Deutschland-Boss von Accor ist Witschi heute Präsident des Stiftungsrates der Ecole hôtelière de Lausanne und Aufsichtsrat bei Romantik. Witschi verfügt über gute Kontakte nach China, wo der neue Steigenberger-Eigentümer Huazhu sitzt.

Im Rahmen seiner ersten Sitzung im Jahr 2020 hat der Aufsichtsrat der Steigenberger Hotels AG einen Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrates bekanntgegeben. Aufsichtsrat und Vorstand bedanken sich bei Dr. Ralf Corsten, der als Aufsichtsratsvorsitzender die Geschicke des Unternehmens in den vergangenen fast zwei Jahrzehnten maßgeblich geprägt hat und die Steigenberger Hotels AG zu einem international bestens aufgestellten Hotelkonzern geformt hat. Dr. Corsten legt sein Amt auf eigenen Wunsch nieder, nachdem der Wechsel des Eigentümers, den er in den vergangenen Monaten wesentlich vorangetrieben und gestaltet hatte, im Januar 2020 erfolgreich abgeschlossen wurde. Mit André Witschi, welcher bereits von 2008 bis 2010 als CEO die Steigenberger Hotels AG geleitet hat, wird die Nachfolge von Dr. Corsten als Vorsitzender des Aufsichtsrates herausragend besetzt. Aufsichtsrat und Vorstand zeigen sich erfreut, eine so kompetente Persönlichkeit wieder für die Deutsche Hospitality gewonnen zu haben.

„Dr. Corsten hat mit seiner Persönlichkeit und Expertise nicht nur das Unternehmen Deutsche Hospitality, sondern die gesamte Tourismusbranche über Jahrzehnte hinweg geprägt“, so Ji Qi, Gründer und CEO von Huazhu, der Gesellschafterin der Steigenberger Hotels AG. „Wir haben tiefsten Respekt vor dieser Leistung und bedanken uns bei diesem großartigen Macher und Visionär.“

Der am 21. Februar 1942 geborene Corsten, der im bayerischen Ruhpolding aufwuchs, ist der Hotellerie schon seit Lebzeiten verbunden. Als Geschäftsführer von Kempinski und als Berater mit seiner Firma Continental Hotel Consultants sammelte der promovierte Jurist im In- und Ausland Erfahrungen, die er von 1990 bis 1992 als Vorstand der Interhotel bei der Privatisierung der DDR-Hotelkette einsetzte. 1992 wurde Dr. Corsten zum Vorstandschef der TUI berufen und trieb im Wesentlichen die Internationalisierung zum heute weltweit aufgestellten Konzern voran. Nach seinem Ausscheiden übernahm er im Jahr 2003 den Vorsitz im Aufsichtsrat der Steigenberger Hotels AG, die seit dem Jahr 2016 unter der Dachmarke Deutsche Hospitality auftritt.

André Witschi war seit 1999 Mitglied und ist seit 2011 Präsident des Stiftungsrates der Ecole hôtelière de Lausanne, eine der renommiertesten Hotelfachschulen der Welt. Er gehört zudem weiteren Stiftungs- und Verwaltungsräten an, unter anderem den Aufsichtsräten der Romantik Hotels und der Sausalitos GmbH.

Als Managing Director für Ibis Deutschland stieg André Witschi 1991 bei Accor Hotels ein. Der ehemalige Hotelier des Jahres Witschi übernahm dann im Jahr 1999 die Position des Vizepräsidenten Europa bei Accor Hotels und wurde Mitglied des Vorstands von ACCOR S.A. Im Jahr 2003 übernahm er den Vorsitz der Accor Hotellerie Deutschland GmbH, der damals größten deutschen Hotelgruppe mit 430 Hotels. Bis 2008 war Witschi als CEO von Accor Deutschland tätig.

Von 2008 bis 2010 war Witschi CEO der Steigenberger Hotels AG. Nach dem Verkauf der AG verließ Witschi das Unternehmen und hatte diverse Verwaltungsratsmandate inne unter anderen, Vizepräsident des Aufsichtsrats der Lindner Hotels AG, Düsseldorf, Mitglied des Verwaltungsrats von Scandic Hotels, Stockholm, und Mitglied des Verwaltungsrats von Build S.A. (B&B Hotels), Paris.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit André Witschi“, so Ji Qi. „Herr Witschi gilt zu Recht als einer der renommiertesten Experten der europäischen Hotellerie. Als Shareholder werden wir gemeinsam mit dem Aufsichtsrat, dem Vorstand und den Mitarbeitern das Wachstum der Deutschen Hospitality weiterhin so erfolgreich vorantreiben. Herr Witschi steht für das, was für uns der Markenkern der Deutschen Hospitality ist: Die besten Gastgeber zu sein, mit Leidenschaft und Perfektion.“
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Apeiron erweitert Führungsmannschaft

Die Apeiron Restaurant & Retail Management GmbH, Inhaberin der Restaurantkette The ASH und größter Franchisenehmer der L’Osteria, erweitert Ihr Führungsteam. Neu an Bord sind Patrick Selbach, Benjamin Walter und Kataneh Shakouhi.

Sarah Bartel wird Managerin des me and all hotel in Ulm

Sarah Bartel übernimmt die Leitung des me and all hotel am Ulmer Bahnhofsvorplatz. Die 33-Jährige blickt auf viele Jahre Führungserfahrung in der Hotellerie zurück. Dabei hatte Bartel zunächst ganz andere berufliche Pläne.

Sascha Wagner übernimmt Pre-Opening und Direktion des IntercityHotel Wiesbaden

Sascha Wagner wird General Manager des neuen IntercityHotel in Hessens Hauptstadt: Zum 1. November 2020 übernimmt er in Wiesbaden zunächst das Pre-Opening und später das General Management. Die Eröffnung ist für das zweite Quartal 2021 geplant.

Peter Fiedler neuer Chief Financial Officer (CFO) der Kempinski Hotels

Kempinski Hotels hat Dr. Peter Fiedler zum Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied des Vorstands ernannt. In dieser zentralen Position zeichnet er für sämtliche Finanzfunktionen und die Finanz-Performance der internationalen Luxus Hotelgruppe verantwortlich.

Ralf Ole Leidner neuer Direktor im Weinromantikhotel Richtershof

Ralf Ole Leidner ist neuer Direktor im Weinromantikhotel Richtershof in Mülheim an der Mosel. Elisabeth und Manfred Brennfleck übernahmen das Hotel vor wenigen Wochen von der Familie Preuß.

Führungswechsel bei Steigenberger in Bad Neuenahr und Konstanz

Thomas Swieca übernimmt zum 15. Oktober die Funktion des General Managers im Steigenberger Inselhotel Konstanz. Er folgt auf Peter Martin, der zum 21. Oktober als General Manager im Steigenberger Hotel Bad Neuenahr übernimmt.

Neuer Küchenchef auf Burg Schlitz

Sabine Teubler ist eine feste Größe im Relais & Châteaux Schlosshotel Burg Schlitz​​​​​​​. Anlässlich ihres 20-jährigen Dienstjubiläums sie nun Küchendirektorin des Landpalais befördert. Im „Wappen-Saal“, dem Herzstück der Gastronomie auf Burg Schlitz, ist nun Maik Albrecht als neuer Küchenchef verantwortlich.

i31-Hotel in Berlin und Zeèv Rosenberg trennen sich

Die Geschäftsleitung des i31-Hotels in Berlin Mitte trennt sich von ihrem langjährigen Hoteldirektor Zeèv Rosenberg. Das Vorstandsmitglied der HSMA machte den Vorgang über Facebook öffentlich.

Romantik Hotel Zum Stern mit neuen Küchenchefs

In der Küche des Romantik Hotels Zum Stern wird es künftig eine Aufgabenteilung geben: Im Gourmetrestaurants L’étable übernimmt Souschef Constantin Kaiser die Leitung. Die Hauptküche mit Sterns Restaurant wird mit Toni Schoch ebenfalls ein langjähriger Mitarbeiter leiten.

Markus Prinz neuer Küchenchef im Erfurter „Clara – Restaurant im Kaisersaal“

Markus Prinz heißt der neue Küchenchef im Sterne-Restaurant Clara. Nach zweimonatiger Pause zur Team-Neuaufstellung öffnet dieses unter seiner Regie und an der Spitze eines ebenfalls neuen Küchenteams am 3. November 2020 wieder seine Pforten in Erfurt.