Axel Schwan wird Regional President bei Tim Hortons

| Personalien Personalien

Der deutsche Gastronomie-Manager Axel Schwan wird Regional President von Tim Hortons für Kanada und die USA. Das Unternehmen betreibt weltweit 4,800 Restaurants. Axel Schwan ist der Sohn des früheren Maredo-Chefs Klaus Schwan und Bruder der Düsseldorfer Gastronomin Kerstin Schwan.

Zuvor arbeitete Axel Schwan als Global Chief Marketing Officer bei Tim Hortons. Nun soll der studierte Betriebswirt das Wachstum des Restaurantgeschäfts in beiden Märkten überwachen, wobei seine Konzentration vor allem auch der Profitabilität gelten soll.

"Ich bin zutiefst demütig, bei einer so berühmten Marke wie Tim Hortons zu arbeiten", sagte Axel Schwan. "Ich bin in einer Gastronomenfamilie aufgewachsen und habe selbst Restaurants betrieben. Ich freue mich darauf, weiterhin eng mit unseren 1.500 Restaurantbesitzern in ganz Kanada und dem Rest der Tim Hortons Familie zusammenzuarbeiten, um allen unseren Gästen außergewöhnliche Produkte und Dienstleistungen anzubieten."

Axel Schwan kam vor acht Jahren als Marketing Director in Deutschland, Österreich und der Schweiz zur RBI (Burger King) und wurde später VP Marketing & Communication in Europa, bevor er in die Rolle des Global CMO für Burger King in über 100 Ländern aufstieg. Während seiner Amtszeit wurden Axel und sein Team als einer der besten Vermarkter der Welt ausgezeichnet. 2017 gewann er den den begehrten Cannes Marketer of the Year Award. Im Jahr 2017 kam er dann als Global CMO zu Tim Hortons.

"Seitdem er vor zwei Jahren der Marke Tim Hortons beigetreten ist, hat Axel unsere Innovationsarbeit im Kaffeebereich geleitet, darunter die Entwicklung unserer neuen Frischbrüher - unsere größte Kaffeeinnovation seit 55 Jahren", sagte Alex Macedo. "Er war für unsere heutige Arbeit an unserer Kernproduktinnovationspipeline in den Bereichen Frühstück, Donuts und Backwaren unerlässlich und hat unsere Bemühungen um markenbezogene Werbung geleitet. Axel war ein Verfechter der Weiterentwicklung unserer Nachhaltigkeitsinitiativen und hat auch unsere Arbeit bei der Neugestaltung unserer Restaurants und Verpackungen für ein besseres Gästeerlebnis geleitet."

1964 öffnete das erste Tim Hortons-Restaurant in Hamilton, Ontario, seine Pforten. Tim Hortons ist Kanadas größte Restaurantkette und täglich über 5 Millionen Tassen Kaffee serviert, wobei 80% der Kanadier mindestens einmal im Monat einen von fast 4.000 Tim Hortons in Kanada besuchen.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Eva Rössler neue PR-Chefin von McDonald’s Deutschland

Eva Rössler wird die neue Unternehmenssprecherin von McDonald’s Deutschland. Sie folgt damit auf Philipp Wachholz, der zu McDonald’s Belgien wechselt, um dort die Rolle des Chief Marketing Officer zu übernehmen.

Stühlerücken bei Meliá in Deutschland

Meliá meldet drei personelle Veränderungen in Deutschland. Thomas Rettig ist nun General Manager des Innside Hamburg Hafen, Martin Kau hat das Hotel Düsseldorf Krefeld übernommen, André Tauchnitz ist für den Verkauf für das Innside Dresden und das Innside Leipzig zuständig.

Hotelentwickler GBI mit neuem Aufsichtsrat

Beim Immobilien-Projektentwickler GBI hat sich der Unternehmensgründer aus den offiziellen Funktionen zurückgezogen: Dr. Manfred Schoeps hat den Aufsichtsratsvorsitz aus Altersgründen abgegeben. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Markus Beugel rückte an die Spitze des Gremiums.

Direktoren-Wechsel bei Steigenberger

Zum 1. September 2020 übernimmt Danny Vorwerk die Direktion des Steigenberger Hotels Berlin. Der bisherige General Manager, Richard Engelmayer, der das Hotel rund zwei Jahren geleitet hat, leitet künftig das Steigenberger Hotel Köln mit 305 Zimmern. 

Jürgen Ammerstorfer neuer Generaldirektor im Ritz Carlton Vienna

Seit dem 1. Juli 2020 ist Jürgen Ammerstorfer neuer Generaldirektor des The Ritz-Carlton, Vienna. Der gebürtige Österreicher war zuletzt erfolgreich für die Führung des Londoner Luxury Boutique Hotels "The London Edition" verantwortlich.

Sternekoch Arne Linke verlässt Restaurant Clara im Erfurter Kaisersaal

Arne Linke, Küchenchef des Erfurter Sterne-Restaurants Clara, verlässt den Kaisersaal zum Jahresende, um zurück in seine norddeutsche Heimat zu gehen. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden, die Suche läuft.

Marcus Stumptner neuer Direktor im Achat Hotel Frankenthal

Aktuell ist Marcus Stumptner als Direktor für die Achat Hotels Hockenheim sowie Reilingen Walldorf verantwortlich – jetzt kommt mit dem 122 Zimmer großen ACHAT Hotel Frankenthal noch ein drittes hinzu. Zudem wurde der 39-Jährige zum Team-Manager für eben diese drei Hotels befördert.

Andrea Ludy wird General Manager im Hotel am Steinplatz in Berlin

Andrea Ludy ist seit Juli 2020 General Manager im Hotel am Steinplatz, Autograph Collection. Sie folgt auf Iris Baugatz und war zuletzt seit 2013 als Area Director Sales & Distribution für Zentraleuropa bei Marriott International mit Sitz in Eschborn tätig.

ADA Cosmetics: Kai Bendix neuer CEO

Kai Boris Bendix übernimmt ab sofort die Geschäftsleitung von ADA Cosmetics International. Der neue CEO kennt sich mit Kosmetik aus: Er leitete einige Jahre das globale Nivea-Marketing. Wilhelm Könning scheidet zum Jahresende aus.

Gut Thansen: Philipp Lennartz kehrt in die Hotellerie zurück

Philipp Lennartz wird Betriebsleiter und folgend Geschäftsführer des Seminar- und Eventzentrum Gut Thansen, in der Nähe seiner Wahlheimat Rotenburg. Der 46-jährige Rheinländer folgt auf Bernd Stolte, der Gut Thansen mit aufbaute und in der Spitze der deutschen Tagungshotellerie etablierte.